Abo
  • Services:

IFA: BDP-S5000ES - Sonys neuer Nobel-Blu-ray-Player

Auch ein neues Blu-ray-Heimkinosystem ist auf der IFA 2008 zu sehen

Sony zeigt auf der IFA 2008 nicht nur seine günstigeren Blu-ray-Player BDP-S350 und BDP-S550, sondern auch das neue High-End-Gerät BDP-S5000ES. Dieses soll eine deutlich bessere Video- und Audio-Wiedergabe bieten. Ebenfalls neu: das Blu-ray-Heimkinosystem Bravia Theatre BDV-IT1000.

Artikel veröffentlicht am ,

BDP S5000ES
BDP S5000ES
Klebt der Zusatz ES an einem Produktnamen aus Sonys Unterhaltungselektroniksparte, dann weist das auf die Serie "Elevated Standard" und damit auf ein echtes High-End-Produkte des Herstellers hin. Der BDP-S5000ES soll sich vom BDP-S350 und BDP-S550 durch hochwertigere Komponenten und neue Funktionen abheben.

Stellenmarkt
  1. Techtronic Industries ELC GmbH, Winnenden
  2. ttransact Elektronische Zahlungssysteme GmbH dba. epay, Martinsried bei München

Mit diesen analysiert der Blu-ray-Player das von der Blu-ray-Scheibe eingelesene Bild, schärft die Kanten ohne andere Bildelemente zu sehr zu betonen, reduziert den Effekt der Körnigkeit des Film-Materials und erhöht die Farbtiefe von acht Bit des Ausgangsbildes auf ein Äquivalent von 14 Bit im dargestellten Bild. Dazu kommt dann noch das "Super Bit Mapping", mit dem das Bild laut Sony mit der Realität entsprechenden Farbtönen über HDMI übertragen wird.

BDP S5400ES
BDP S5400ES
Der BDP-S5000ES gibt Blu-ray-Filme inklusive BD-Live und BonusView wieder, dazu verfügt das Gerät über einen Ethernet-Anschluss und als lokaler Speicher wird ein 1-GByte-USB-Stick mitgeliefert. Über den Ethernet-Port lassen sich auch künftige Firmware-Erweiterungen einspielen.

DVDs können auf bis zu 1080p hochskaliert werden. Erfolgt die Bildausgabe nicht digital über HDMI sondern analog über den Komponentenausgang, dann soll der BDP-S5000ES mit einer 14-bit-/297-MHz-Video-D/A-Wandlung punkten.

Guten Ton soll der BDP-S5000ES unter anderem durch sein räumlich getrennt von den Video-Bausteinen und Servo-Motoren verbautes Audio-Board liefern. Zusätzlich liefere ein verlustarmer R-Core-Transformator eine optimierte Gleichspannung für unverzerrten Klang. Das leise arbeitende optische Laufwerk und das vibrationsarme, gedämmte Gehäuse sollen zudem einen fast lautlosen Betrieb ermöglichen.

BDV IT1000
BDV IT1000
Sonys High-End-Blu-ray-Player bietet Linear PCM und High-Definition-Audio-Decoding mit Bitstream-Ausgabe über HDMI oder den analogen 7.1-Kanal-Ausgang. Der BDP-S5000ES versteht sich auf alle Tonformate bis hin zu Dolby TrueHD und DTS-HD Master Audio. Die Signale können sowohl intern decodiert als auch als Bitstream an einen AV-Receiver weitergereicht werden.

Als grafisches Benutzer-Interface dient auch im BDP-S5000ES die von der Playstation 3, Playstation Portable und von neueren Sony-Fernsehern her bekannte XrossMediaBar (XMB), mit der sich die Funktionen und das Kontrollmenü bedienen lassen. Die gemeinsame Steuerung über HDMI-CEC, bei Sony Bravia Sync getauft, ist auch bei diesem Blu-ray-Player möglich. Die Fernbedienung des BDP-S5000ES ist mit einer Beleuchtung ausgestattet.

Der BDP-S5000ES hat im Standby-Modus eine Leistungsaufnahme von 0,4 Watt. Das Gerät schaltet nach mehr als 30 Minuten Inaktivität in den Standby-Modus.

Wie Sony anlässlich der IFA 2008 ankündigte, wird der Blu-ray-Player BDP-S5000ES ab Dezember 2008 zum Preis von 1.499 Euro lieferbar sein.

Für 1.999 Euro gibt es ab Januar 2009 ein neues Blu-ray-Heimkinosystem von Sony. Unter der Modellbezeichnung Bravia Theatre BDV-IT1000 und dem Spitznamen "Pocky" (abgeleitet von einem japanischen Snack) vereint es einen Blu-ray-Player mit Ethernet-Schnittstelle für BD-Live und schlanke Lautsprecher mit lediglich 16 Millimeter breiten Treibsätzen. DVDs können auch hier auf 1080p skaliert werden.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (Prime Video)
  2. (u. a. Outlander, House of Cards)
  3. 9,99€

lol :) 29. Aug 2008

Auf WLAN verlassen, glaub dich haben die guten geister verlassen ^^ Mit dem kabel am...

So nie 28. Aug 2008

Das macht mir Angst, ehrlich! Aber vielleicht ist das ja moderner Darwinismus: Noch...


Folgen Sie uns
       


Sonos Beam im Hands on

Beam ist Sonos' erste smarte Soundbar und läuft mit Amazons Alexa. Im Zusammenspiel mit einem Fire-TV-Gerät kann dieses bequem mit Beam mit der Stimme bedient werden. Die Beam-Soundbar von Sonos kostet 450 Euro und soll am 17. Juli 2018 erscheinen.

Sonos Beam im Hands on Video aufrufen
Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden
  2. Landspace Chinesisches Raumfahrtunternehmen kündigt Raketenstart an
  3. Raumfahrt @Astro_Alex musiziert mit Kraftwerk

IMHO: Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
IMHO
Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime

Es könnte alles so schön sein abseits vom klassischen Fernsehen. Netflix und Amazon Prime bieten modernes Encoding, 4K-Auflösung, HDR-Farben und -Lichter, flüssige Kamerafahrten wie im Kino - leider nur in der Theorie, denn sie bringen es nicht zum Kunden.
Ein IMHO von Michael Wieczorek

  1. IMHO Ein Lob für Twitter und Github
  2. Linux Mit Ignoranz gegen die GPL
  3. Sicherheit Tag der unsinnigen Passwort-Ratschläge

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Parker Solar Probe Sonnen-Sonde der Nasa erfolgreich gestartet
  2. Parker Solar Probe Nasa verschiebt Start seiner Sonnen-Sonde
  3. Raumfahrt Die neuen Astronauten für SpaceX und Boeing

    •  /