Abo
  • Services:

Nvision: Mythbusters malen Mona Lisa in 80 Millisekunden

Mythbusters auf der Nvision
Mythbusters auf der Nvision
Angetrieben wurden die Farbkugeln dabei von rund 8 Kubikmetern Pressluft, die Projektile überwanden in 80 Millisekunden rund 2 Meter. Erst auf Fotos und später in einem Film der Hochgeschwindigkeitskamera wurde sichtbar, wie stark die Farbnebel dabei vom Ziel abprallten. Damit sich trotzdem ein scharfes Bild ergibt, hatten die Konstrukteure das Ziel mit einem tunnelförmigen Raster versehen, in das die Farbkugeln recht genau einschlugen.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Reutlingen
  2. WSW Wuppertaler Stadtwerke GmbH, Wuppertal

Wie Savage und Hyneman nach dem tosenden Applaus erklärten, hatten die beiden die Maschine nicht selbst gebaut, aber sie entworfen. Hergestellt wurde das Ungetüm von Kerner Opticals, einem Special-Effects-Unternehmen, das aus George Lucas' "ILM" hervorgegangen ist. Kerner hat unter anderem an Effektorgien wie "Fluch der Karibik", "Harry Potter" und "The day after tomorrow" mitgearbeitet. Die Pressluft-Replika eines da Vinci dürfte Nvidia also einiges gekostet haben.

Mona Lisa in 80 Millisekunden
Mona Lisa in 80 Millisekunden
Der Auftritt der beiden Experten für technischen Blödsinn setzte dabei jedoch nur den Schlusspunkt. Zuvor zog Nvidias Marketing-Chef Dan Vivoli ein überaus positives Fazit der ersten Ausgabe der Nvision. Das selbst gesetzte Ziel von 10.000 Besuchern hatte man mit 9.200 Personen nur knapp verpasst. Dabei sind aber auch die 2.000 Teilnehmer der für alle offenen "GeForce-LAN" sowie der 600 Personen umfassende Tross des Finales der ESWC-Turniere eingerechnet.

Die Sieger des "Electronic Sports World Cup" kürte Dan Vivoli auf der Bühne, ebenso wie die Teilnehmer am erfolgreichen Versuch eines Guiness-Rekordes für die längste Dauer-LAN der Welt. Über 200 Spieler hielten 36 Stunden konstantes Spielen durch, wobei sie je Stunde nur 10 Minuten Ruhe ansparen konnten. Das mag nicht überaus lang erscheinen, die anwesenden Guiness-Juroren überwachten aber, dass in den aktiven Zeiten wirklich ständig gespielt wurde - und da wird aus dem Spaß am Spiel schnell echter Stress. Das konnte man den Dauer-Daddlern nach den Strapazen auch deutlich ansehen.

Mythbusters auf der Nvision
Mythbusters auf der Nvision
Auch die Gewinner der beiden anderen Wettbewerbe, dem Demo-Contest von NVScene und dem von Nvidia ausgelobten Unternehmer-Preis, holte Vivoli auf die Nvidia-Bretter. Mit Befremden wurde aufgenommen, dass die bereits sehr erfolgreiche koreanische Firma Nurien für ihre 3D-Welten im Stil von Second Life ausgezeichnet wurde und nicht ein jüngeres Start-up.

Mit einem "Wir sehen uns im nächsten Jahr!" verabschiedete sich Dan Vivoli, gleichlautende Schilder wurden an den Ausgängen der Gebäude während der Abschlussveranstaltung angebracht. Die Nvision soll also keine einmalige Veranstaltung bleiben.

 Nvision: Mythbusters malen Mona Lisa in 80 Millisekunden
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und 20€ Steam-Guthaben geschenkt bekommen
  2. 83,90€
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de

ThadMiller 01. Sep 2008

Da müsste man aber zum Vergeich das Bild einer Frau daneben stellen :)

ThadMiller 01. Sep 2008

Natürlich! Genauso, wenn man Amerikaner ist, gell ;) Gib dich nicht auf und versuchs...

pennymarkt 29. Aug 2008

die wichtigsten angaben fehlen immer...

weasel 29. Aug 2008

Ich denke, Golem.de sollte für den geistlosen Blödsinn und unqualifizierte Beschwerden...

dp2208 28. Aug 2008

LOL, YMMD


Folgen Sie uns
       


Vampyr - Fazit

Vampyr überzeugt uns relativ schnell im Test. Nach einer Weile flacht die Blutsaugerei aber wegen langweiliger Gespräche und Probleme mit der Kameraführung ab.

Vampyr - Fazit Video aufrufen
Leistungsschutzrecht/Uploadfilter: Worüber das Europaparlament wirklich abstimmt
Leistungsschutzrecht/Uploadfilter
Worüber das Europaparlament wirklich abstimmt

Das Europaparlament entscheidet am Donnerstag über das Leistungsschutzrecht und Uploadfilter. Doch Gegner und Befürworter streiten bis zuletzt, worüber eigentlich abgestimmt wird. Golem.de analysiert die Vorschläge.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Urheberrecht Europaparlament bremst Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
  2. Urheberrecht Freies Netz für freie Bürger
  3. Leistungsschutzrecht Verleger attackieren Bär und Jarzombek scharf

Youtube Music, Deezer und Amazon Music: Musikstreaming buchen ist auf dem iPhone teurer
Youtube Music, Deezer und Amazon Music
Musikstreaming buchen ist auf dem iPhone teurer

Wer seinen Musikstreamingdienst auf einem iPhone oder iPad bucht, muss oftmals mehr bezahlen als andere Kunden. Der Grund liegt darin, dass Apple - außer bei eigenen Diensten - einen Aufschlag von 30 Prozent behält. Spotify hat Konsequenzen gezogen.
Ein Bericht von Ingo Pakalski

  1. Filme und Serien Nutzung von kostenpflichtigem Streaming steigt stark an
  2. Highend-PC-Streaming Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren
  3. Golem.de-Livestream Halbgott oder Despot?

Razer Blade 15 im Test: Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns
Razer Blade 15 im Test
Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns

Das Razer Blade 15 ist ein gutes Spiele-Notebook mit flottem Display und schneller Geforce-Grafikeinheit. Anders als im 14-Zoll-Formfaktor ist bei den 15,6-Zoll-Modellen die Konkurrenz aber deutlich größer.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Gaming-Notebook Razer packt Hexacore und Geforce GTX 1070 ins Blade 15
  2. Razer Blade 2017 im Test Das beste Gaming-Ultrabook nun mit 4K

    •  /