Samsung: Schnelle SSDs für Billig-PCs

SSD mit 32 GByte soll 90 MByte/s erreichen

Samsung hat eine neue Serie von kleinen SSDs für Billigrechner vorgestellt, die dank großem Cache dennoch recht schnell sein sollen. Laut Samsung eignen sich die SSDs vor allem als Ersatz für Festplatten in besonders günstigen PCs.

Artikel veröffentlicht am ,

Samsungs neue SSDs messen nur etwa ein Drittel der Größe von 2,5-Zoll-Laufwerken und sollen besonders kostengünstig in der Herstellung sein. Preise für die Platten, die in ersten Mustern bereits im Umlauf sind, nannte Samsung allerdings nicht. Die Massenproduktion soll aber schon im September 2008 starten.

Stellenmarkt
  1. Full Stack Developer (w/m/d) Integrate & Automate
    ING Deutschland, Frankfurt am Main, Nürnberg
  2. IT-Administrator / Fachinformatiker Systemintegration (m/w/d) im Team Client-Management
    Hochtaunuskreis, Bad Homburg vor der Höhe
Detailsuche

Mit Kapazitäten von 8, 16 und 32 GByte seien die SSDs vor allem ein Ersatz für oder Alternative zu Festplatten in Billig-PCs, so Samsung. Sie nutzen den gleichen SATA-Controller, der auch in Samsungs MLC-basierten SSDs mit bis zu 128 GByte Kapazität steckt.

Im Modell mit 8 GByte stecken vier einzelne NAND-Chips mit 16 GBit Kapazität, im Modell mit 16 GByte kommen vier Dual-Die-Module zum Einsatz und in der SSD mit 32 GByte stecken vier Quad-Die-Module. Je mehr Dies in den SSDs stecken, desto höher fällt die Lesegeschwindigkeit aus: 90 MByte/s beim Lesen und 70 MByte/s beim Schreiben soll das 32-GByte-Modell erreichen, 90 bzw 45 MByte/s das Modell mit 16 GByte und 90 bzw. 25 MByte/s die SSD mit 8 GByte Kapazität.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


müllmann 28. Aug 2008

Ach komm, jeder Dau meint plötzlich videobearbeitung machen zu müssen und wundert sich...

Rainer Tsuphal 28. Aug 2008

Noch schneller? Vielleicht auch noch größer als 32 Byte?

the real bass 28. Aug 2008

Mir ist es wirklich schnurz, ob die Teile für Billig PCs "konzipiert" sind. Ich finde es...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Ryzen 7950X/7700X im Test
Brachialer Beginn einer neuen AMD-Ära

Nie waren die Ryzen-CPUs besser: extrem schnell, DDR5-Speicher, PCIe Gen5, integrierte Grafik. Der (thermische) Preis dafür ist jedoch hoch.
Ein Test von Marc Sauter und Martin Böckmann

Ryzen 7950X/7700X im Test: Brachialer Beginn einer neuen AMD-Ära
Artikel
  1. US-Whistleblower: Putin verleiht Snowden die russische Staatsbürgerschaft
    US-Whistleblower
    Putin verleiht Snowden die russische Staatsbürgerschaft

    US-Whistleblower Edward Snowden ist nun auch russischer Staatsbürger. Für den Krieg gegen die Ukraine kann er aber vorerst nicht eingezogen werden.

  2. Rechenzentren: IT des Bundes ignoriert eigene umweltpolitische Vorgaben
    Rechenzentren
    IT des Bundes ignoriert eigene umweltpolitische Vorgaben

    Bei 184 Rechenzentren und einem hohen Einkaufsvolumen für Technik hat die Bundes-IT eine große Bedeutung. Doch die Abwärme und erneuerbare Energien werden viel zu wenig genutzt.

  3. Revision CFI 1202A: Die neue PS5 hat einen 6-nm-Chip
    Revision CFI 1202A
    Die neue PS5 hat einen 6-nm-Chip

    Sony hat damit begonnen, eine neue Revision der PS5 auszuliefern. Sowohl für Kunden als auch für den Hersteller bietet das Modell Vorteile.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5-Verkauf bei MMS • CyberWeek: PC-Zubehör, Werkzeug & Co. • Günstig wie nie: Gigabyte RX 6900 XT 864,15€, MSI RTX 3090 1.159€, Fractal Design RGB Tower 129,90€ • MindStar (Palit RTX 3070 549€) • Thrustmaster T300 RS GT 299,99€ • Alternate (iPad Air (2022) 256GB 949,90€) [Werbung]
    •  /