Abo
  • Services:
Anzeige

TomTom Go 940 Live mit Sprachsteuerung und lokaler Suche

TomTom Go 940 Live
TomTom Go 940 Live
Als weitere TomTom-Besonderheit ist MapShare auch in dem neuen Modell enthalten. Kunden können darüber Korrekturen am Kartenmaterial melden. Pro Tag gibt es über den Dienst mehr als 16.000 Korrekturen, verriet TomTom. Seit dem Start soll es bereits 4 Millionen Kartenkorrekturen gegeben haben.

Anzeige

Zum Marktstart des neuen Geräts soll dann auch endlich HD Traffic in Deutschland verfügbar sein. Mittels HD Traffic werden GSM-Daten von Vodafone für die Ermittlung der Verkehrsdichte genutzt. TomTom verspricht sich davon, die Kunden bereits vor dem Entstehen von Staus um entsprechend überlastete Strecken leiten zu können. Im vierten Quartal 2008 soll der Dienst in Deutschland starten. Dann soll es die Funktion auch in Großbritannien, Frankreich und der Schweiz geben. Für Belgien wurde ein Start für das Jahr 2009 in Aussicht gestellt.

TomTom Go 940 Live
TomTom Go 940 Live
Technische Daten zum TomTom Go 940 Live hat der Hersteller nicht geliefert. Somit können wir keine Angaben zum verwendeten Display, zur Speicherbestückung oder Akkulaufzeit machen. Auch ist nicht bekannt, in welchen Punkten sich das neue Topmodell vom ebenfalls neu vorgestellten TomTom Go 740 Live unterscheidet. Fest steht lediglich, dass das ebenfalls auf der Internationalen Funkausstellung in Berlin gezeigte Modell TomTom Go 540 Live nicht auf den deutschen Markt kommen wird.

Zum Lieferumfang der Navigationsgeräte gehört eine neue Windschutzscheibenhalterung. An das Active Dock kann nun auch das Stromkabel angeschlossen werden, so dass das An- und Abstöpseln des Geräts vereinfacht wird. Bislang musste die Stromversorgung immer noch separat an das Gerät angeschlossen werden.

Sowohl das TomTom Go 740 Live als auch das TomTom Go 940 Live sollen im Oktober 2008 in den deutschen Handel kommen. Genaue Preise konnte der Hersteller auch auf Nachfrage von Golem.de noch nicht nennen. Die Geräte werden dann jeweils mit Kartenmaterial für Westeuropa ausgestattet sein.

Für die Nutzung von TomTom Go Live fallen monatliche Kosten in Höhe von 9,95 Euro an. In den ersten drei Monaten ist der Dienst kostenlos nutzbar. Zum Marktstart der neuen Geräte gibt es TomTom Go Live sogar die ersten sechs Monate gratis. Wie lange dieses Angebot gilt, hat der Hersteller nicht verraten.

 TomTom Go 940 Live mit Sprachsteuerung und lokaler Suche

eye home zur Startseite
h.c 24. Jul 2010

ich habe auch ein Tomtom 930 finde ich gar nicht super das immer wieder an den Startbild...

Venki 29. Aug 2008

TomTom GoLive - dafür brauchst Du "da Interwebs". Allerdings ist das eh ein...


Navi Facts / 04. Sep 2008



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Consors Finanz, München
  2. über vietenplus, Großraum Osnabrück
  3. Genossenschaftsverband Bayern e.V., München
  4. Habermaaß GmbH, Bad Rodach


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 299,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. (u. a. Drive 7,79€, John Wick: Kapitel 2 9,99€ und Predator Collection 17,49€)

Folgen Sie uns
       


  1. SuperSignal

    Vodafone Deutschland schaltet Smart-Cells ab

  2. Top Gun 3D

    Mit VR-Headset kostenlos ins Kino

  3. Übernahme

    Marvell kauft Cavium für 6 Milliarden US-Dollar

  4. Wilhelm.tel

    Weiterer Kabelnetzbetreiber schaltet Analog-TV ab

  5. Grafiktreiber

    AMDs Display-Code in Linux-Kernel aufgenommen

  6. Oneplus 5T im Test

    Praktische Änderungen ohne Preiserhöhung

  7. Vito, Sprinter, Citan

    Mercedes bringt Lieferwagen als Elektrofahrzeuge heraus

  8. JoltandBleed

    Oracle veröffentlicht Notfallpatch für Universitäts-Software

  9. Medion Akoya P56000

    Aldi-PC mit Ryzen 5 und RX 560D kostet 600 Euro

  10. The Update Aquatic

    Minecraft bekommt Klötzchendelfine



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Smartphoneversicherungen im Überblick: Teuer und meistens überflüssig
Smartphoneversicherungen im Überblick
Teuer und meistens überflüssig
  1. Winphone 5.0 Trekstor will es nochmal mit Windows 10 Mobile versuchen
  2. Librem 5 Das freie Linux-Smartphone ist finanziert
  3. Aquaris-V- und U2-Reihe BQ stellt neue Smartphones ab 180 Euro vor

Erneuerbare Energien: Siemens leitet die neue Steinzeit ein
Erneuerbare Energien
Siemens leitet die neue Steinzeit ein
  1. Siemens und Schunk Akkufahrzeuge werden mit 600 bis 1.000 Kilowatt aufgeladen
  2. Parkplatz-Erkennung Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten

Cubesats: Startup steuert riesigen Satellitenschwarm von Berlin aus
Cubesats
Startup steuert riesigen Satellitenschwarm von Berlin aus
  1. Arkyd-6 Planetary Resources startet bald ein neues Weltraumteleskop
  2. SAEx Internet-Seekabel für Südatlantikinsel St. Helena
  3. Sputnik Piep, piep, kleiner Satellit

  1. Re: Also wieder nur umbauten

    Ach | 20.11. 23:59

  2. Re: Ohne Bildschirm

    grorg | 20.11. 23:54

  3. Re: RAM-Geschwindigkeit?

    grorg | 20.11. 23:50

  4. Re: Immer noch nicht hoehenverstellbar

    Teebecher | 20.11. 23:50

  5. Re: Richtig so, FDP!

    teenriot* | 20.11. 23:42


  1. 17:26

  2. 17:02

  3. 16:21

  4. 15:59

  5. 15:28

  6. 15:00

  7. 13:46

  8. 12:50


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel