Abo
  • Services:

World of Warcraft auf dem Handy

Blizzard vermarktet ab sofort Klingeltöne und Hintergrundbilder

Wenn Mutti anruft, klingelt das Handy mit Murlocgegurgel - und wenn die Gilde sich meldet, erschallen Schlachtmelodien: Blizzard vermarktet ab sofort Klingeltöne und Hintergrundbilder seiner Spielereihen. Anders als bei World of Warcraft ist am Handy kein Abschluss eines Abos notwendig.

Artikel veröffentlicht am ,

Wer sein Handy mit Bildern von Blutelfen, dem Starcraft-Marine oder dem Diablo-Logo schmücken möchte, kann sich ab sofort direkt bei Blizzard mit entsprechendem Material eindecken. Das Unternehmen hat in Zusammenarbeit mit dem amerikanischen Dienstleister Echovox einen eigenen Mobile-Onlineshop eröffnet - für deutsche Kunden auf Deutsch. Dort gibt es Hintergrundbilder für 1,49 Euro und Klingeltöne für 2,99 Euro. Bilder sind von allen drei Serien erhältlich, Klingeltöne bislang ausschließlich von World of Warcraft.

Bezahlt wird mit kostenpflichtigen SMS oder per PayPal. Im Golem.de-Schnellversuch mit einem Motorola Slivr L9 hat das System problemlos funktioniert. Ein Klingelton- oder Hintergrundbild-Abo, wie bei Firmen wie Jamba üblich, haben wir dabei nicht abgeschlossen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 399€ (Vergleichspreis ab 467€)
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. 1.299,00€

Netspy 29. Aug 2008

Welcher Standard schreibt denn vor, dass ein Smartphone WAP können muss?

freakpants 28. Aug 2008

Ach ich vergass, das ist ja ein professionelles Newsportal, da passiert sowas...

wm 28. Aug 2008

Na dann mach, ist doch ne gute Idee

wm 28. Aug 2008

Und das demokratische daran ist: nicht nur ich mit Nokia Handy sondern auch alle...

topas 28. Aug 2008

Oder Speicherkarten (verkraften auch einige Geräte). Und wenn das alles nicht hilft...


Folgen Sie uns
       


Hitman 2 - Fazit

Wer ist Agent 47 - und warum ist er so ein perfekter Auftragskiller? Einer Antwort kommen Spieler auch in Hitman 2 unter Umständen nicht näher, dafür erleben sie mit dem Glatzkopf aber spannend und komplexe Abenteuer in schön gestalteten, sehr aufwendigen Einsätzen.

Hitman 2 - Fazit Video aufrufen
Yuneec H520: 3D-Modell aus der Drohne
Yuneec H520
3D-Modell aus der Drohne

Multikopter werden zunehmend auch kommerziell verwendet. Vor allem machen die Drohnen Luftbilder und Inspektionsflüge und vermessen. Wir haben in der Praxis getestet, wie gut das mit dem Yuneec H520 funktioniert.
Von Dirk Koller


    Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test: Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses
    Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test
    Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses

    Wir haben die dritte Generation von Sonys Top-ANC-Kopfhörer getestet - vor allem bei der Geräuschreduktion hat sich einiges getan. Wer in lautem Getümmel seine Ruhe haben will, greift zum WH-1000XM3. Alle Nachteile der Vorgängermodelle hat Sony aber nicht behoben.
    Ein Test von Ingo Pakalski


      Google Nachtsicht im Test: Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel
      Google Nachtsicht im Test
      Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel

      Gut einen Monat nach der Vorstellung der neuen Pixel-Smartphones hat Google die Kamerafunktion Nachtsicht vorgestellt. Mit dieser lassen sich tolle Nachtaufnahmen machen, die mit denen von Huaweis Nachtmodus vergleichbar sind - und dessen Qualität bei Selbstporträts deutlich übersteigt.
      Ein Test von Tobias Költzsch

      1. Pixel 3 Google patcht Probleme mit Speichermanagement
      2. Smartphone Google soll Pixel 3 Lite mit Kopfhörerbuchse planen
      3. Google Dem Pixel 3 XL wächst eine zweite Notch

        •  /