Abo
  • Services:

Panasonic stellt 6fach-BD-R vor

Blu-ray-Medien lassen sich mit bis zu 216 MBit/s beschreiben

Panasonic stellt auf der IFA 2008 einmal beschreibbare Blu-ray-Scheiben (BD-R) vor, die sich mit bis zu sechsfacher Geschwindigkeit beschreiben lassen. Die Kapazität liegt bei 25 respektive 50 GByte.

Artikel veröffentlicht am ,

Laut Panasonic handelt es sich bei den neuen BD-Rs um die ersten, einmal beschreibbaren Blu-ray-Discs, die sich mit sechsfacher Geschwindigkeit beschreiben lassen. Einen entsprechenden Blu-ray-Brenner vorausgesetzt, sollen sich Daten mit 216 MBit/s auf die Medien schreiben lassen. Das ist etwa 20 Prozent schneller als bei einer 16fach DVD-R.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  2. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main

Seine 6x-Blu-ray-Discs will Panasonic sowohl mit 25 als auch 50 GByte anbieten. Ab wann und zu welchem Preis die neuen BD-R-Medien im Handel sind, verriet Panasonic nicht.

Für Oktober 2008 kündigt der Hersteller aber weitere neue BD-R-Medien an, die dank der ausschließlichen Verwendung einer anorganischen Beschichtung eine Lebensdauer von bis zu 50 Jahren haben sollen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. ES Blu-ray 10,83€, Die nackte Kanone Blu-ray-Box-Set 14,99€)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  3. 5€ inkl. FSK-18-Versand

DexterF unterwegs 29. Aug 2008

Ich würd's ja in Kilohalbwörtern pro Stunde angeben.

Peter G. 28. Aug 2008

Why so serious? 80.000 MB / 50 MB = 1600 1600 / 14 Tage Urlaub / 16 Wachstunden ~ 7 Fotos...

robinx 28. Aug 2008

Selbst über USB sollte es klappen, außer der blu-ray brenner hängt auch noch mit dran

Liegerad-Andreas 28. Aug 2008

Hallo, eine Angabe wie "mindestens 20 Jahre" fände ich besser! Gruß Andreas (der mit dem...


Folgen Sie uns
       


Royole Flexpai - Hands on (CES 2019)

Das Flexpai von Royole ist das erste kommerziell erhältliche Smartphone mit faltbarem Display. Ein erster Kurztest des Gerätes zeigt, dass es noch einige Probleme mit der Software hat.

Royole Flexpai - Hands on (CES 2019) Video aufrufen
Schwerlastverkehr: Oberleitung - aber richtig!
Schwerlastverkehr
Oberleitung - aber richtig!

Der Schwerlast- und Lieferverkehr soll stärker elektrifiziert werden. Dafür sollen kilometerweise Oberleitungen entstehen. Dass Geld auf diese Weise in LKW statt in die Bahn zu stecken, ist aber völlig irrsinnig!
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Elektromobilität Toyota und Panasonic wollen Akkus für Elektroautos bauen
  2. Ducati-Chef Die Zukunft des Motorrads ist elektrisch
  3. Softwarefehler Lime-Tretroller werfen Fahrer ab

Eden ISS: Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner
Eden ISS
Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner

Wer in der Antarktis überwintert, träumt irgendwann von frischem Grün. Bei der Station Neumayer III hat das DLR vor einem Jahr ein Gewächshaus in einem Container aufgestellt, in dem ein Forscher Salat und Gemüse angebaut hat. Das Projekt war ein Test für künftige Raumfahrtmissionen. Der verlief erfolgreich, aber nicht reibungslos.
Ein Interview von Werner Pluta

  1. Eden ISS DLR will Gewächshaus-Container am Südpol aus Bremen steuern
  2. Eu-Cropis DLR züchtet Tomaten im Weltall
  3. NGT Cargo Der Güterzug der Zukunft fährt 400 km/h

Schwer ausnutzbar: Die ungefixten Sicherheitslücken
Schwer ausnutzbar
Die ungefixten Sicherheitslücken

Sicherheitslücken wie Spectre, Rowhammer und Heist lassen sich kaum vollständig beheben, ohne gravierende Performance-Einbußen zu akzeptieren. Daher bleiben sie ungefixt. Trotzdem werden sie bisher kaum ausgenutzt.
Von Hanno Böck

  1. Sicherheitslücken Bauarbeitern die Maschinen weghacken
  2. Kilswitch und Apass US-Soldaten nutzten Apps mit fatalen Sicherheitslücken
  3. Sicherheitslücke Kundendaten von IPC-Computer kopiert

    •  /