• IT-Karriere:
  • Services:

Nikon D90: Spiegelreflexkamera mit Filmfunktion

12,3 Megapixel Auflösung und ISO 6.400

Nikon hat seine Spiegelreflexkamera für die gehobene Einsteigerklasse runderneuert. Die D90 ersetzt die 2006 eingeführte Nikon D80. Gegenüber der Vorgängerin wurde die Auflösung auf 12,3 Megapixel angehoben. Als Bildgeber kommt nun ein CMOS-Chip anstelle eines CCD-Sensors zum Einsatz. Die Lichtempfindlichkeit hat Nikon bis ISO 6.400 angehoben. Außerdem wurde der D90 eine Filmfunktion spendiert, die bis 720p mit 24 Bildern pro Sekunde arbeitet.

Artikel veröffentlicht am ,

Nikon D90
Nikon D90
Die maximale Bildauflösung der Kamera beträgt damit 4.288 x 2.848 Pixel. Laut Nikon ist die Kamera 0,15 Sekunden nach dem Einschalten bereit und löst mit einer Verzögerung von 65 Millisekunden aus. Bei der D80 waren es noch 0,18 Sekunden bzw. 85 Millisekunden.

Die Nikon D90 erreicht eine Serienbildgeschwindigkeit von 4,5 Bildern/s (D80: 3 Bilder/s). Neben JPEGs kann die Kamera auch im Nikon-eigenen Rohdatenformat sowie in beiden Formaten parallel speichern.

Nikon D90
Nikon D90
Wie schon die Vorgängerin speichert auch die D90 ihre Daten auf einer SD- oder einer SDHC-Speicherkarte. Die D90 ist mit einem AF-System mit 11 Messfeldern ausgestattet. Außerdem kommt Nikons Motiverkennungssystem zum Einsatz, das auch schon in der D3 und D300 integriert wurde. Das System analysiert mithilfe eines 420-Pixel-RGB-Sensors Motiv- und Farbinformationen im Bildfeld. Die D90 ist mit einer Gesichtserkennung ausgerüstet, die bis zu fünf Gesichter im Bildfeld erkennt und mit deren Hilfe die Autofokussteuerung und die Hauttonwiedergabe angepasst werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Nikon D90: Spiegelreflexkamera mit Filmfunktion 
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 31,99€
  2. (-80%) 2,99€

Canone 28. Aug 2008

Kauf dir doch ne Canon 20Da, falls du noch eine findest. Die ist speziell für...

Blork 28. Aug 2008

Ja. Ich halte DNG für ein verzweifelten Versuch von Adobe im Markt mitzumischen. Die...

:-) 28. Aug 2008

Womit klar ist, dass man die Sensorgröße nicht als Ursache bezeichnen darf. Das gleiche...

Menschen sind... 28. Aug 2008

bereue ich den Kauf der Pentax K20D keineswegs. Und ich glaube, meine Freude wird sich...

OKOK 27. Aug 2008

Oder 100% der Menschheit.


Folgen Sie uns
       


Preiswerte Notebooks im Test - Acer vs. Medion vs. Trekstor

Golem.de hat preiswerte Geräte von drei Herstellern getestet. Es treten an: Acer, Medion und Trekstor. Die Bedingung: Der Kaufpreis soll unter 400 Euro liegen.

Preiswerte Notebooks im Test - Acer vs. Medion vs. Trekstor Video aufrufen
Golem on Edge: Wo Nachbarn alles teilen - auch das Internet
Golem on Edge
Wo Nachbarn alles teilen - auch das Internet

Mehr schlecht als recht arbeiten zu können und auch nur dann, wenn die Nachbarn nicht telefonieren - das war keine Dauerlösung. Wie ich endlich Internet in meine Datsche bekommen habe.
Eine Kolumne von Sebastian Grüner

  1. Digitalisierung Krankschreibung per Videosprechstunde wird möglich
  2. Golem on Edge Homeoffice im Horrorland
  3. Anzeige Die voll digitalisierte Kaserne der Zukunft

Indiegames-Rundschau: Stadtbaukasten trifft Tentakelmonster
Indiegames-Rundschau
Stadtbaukasten trifft Tentakelmonster

Traumstädte bauen in Townscaper, Menschen fressen in Carrion und Bilderbuchgrusel in Creaks: Die neuen Indiegames bieten viel Abwechslung.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Licht aus, Horror an
  2. Indiegames-Neuheiten Der Saturnmond als galaktische Baustelle
  3. Indiegames-Rundschau Dunkle Seelen im Heavy-Metal-Rausch

Threat-Actor-Expertin: Militärisch, stoisch, kontrolliert
Threat-Actor-Expertin
Militärisch, stoisch, kontrolliert

Sandra Joyces Fachgebiet sind Malware-Attacken. Sie ist Threat-Actor-Expertin - ein Job mit viel Stress und Verantwortung. Wenn sie eine Attacke einem Land zuschreibt, sollte sie besser sicher sein.
Ein Porträt von Maja Hoock

  1. Emotet Die Schadsoftware Trickbot warnt vor sich selbst
  2. Loveletter Autor des I-love-you-Virus wollte kostenlos surfen
  3. DNS Gehackte Router zeigen Coronavirus-Warnung mit Schadsoftware

    •  /