Abo
  • IT-Karriere:

TV Pack: Windows Media Center kann digitales Satelliten-TV

Nun auch Mehrkanalton, Untertitel und Videotext via DVB-T möglich

Zur Internationalen Funkausstellung 2008 in Berlin hat Microsoft das TV Pack für das Media Center von Windows Vista vorgestellt. Das Update bringt Unterstützung für digitales Satellitenfernsehen via DVB-S und unterstützt mehr Zusatzfunktionen von DVB-T. Programmverschiebungen und Kanalumbelegungen erkennt das System automatisch und korrigiert entsprechend.

Artikel veröffentlicht am ,

Windows Media Center TV Pack
Windows Media Center TV Pack
Bisher fehlte dem Media Center von Windows Vista die Unterstützung von DVB-S, nun will Microsoft dieses Manko ausgleichen. Das Update mit dem Titel TV Pack rüstet diese wichtige Funktion nach. Dabei verspricht der Hersteller eine besonders einfache Einrichtung, bei der alle nötigen Einstellungen quasi automatisch vorgenommen werden. Komplizierte Einstellungen technischer Art muss der Nutzer nicht vornehmen, kann dies bei Bedarf aber tun.

Stellenmarkt
  1. Wirecard Issuing Technologies GmbH, Aschheim bei München
  2. Wilhelm Geiger GmbH & Co. KG, Oberstdorf, Herzmanns

Auch auf viele weitere Neuerungen dürften manche Nutzer des Windows Media Center lange gewartet haben: So unterstützt DVB-T endlich Mehrkanalton, Untertitel sowie Videotext. Neu gestaltet wurde die elektronische Fernsehzeitschrift (EPG) und das System reagiert auf Programmverschiebungen oder Kanalumbelegungen. Wenn sich also eine Sendung etwa nach hinten verschiebt, wird die Aufnahmezeit automatisch angepasst. Falls der betreffende Sender auf einen anderen Kanal gelegt wurde, merkt das System dies und korrigiert es selbsttätig.

Windows Media Center TV Pack
Windows Media Center TV Pack
Außerdem kann ein Live-TV-Bild unterbrochen oder darin vor- und zurückgespult werden, wenn das Media Center im Fenstermodus arbeitet. Das war bislang nur im Vollbildmodus möglich. Mittels automatischer Lautstärkeanpassung sollen außerdem lästige Lautstärkesprünge etwa beim Zappen verhindert werden.

Das TV Pack ist nur für Gerätehersteller von Microsoft zu bekommen. An Endkunden wird das Update nicht ausgeliefert. Begründet wird es damit, dass der betreffende PC bestimmte Voraussetzungen erfüllen muss, damit das TV Pack funktioniert. Das Media Center ist Bestandteil von Windows Vista Home, Premium und Ultimate.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. (-78%) 12,99€
  3. 4,99€
  4. 2,99€

Deltagrammaton 13. Apr 2009

Nein liegt an Vista Vista unterstützt keinen Horizontal Span Mode mehr wie man ihn unter...

Roland Zaharanski 11. Sep 2008

Man kauft sich Vista, installiert es, merkt daß das mit dem TV nicht so läuft wie...

b0w 29. Aug 2008

In Österreich gibt's den ORF in HD (ORF HD). Ebenso werden auf Sat1 / ProSieben...

lua___ 29. Aug 2008

Was ist eine geeignete Satellitenkarten (DVB-S) für dieses Zeug? Hab hier Vista Ultimate...

oni 29. Aug 2008

Probier nochmal Myth aus einem aktuellen Ubuntu zu installieren. Da musst du einfach das...


Folgen Sie uns
       


Days Gone - Fazit

In Days Gone sind wir als Rocker Deacon St. John im zerstörten Oregon unterwegs und erleben das ganz große Abenteuer.

Days Gone - Fazit Video aufrufen
Watch Dogs Legion angespielt: Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee
Watch Dogs Legion angespielt
Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee

E3 2019 Elitesoldaten brauchen wir nicht - in Watch Dogs Legion hacken und schießen wir auch als Pensionistin für den Widerstand. Beim Anspielen haben wir sehr über die ebenso klapprige wie kampflustige Oma Gwendoline gelacht.


    Projektmanagement: An der falschen Stelle automatisiert
    Projektmanagement
    An der falschen Stelle automatisiert

    Kommunikationstools und künstliche Intelligenz sollen dabei helfen, dass IT-Projekte besser und schneller fertig werden. Demnächst sollen sie sogar Posten wie den des Projektmanagers überflüssig machen. Doch das wird voraussichtlich nicht passieren.
    Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel


      5G-Auktion: Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war
      5G-Auktion
      Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war

      Dass die Frequenzen für den 5G-Mobilfunk teuer wurden, lasten Telekom, Vodafone und Telefónica dem Newcomer United Internet an. Doch dies ist laut dem Netzplaner Kai Seim nicht so gewesen.
      Eine Analyse von Achim Sawall

      1. Funklöcher Hohe Bußgelder gegen säumige Mobilfunknetzbetreiber
      2. Bundesnetzagentur 5G-Frequenzauktion erreicht 6,5 Milliarden Euro
      3. 5G-Auktion Etablierte wollen Preis für 1&1 Drillisch hochtreiben

        •  /