Abo
  • Services:
Anzeige

Mio Leap K1: Vorne Mobiltelefon, hinten GPS-Navigationsgerät

Mio zeigt auf der IFA 2008 Mobiltelefone mit zwei Displays

Der Navigationsgerätehersteller Mio präsentiert auf der Internationalen Funkausstellung 2008 in Berlin mit dem Mio Leap K1 und dem Mio Leap G50 zwei Mobiltelefonnavigationssysteme. Auffallend ist vor allem das Leap K1, denn es ist vorne Mobiltelefon und hinten Navigationssystem. Das GPS-Navigationsgerät Mio C728 hat ein 7-Zoll-Display und einen DVB-T-Empfang. Und schließlich stellt Mio noch den Navigationsgeräteklassiker Moov 570 vor - er liefert ein 4,7-Zoll großes Display und Fotonavigation.

Mio C728
Mio C728
Das GPS-Navigationsgerät C728 von Mio misst 182 x 123 x 23 mm und wiegt 380 Gramm. Der 7-Zoll-Bildschirm des C728 kommt von Samsung und bietet eine Auflösung von 800 x 480 Pixeln. Zur Farbtiefe machte Mio keine Aussagen. Das C728 ist neben dem DVB-T-Empfang auch für die Wiedergabe verschiedener Multimediaformate wie MPEG4, DivX, WMV, MP3,WMA, WAV sowie der Bildformate BMP und JPG gerüstet. Zudem bietet es einen Micro-SD-Kartensteckplatz.

Anzeige

Es hat eine 3,5-mm-Klinkenbuchse für handelsübliche Kopfhörer und lässt sich per Bluetooth mit einem bluetoothfähigen Mobiltelefon koppeln, um eine Freisprechanlage zu erhalten. Ein TMC-Modul für aktuelle Verkehrsmeldungen ist ebenfalls integriert.

Als GPS-Chip dient ein SirfStar III inklusive Sirf Instant Fix II. Damit soll die aktuelle Position schneller erkannt werden, als bei Chips ohne Instant Fix II. Das C728 läuft unter dem Betriebssystem Windows CE 5.0 und der Navigationssoftware MioMap 2008. Zu den Akkulaufzeiten liegen derzeit keine Angaben vor.

Mio Leap K1
Mio Leap K1
Das 53,5 x 105,1 x 14,5 mm große und 125 Gramm wiegende Leap K1 sieht auf der Vorderseite aus wie ein normales Mobiltelefon mit einem 1,7-Zoll-OLED-Display und einer Zifferntastatur. Auf der Rückseite ist ein 2,6 Zoll großer Touchscreen für die Navigation angebracht. Zu Auflösung und Farbtiefe des Displays liegen keine Angaben vor.

Das Gerät ist mit einer 2-Megapixel-Kamera mit Autofokus ausgestattet. Vermutlich findet sich auch ein Musik-Player an Bord, Mio hat hierzu jedoch keine Angaben gemacht. Fest steht zumindest, dass Kopfhörer über einen 2,5-mm-Klinkenanschluss betrieben werden können.

Als Betriebssystem nutzt Mio auch hier Windows CE 5.0, für die Navigation läuft die Software MioMap 2008, die unter anderem rund 1.000 Sehenswürdigkeiten europaweit in 3D anzeigt.

Mio Leap K1: Vorne Mobiltelefon, hinten GPS-Navigationsgerät 

eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. flexis AG, Chemnitz
  2. Tetra GmbH, Melle
  3. Lernstudio Barbarossa GmbH, Kaiserslautern
  4. Giesecke & Devrient 3S GmbH, München


Anzeige
Top-Angebote
  1. 42€
  2. 599€ + 5,99€ Versand (Bestpreis!)
  3. 13,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Facebook

    Nutzer sollen Vertrauenswürdigkeit von Newsquellen bewerten

  2. Notebook-Grafik

    Nvidia hat eine Geforce GTX 1050 (Ti) mit Max-Q

  3. Gemini Lake

    Asrock und Gigabyte bringen Atom-Boards

  4. Eni HPC4

    Italienischer Supercomputer weltweit einer der schnellsten

  5. US-Wahl 2016

    Twitter findet weitere russische Manipulationskonten

  6. Die Woche im Video

    Das muss doch einfach schneller gehen!

  7. Breko

    Waipu TV gibt es jetzt für alle Netzbetreiber

  8. Magento

    Kreditkartendaten von bis zu 40.000 Oneplus-Käufern kopiert

  9. Games

    US-Spielemarkt wächst 2017 zweistellig

  10. Boeing und SpaceX

    ISS bald ohne US-Astronauten?



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
EU-Netzpolitik: Mit vollen Hosen in die App-ocalypse
EU-Netzpolitik
Mit vollen Hosen in die App-ocalypse

Preiswertes Grafik-Dock ausprobiert: Ein eGPU-Biest für unter 50 Euro
Preiswertes Grafik-Dock ausprobiert
Ein eGPU-Biest für unter 50 Euro
  1. XG Station Pro Asus' zweite eGPU-Box ist schlicht
  2. Zotac Amp Box (Mini) TB3-Gehäuse eignen sich für eGPUs oder SSDs
  3. Snpr External Graphics Enclosure KFA2s Grafikbox samt Geforce GTX 1060 kostet 500 Euro

Kryptowährungen: Von Tulpen, Berg- und Talfahrten
Kryptowährungen
Von Tulpen, Berg- und Talfahrten
  1. Bitcoin Israels Marktaufsicht will Kryptoverbot an Börse durchsetzen
  2. Geldwäsche EU will den Bitcoin weniger anonym machen
  3. Kryptowährung 4.700 Bitcoin von Handelsplattform Nicehash gestohlen

  1. Einer der schnellsten

    Rubbelbubbel | 21:57

  2. Re: Funktioniert nicht

    Kakiss | 21:48

  3. Re: 1050 und dann noch langsamer?

    madejackson | 21:42

  4. Re: schön die datenblätter zitiert

    logged_in | 21:37

  5. Re: Anstatt Eisen zu Gold machen sie Pappe zu Gold.

    Tigtor | 21:31


  1. 14:35

  2. 14:00

  3. 13:30

  4. 12:57

  5. 12:26

  6. 09:02

  7. 18:53

  8. 17:28


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel