Abo
  • IT-Karriere:

Schnelle SD-Karten von SanDisk

SanDisk Extreme III mit 30 MByte/s

SanDisk vermeldet einen neuen Geschwindigkeitsrekord bei SD-Speicherkarten. Die neue Generation der SDHC-Karten SanDisk Extreme III soll 30 MByte/s erreichen.

Artikel veröffentlicht am ,

SanDisk Extreme III
SanDisk Extreme III
SanDisks neue Extreme III-Karten werden mit Kapazitäten von 4, 8 und 16 GByte angeboten und sollen rund 50 Prozent schneller sein als die Karten der bisher verkauften Generation, die nur 20 MByte/s beim Lesen und Schreiben erreichen. Sie sind in die SDHC-Klasse 6 eingestuft.

Stellenmarkt
  1. BG-Phoenics GmbH, Hannover
  2. ifp - Institut für Managementdiagnostik Will & Partner GmbH & Co. KG, Großraum München

Darüber hinaus sollen die SD-Speicherkarten der Serie Extreme III recht robust sein und Temperaturen zwischen minus 25 und plus 85 Grad aushalten.

Laut SanDisk sollen die neuen Speicherkarten als "SanDisk Extreme III SDHC 30MB/s Edition" ab September 2008 weltweit erhältlich sein. Als Preis gibt SanDisk 64,99 US-Dollar für die 4-GByte-Karte, 109,99 US-Dollar für das Modell mit 8 GByte und 179,99 US-Dollar für die Karte mit 16 GByte Kapazität an.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. beide Spiele zu Ryzen 9 3000 oder 7 3800X Series, eines davon zu Ryzen 7 3700X/5 3600X/7...
  2. 69,90€ (Bestpreis!)
  3. 99,00€
  4. (Samsung 970 EVO PLus 1 TB für 204,90€ oder Samsung 860 EVO 1 TB für 135,90€)

NoNick 30. Aug 2008

Jo, da stimme ich mal zu aber Leutz, schnell ist was anderes, wie wärs mit 90MB/Lesen...

lalalalala 29. Aug 2008

Sorry, aber die aktuelle Extreme III ist sicher kein Ramschteil sondern eine der...


Folgen Sie uns
       


iPhone 11 - Test

Das iPhone 11 ist das günstigste der drei neuen iPhone-Modelle - kostet aber immer noch mindestens 850 Euro. Dafür müssen Nutzer kaum Kompromisse bei der Kamera machen - das Display finden wir aber wie beim iPhone Xr antiquiert.

iPhone 11 - Test Video aufrufen
Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

Change-Management: Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
Change-Management
Die Zeiten, sie, äh, ändern sich

Einen Change zu wollen, gehört heute zum guten Ton in der Unternehmensführung. Doch ein erzwungener Wandel in der Firmenkultur löst oft keine Probleme und schafft sogar neue.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  2. MINT Werden Frauen überfördert?
  3. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Funkstandards: Womit funkt das smarte Heim?
Funkstandards
Womit funkt das smarte Heim?

Ob Wohnung oder Haus: Smart soll es bitte sein. Und wenn das nicht von Anfang an klappt, soll die Nachrüstung zum Smart Home so wenig aufwendig wie möglich sein. Dafür kommen vor allem Funklösungen infrage, wir stellen die gebräuchlichsten vor.
Von Jan Rähm

  1. Local Home SDK Google bietet SDK für Smarthomesteuerung im lokalen Netzwerk
  2. GE Smarte Lampe mit 11- bis 13-stufigem Resetverfahren
  3. IoT Smart Homes ohne Internet, geht das? Ja!

    •  /