World of Warcraft auf dem Handy

Blizzard vermarktet ab sofort Klingeltöne und Hintergrundbilder

Wenn Mutti anruft, klingelt das Handy mit Murlocgegurgel - und wenn die Gilde sich meldet, erschallen Schlachtmelodien: Blizzard vermarktet ab sofort Klingeltöne und Hintergrundbilder seiner Spielereihen. Anders als bei World of Warcraft ist am Handy kein Abschluss eines Abos notwendig.

Artikel veröffentlicht am ,

Wer sein Handy mit Bildern von Blutelfen, dem Starcraft-Marine oder dem Diablo-Logo schmücken möchte, kann sich ab sofort direkt bei Blizzard mit entsprechendem Material eindecken. Das Unternehmen hat in Zusammenarbeit mit dem amerikanischen Dienstleister Echovox einen eigenen Mobile-Onlineshop eröffnet - für deutsche Kunden auf Deutsch. Dort gibt es Hintergrundbilder für 1,49 Euro und Klingeltöne für 2,99 Euro. Bilder sind von allen drei Serien erhältlich, Klingeltöne bislang ausschließlich von World of Warcraft.

Bezahlt wird mit kostenpflichtigen SMS oder per PayPal. Im Golem.de-Schnellversuch mit einem Motorola Slivr L9 hat das System problemlos funktioniert. Ein Klingelton- oder Hintergrundbild-Abo, wie bei Firmen wie Jamba üblich, haben wir dabei nicht abgeschlossen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Akkutechnik
CATL stellt erste Natrium-Ionen-Akkus für Autos vor

160 Wh pro Kilogramm. 80 Prozent Akkuladung in 15 Minuten. 90 Prozent Kapazität bei minus 20 Grad Celsius. CATL startet eine neue Ära der Akku-Technik.
Eine Analyse von Frank Wunderlich-Pfeiffer

Akkutechnik: CATL stellt erste Natrium-Ionen-Akkus für Autos vor
Artikel
  1. Erneuerbare Energien: Größte Gezeitenturbine geht vor Schottland in Betrieb
    Erneuerbare Energien
    Größte Gezeitenturbine geht vor Schottland in Betrieb

    Die Meere bieten viel Energie, die sich in elektrischen Strom wandeln lässt. In Schottland ist gerade ein neues Gezeitenkraftwerk ans Netz gegangen.

  2. Verschlüsselung: Windows-Verschlüsselung Bitlocker trotz TPM-Schutz umgangen
    Verschlüsselung
    Windows-Verschlüsselung Bitlocker trotz TPM-Schutz umgangen

    Eine mit Bitlocker verschlüsselte SSD mit TPM-Schutz lässt sich relativ einfach knacken. Ein Passwort schützt, ist aber nicht der Standard.

  3. Spionagesoftware: Israelische Behörden überprüfen Pegasus-Hersteller NSO
    Spionagesoftware
    Israelische Behörden überprüfen Pegasus-Hersteller NSO

    War es eine Razzia oder eine freundliche Besichtigung? Der diplomatische Druck auf Israel wegen des Trojaner-Herstellers NSO zeigt offenbar Wirkung.

Netspy 29. Aug 2008

Welcher Standard schreibt denn vor, dass ein Smartphone WAP können muss?

freakpants 28. Aug 2008

Ach ich vergass, das ist ja ein professionelles Newsportal, da passiert sowas...

wm 28. Aug 2008

Na dann mach, ist doch ne gute Idee

wm 28. Aug 2008

Und das demokratische daran ist: nicht nur ich mit Nokia Handy sondern auch alle...

topas 28. Aug 2008

Oder Speicherkarten (verkraften auch einige Geräte). Und wenn das alles nicht hilft...



  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Bosch Professional günstiger • Asus TUF Gaming 23,8" FHD 144Hz 169€ • Acer-Chromebooks zu Bestpreisen (u. a. 14" 64GB 229€) • Alternate (u. a. Deepcool-Gehäuselüfter ab 24,99€) • EA-Spiele (PC) günstiger (u. a. Battlefield 5 5,99€) • Philips-Fernseher 65" Ambilight 679€ [Werbung]
    •  /