Abo
  • Services:

Hercules eCafé - auch Guillemot will Netbooks bauen

Erstes Modell soll ab 24. September 2008 zu 299 Euro verkauft werden

Unter der Marke eCafé kündigt der zu Guillemot gehörende Hardware-Hersteller Hercules, eher für Konsolen- und PC-Zubehör bekannt, eine eigene Serie von Netbooks an. Bereits im September 2008 soll das erste Modell auf den Markt kommen.

Artikel veröffentlicht am ,

Viel verrät Hercules noch nicht zu seinen Netbooks, obwohl das erste Modell bereits ab 24. September 2008 für 299 Euro erhältlich sein soll. Da in der Ankündigung explizit der von Intel geprägte Begriff Netbook verwendet wird, ist davon auszugehen, dass auch ein Atom-Prozessor zum Einsatz kommt. Details zur Hardware-Ausstattung sollen in den kommenden Wochen bekannt gegeben werden.

Erster Blick: Hercules eCafé
Erster Blick: Hercules eCafé

Nur soviel verrät Hercules: Das eCafé soll in ein "Ecosystem implementiert" werden, das es allen Nutzern erlaubt, das Gerät problemlos an ihre eigenen Wünsche und Bedürfnisse anzupassen. Der Hersteller verspricht dabei ein "stromlinienförmiges und personalisiertes Interface" mit einem dazugehörigen Portal, das es auch unerfahrenen Anwendern erlauben soll, alles aus dem Gerät herauszuholen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€

tannerwitolla 17. Okt 2008

Habe mir das Hercules ecfae bei Neckermann gekauft und auch ausgibig getestet aber nach...

Lyoner Gelbwurst 29. Aug 2008

bei denen niemand weiß wie sie sich aussprechen (ausser Franzosen vielleicht). Dschillmoh...

kendon 29. Aug 2008

passiert doch ständig dass man denkt "hätte ich doch bloss in den frühen 90ern nicht...

Koolshen 28. Aug 2008

Ja, das ist mir auch aufgefallen. Die scheinen etwas voreilig gewesen sein. Na ja...


Folgen Sie uns
       


Pathfinder Kingmaker - Golem.de live (Teil 1)

Im ersten Teil unseres Livestreams zu Pathfinder Kingmaker ergründen wir das Regelsystem, erschaffen Goleria Golerta und verteidigen unsere Burg.

Pathfinder Kingmaker - Golem.de live (Teil 1) Video aufrufen
Battlefield 5 im Test: Klasse Kämpfe unter Freunden
Battlefield 5 im Test
Klasse Kämpfe unter Freunden

Umgebungen und Szenario erinnern an frühere Serienteile, das Sammeln von Ausrüstung motiviert langfristig, viele Gebiete sind zerstörbar: Battlefield 5 setzt auf Multiplayermatches für erfahrene Squads. Wer lange genug kämpft, findet schon vor der Erweiterung Firestorm ein bisschen Battle Royale.

  1. Dice Raytracing-Systemanforderungen für Battlefield 5 erschienen
  2. Dice Zusatzinhalte für Battlefield 5 vorgestellt
  3. Battle Royale Battlefield 5 schickt 64 Spieler in Feuerring

Mobile-Games-Auslese: Tinder auf dem Eisernen Thron - für unterwegs
Mobile-Games-Auslese
Tinder auf dem Eisernen Thron - für unterwegs

Fantasy-Fanservice mit dem gelungenen Reigns - Game of Thrones, Musikpuzzles in Eloh und Gehirnjogging in Euclidean Skies: Die neuen Mobile Games für iOS und Android bieten Spaß für jeden Geschmack.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile Gaming Microsoft Research stellt Gamepads für das Smartphone vor
  2. Mobile-Games-Auslese Bezahlbare Drachen und dicke Bären
  3. Mobile-Games-Auslese Städtebau und Lebenssimulation für unterwegs

Remote Code Execution: Die löchrige Webseite des TÜV Süd
Remote Code Execution
Die löchrige Webseite des TÜV Süd

Der TÜV Süd vergibt Siegel für sichere Webseiten - und tut sich gleichzeitig enorm schwer damit, seine eigene Webseite abzusichern. Jetzt fand sich dort sogar eine Remote-Code-Execution-Lücke, die der TÜV erst im zweiten Anlauf behoben hat.
Ein Bericht von Hanno Böck

  1. Websicherheit Onlineshops mit nutzlosem TÜV-Siegel

    •  /