Abo
  • Services:

Ubiquity - neues Bedienkonzept für Firefox

Experimenteller Prototyp soll Konzepte und Möglichkeiten veranschaulichen

Mit Ubiquity hat Mozilla eine frühe Version eines neuen, noch experimentellen Bedienkonzepts für Firefox veröffentlicht. Verantwortlich für das neue Bedienkonzept zeichnet Aza Raskin, der bereits für Firefox Mobile eine neue Bedienung entwickelt hat.

Artikel veröffentlicht am ,

Mapping mit Ubiquity
Mapping mit Ubiquity
Raskin will komplexe Aufgaben vereinfachen. Will heute jemand eine Einladung samt Straßenkarte per E-Mail in ein bislang beiden Seiten unbekanntes Restaurant versenden, sind dafür mehrere Arbeitsschritte notwendig: Das Restaurant muss in der Karte gesucht und markiert, der Ausschnitt in die E-Mail eingefügt werden. Hinzu kommen Links auf Restaurant-Kritiken, die zuvor per Suchmaschine gefunden sein wollen. Das bedeutet heute vor allem viele Klicks, tippen, suchen und kopieren, um eine doch eigentlich einfache Aufgabe abzuarbeiten.

Mashups können helfen, den Prozess zu vereinfachen, seien aber meist statisch, setzen Kenntnisse in Sachen Webentwicklung voraus und beziehen sich vor allem auf eine Seite statt einen Nutzer, resümiert Raskin.

Ubiquity soll Abhilfe schaffen und das Web mittels Sprache auf neue Weise zusammenführen, um ein neues User-Interface zu schaffen, das es allen ermöglicht, häufig wiederkehrende Aufgaben mit Bezug zum Web einfacher und schneller abzuwickeln. Ubiquity kommt zwar als Firefox-Erweiterung, die ab sofort zum Download bereitstehe, daher, ist aber eher als Experiment zu betrachten.

Ubiquity - neues Bedienkonzept für Firefox 
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. 22,99€
  2. (u. a. Zowie LED-Monitor 219,90€)
  3. (u. a. 64-GB-USB-Stick 9,99€, WD My Cloud EX2 Ultra 4 TB NAS 222,99€, SanDisk Extreme Portable...
  4. (u. a. Interstellar, Planet der Affen Survival, Alien Covenant, Deadpool)

Sebastian... 01. Sep 2008

Vor allem ergonomisch gefallen mir die "wiki", als auch "define" Funktionen. Nie wieder...

klemme61 01. Sep 2008

Danke, daß klingt gut

Mein Gott 27. Aug 2008

Das war nicht die Aussage, es ging um können oder nicht! Was genau hast du daran nicht...

schumischumi 27. Aug 2008

naja ist ein neuer bzw alter wiederaufgegriffener ansatz: weniger mit der maus rumfahren...


Folgen Sie uns
       


AMD Athlon 200GE - Test

Der Athlon 200GE ist ein 55 Euro günstiger Chip für den Sockel AM4. Er konkurriert daher mit Intels Celeron G4900 und Pentium G5400. Dank zwei Kernen mit SMT und 3,2 GHz sowie einer Vega-3-Grafikeinheit schlägt er beide Prozessoren in CPU-Benchmarks und ist schneller in Spielen, wenn diese auf der iGPU laufen.

AMD Athlon 200GE - Test Video aufrufen
Interview Alienware: Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!
Interview Alienware
"Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!"

Selbst bauen oder Komplettsystem kaufen, die Zukunft von Raytracing und was E-Sport-Profis über Hardware denken: Golem.de hat im Interview mit Frank Azor, dem Chef von Alienware, über PC-Gaming gesprochen.
Von Peter Steinlechner

  1. Dell Alienware M15 wird schlanker und läuft 17 Stunden
  2. Dell Intel Core i9 in neuen Alienware-Laptops ab Werk übertaktet

Amazons Echo Show (2018) im Test: Auf keinem anderen Echo-Gerät macht Alexa so viel Freude
Amazons Echo Show (2018) im Test
Auf keinem anderen Echo-Gerät macht Alexa so viel Freude

Die zweite Generation des Echo Show ist da. Amazon hat viele Kritikpunkte am ersten Modell beseitigt. Der Neuling hat ein größeres Display als das Vorgängermodell und das sorgt für mehr Freude bei der Benutzung. Trotz vieler Verbesserungen ist nicht alles daran perfekt.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Update für Alexa-Display im Hands on Browser macht den Echo Show viel nützlicher
  2. Amazon Echo Show mit Browser, Skype und großem Display

NGT Cargo: Der Güterzug der Zukunft fährt 400 km/h
NGT Cargo
Der Güterzug der Zukunft fährt 400 km/h

Güterzüge sind lange, laute Gebilde, die langsam durch die Lande zuckeln. Das soll sich ändern: Das DLR hat ein Konzept für einen automatisiert fahrenden Hochgeschwindigkeitsgüterzug entwickelt, der schneller ist als der schnellste ICE.
Ein Bericht von Werner Pluta


      •  /