Abo
  • Services:

GeForce 9400 GT für Einsteiger

Nvidia erweitert GeForce-9-Serie nach unten

Nvidia hat seine GeForce-9-Grafikchipserie um den GeForce 9400 GT für den unteren Preis-Leistungs-Bereich erweitert. Nvidia-Partner haben entsprechende Grafikkarten bereits angekündigt, teils auch mit passiver Kühlung.

Artikel veröffentlicht am ,

GeForce 9400 GT
GeForce 9400 GT
Der GeForce 9400 GT verfügt über 16 Stream-Prozessoren. Der Kern wird mit 550 MHz getaktet, die Shader-Einheit mit 1400 MHz. Der 512 MByte GDDR2-Speicher auf den Grafikkarten wird über eine 128-Bit-Schnittstelle angesprochen und mit effektiv 800 MHz getaktet. Als GeForce-9-Chip versteht sich der 9400 GT auf DirectX 10 Shader Model 4.0 und OpenGL 2.1.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Berlin
  2. OKI EUROPE LIMITED, Branch Office Düsseldorf, Düsseldorf

Zum Vergleich: Der etwas leistungsfähigere GeForce 9500 GT verfügt bei gleichen Taktraten über 32 Stream-Prozessoren. Mittlerweile umfasst die GeForce-9-Serie für Desktop-PCs die Modelle GeForce 9400 GT, GeForce 9500 GT, GeForce 9600 GT, GeForce 9800 GT, GeForce 9800 GTX, GeForce 9800 GTX+, GeForce GTX 260, GeForce 9800 GX2 und GeForce GTX 280.

Zu den Nvidia-Partnern mit GeForce-9400-GT-Grafikkarten zählen Asus, BFG, Colorful, Emtek, EVGA, Gainward, Galaxy, Gigabyte, Innovision, Leadtek, MSI, Palit, PC Partner/Zotac, PNY, Point of View, Unika, Unitek und XFX. Im Handel sind die Karten noch nicht zu finden, Preisangaben machte Nvidia noch nicht.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 42,49€
  2. (-81%) 5,75€
  3. 26,95€

ronny thulke 02. Feb 2009

anzeigentreiber reagiert nicht mehr und wurde erfolgreich wiederhergestellt! GeForce...

Anonymer Nutzer 28. Aug 2008

Was heisst bitte im "unteren Preis-Leistungs-Bereich"? Ein schlechtes Preis...

arrgggg 27. Aug 2008

die kondenstaoren dieser karte scheinen ja sehr gut platziert zu sein, direkt im heissen...


Folgen Sie uns
       


Golem.de besucht Pininfarina (Reportage)

Golem.de hat bei Pininfarina in Turin hinter die Kulissen geschaut und sich mit den Designern des Elektrosportwagens PF0 unterhalten.

Golem.de besucht Pininfarina (Reportage) Video aufrufen
Yuneec H520: 3D-Modell aus der Drohne
Yuneec H520
3D-Modell aus der Drohne

Multikopter werden zunehmend auch kommerziell verwendet. Vor allem machen die Drohnen Luftbilder und Inspektionsflüge und vermessen. Wir haben in der Praxis getestet, wie gut das mit dem Yuneec H520 funktioniert.
Von Dirk Koller


    Google Nachtsicht im Test: Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel
    Google Nachtsicht im Test
    Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel

    Gut einen Monat nach der Vorstellung der neuen Pixel-Smartphones hat Google die Kamerafunktion Nachtsicht vorgestellt. Mit dieser lassen sich tolle Nachtaufnahmen machen, die mit denen von Huaweis Nachtmodus vergleichbar sind - und dessen Qualität bei Selbstporträts deutlich übersteigt.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Pixel 3 Google patcht Probleme mit Speichermanagement
    2. Smartphone Google soll Pixel 3 Lite mit Kopfhörerbuchse planen
    3. Google Dem Pixel 3 XL wächst eine zweite Notch

    Machine Learning: Wie Technik jede Stimme stehlen kann
    Machine Learning
    Wie Technik jede Stimme stehlen kann

    Ein Unternehmen aus Südkorea arbeitet daran, Stimmen reproduzierbar und neu generierbar zu machen. Was für viele Branchen enorme Kosteneinsparungen bedeutet, könnte auch eine neue Dimension von Fake News werden.
    Ein Bericht von Felix Lill

    1. AWS Amazon bietet seine Machine-Learning-Tutorials kostenlos an
    2. Random Forest, k-Means, Genetik Machine Learning anhand von drei Algorithmen erklärt
    3. Machine Learning Amazon verwirft sexistisches KI-Tool für Bewerber

      •  /