Abo
  • Services:

Squeezebox Boom - Netzwerk-Musik-Player als Komplett-System

Logitech stellt Squeezebox mit integrierten Lautsprechern vor

Mit der Squeezebox Boom stellt Logitech auf der IFA einen Netzwerk-Musik-Player mit integrierten Lautsprechern vor. Sie erweitert das Portfolio der Logitech-Tochter Slim Devices und gliedert sich in die Squeezebox-Familie ein.

Artikel veröffentlicht am ,

Squeezebox-Boom
Squeezebox-Boom
Die Squeezebox Boom kommt als Komplett-Paket daher und enthält alles, um digitale Musik zu hören. Einmal an die Steckdose angeschlossen, braucht sie weder externe Lautsprecher noch zusätzliche Kabel. Ins Netzwerk kommt sie per WLAN, wobei nur 802.11g unterstützt wird. Zudem ist eine Fast-Ethernet-Port integriert.

Stellenmarkt
  1. Eurowings Aviation GmbH, Köln
  2. mobilcom-debitel GmbH, Büdelsdorf

Einmal im Netzwerk eingerichtet, kann die Squeezebox Boom auf die eigene Musiksammlung zugreifen, sofern auf dem Rechner die Server-Software SqueezeCenter läuft. Diese ist in perl geschrieben und für Windows, Linux und MacOS X verfügbar. Zudem kann die Squeezebox Boom auf Internet-Radiostationen und auf Abo-Dienste wie MP3tunes oder Last.fm zugreifen, auch dann, wenn der Computer ausgeschaltet ist.

 

Squeezebox-Boom
Squeezebox-Boom
Das Gerät verfügt über einen eingebauten, digitalen 30-Watt-Verstärker und ist mit zwei 2 cm großen High-Definition-Softdome-Hochtönern und zwei 7,6 cm großen Longthrow-Hochleistungs-Tieftönern ausgestattet. Ein Doppelverstärker-Konzept, das einen hochleistungsfähigen Signalprozessor, einen Klasse-D-Verstärker und digitales Crossover nutzt, soll für hohe Soundqualität mit minimalen Störgeräuschen und Verzerrungen sorgen. Auch ein zusätzlicher Subwoofer kann angeschlossen werden.

Die Steuerung erfolgt per Fernbedienung, wobei diese mit einem Magneten versehen ist, mit dem sie beispielsweise an den Kühlschrank geheftet werden kann. Die einzelnen Squeezeboxen können auch kombiniert und das Gesamtsystem so erweitert werden, die Boom kann dabei auch als Radiowecker dienen.

Die Squeezebox Boom soll ab September 2008 für 279,99 Euro zu haben sein.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Logan, John Wick, Alien Covenant, Planet der Affen Survival)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

Der Kaiser 11. Dez 2008

Ich bin der Kaiser, huck ich habe gesprochen.

Beko 07. Sep 2008

Kennst Thomas D. doch gar nicht. Habe ihn mal kennengelernt: Super, angenehmer und alles...

Flitschbirne 29. Aug 2008

Beobachtet mal aufrichtig seinen Desktop...

IchSchonWieder 29. Aug 2008

Das Ding kann kein UPNP also ist nix für mich. Dann lieber WAS7500 von Philips. Der...

cweiske 29. Aug 2008

Ich habe damals von den Sqeezboxen Abstand genommen, weil die zusätzliche Lautsprecher...


Folgen Sie uns
       


Amazons Fire TV Stick 4K - Test

Im Test konnte uns Amazons Fire TV Stick 4K überzeugen. Vor allem die neu gestaltete Fernbedienung macht die gesamte Nutzung wesentlich komfortabler. Damit ist der Fire TV Stick 4K auch für Nutzer interessant, die noch keinen 4K-Fernseher besitzen. Amazon verkauft den Fire TV Stick 4K für 60 Euro.

Amazons Fire TV Stick 4K - Test Video aufrufen
Yuneec H520: 3D-Modell aus der Drohne
Yuneec H520
3D-Modell aus der Drohne

Multikopter werden zunehmend auch kommerziell verwendet. Vor allem machen die Drohnen Luftbilder und Inspektionsflüge und vermessen. Wir haben in der Praxis getestet, wie gut das mit dem Yuneec H520 funktioniert.
Von Dirk Koller


    IT: Frauen, die programmieren und Bier trinken
    IT
    Frauen, die programmieren und Bier trinken

    Fest angestellte Informatiker sind oft froh, nach Feierabend nicht schon wieder in ein Get-together zu müssen. Doch was ist, wenn man kein Team hat und sich selbst Programmieren beibringt? Women Who Code veranstaltet Programmierabende für Frauen, denen es so geht. Golem.de war dort.
    Von Maja Hoock

    1. Job-Porträt Die Cobol Cowboys auf wichtiger Mission
    2. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
    3. Job-Porträt Cyber-Detektiv "Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"

    Google Nachtsicht im Test: Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel
    Google Nachtsicht im Test
    Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel

    Gut einen Monat nach der Vorstellung der neuen Pixel-Smartphones hat Google die Kamerafunktion Nachtsicht vorgestellt. Mit dieser lassen sich tolle Nachtaufnahmen machen, die mit denen von Huaweis Nachtmodus vergleichbar sind - und dessen Qualität bei Selbstporträts deutlich übersteigt.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Pixel 3 Google patcht Probleme mit Speichermanagement
    2. Smartphone Google soll Pixel 3 Lite mit Kopfhörerbuchse planen
    3. Google Dem Pixel 3 XL wächst eine zweite Notch

      •  /