• IT-Karriere:
  • Services:

Nvision: Erste Beta von DirectX-11 noch 2008

Tesselation und Compute-Shaders werden Pflicht für neue Grafikhardware

Auf Nvidias erster Hausmesse "Nvision 08" wurde der Vortrag von Kevin Gee von Microsoft mit großer Spannung erwartet. Nach ersten Enthüllungen zur nächsten Version von DirectX nannte der Microsoft-Entwickler nun auch einen Termin, noch im November 2008 soll die neue 3D-Schnittstelle im SDK von DirectX zu haben sein.

Artikel veröffentlicht am ,

Kevin Gee zu DirectX-11
Kevin Gee zu DirectX-11
DirectX-11 ist gegenüber dem radikalen Kompatibilitäts-Bruch von Version 10 eine Evolution der Programmierschnittstelle für 3D-Anwendungen. Ging es bei DirectX-10 noch vor allem darum, Speichermodelle und Shader-Programmierung zu vereinfachen, so steht für Microsoft mit DirectX-11 volle Unterstützung moderner Grafikprozessoren auf dem Programm.

Inhalt:
  1. Nvision: Erste Beta von DirectX-11 noch 2008
  2. Nvision: Erste Beta von DirectX-11 noch 2008

Kevin Gee zu DirectX-11
Kevin Gee zu DirectX-11
Seit Version 9 müssen GPUs, die sich mit dem DirectX-Logo schmücken, schon programmierbar sein. Mit DirectX-11 vereinheitlicht Microsoft das mit einer objektorientierten Programmiersprache. Statt dem von Gee als "Über-Shader" bezeichneten Monster-Programm von Tausenden Zeilen Länge sollen Programmierer in Zukunft lieber wieder einzelne Shader für genau definierte Aufgaben schreiben.

Als Beispiel nannte Gee mehrere Lichtquellen, deren Abhängigkeiten voneinander bisher oft in einen Shader gepackt wurden. Das, so der Microsoft-Programmierer, lasse sich aber besser in Klassen organisieren, wie es Entwickler von C++ schon gewohnt seien. Die Vielzahl der dadurch in der GPU entstehenden Threads soll DirectX-11 selbst verwalten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Nvision: Erste Beta von DirectX-11 noch 2008 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-77%) 13,99€
  2. (u. a. F1 2019 Anniversary Edition für 26,99€, Jurassic World Evolution Deluxe Edition für 15...
  3. (-72%) 8,50€
  4. 4,32€

Schranze 31. Aug 2008

To clarify, I am plugging both monitors via DVI into the same nVidia graphics card. I...

fail detector 28. Aug 2008

es geht bei gpl aber nicht um deine freiheit, sondern um die der software.

the_melle 28. Aug 2008

Man erzeugt dadurch aber Detail, welches es im Ausgangsmodell so nicht zwingend gibt. Ob...

möp möp 27. Aug 2008

Was will ich mit dx11 auf xp? Wenns unter vista läuft, läufts unter ws2k8 auch. Also...

blablub 27. Aug 2008

Effekte, die auf das gesamte Bild angewendet werden, wie Bewegungsunschärfe (Motion...


Folgen Sie uns
       


Razer Blade Stealth 13 - Test

Dass ein Gaming-Notebook kompakt sein kann und auch als Arbeitsnotebook fürs Schreiben taugt, haben wir eher wenig erwartet. Das Razer Blade Stealth 13 zeigt, dass dies trotzdem möglich ist.

Razer Blade Stealth 13 - Test Video aufrufen
Mobile-Games-Auslese: Märchen-Diablo für Mobile-Geräte
Mobile-Games-Auslese
Märchen-Diablo für Mobile-Geräte

"Einarmiger Schmied" als Klasse? Diablo bietet das nicht - das wunderschöne Yaga schon. Auch sonst finden sich in der neuen Mobile-Games-Auslese viele spannende und originelle Perlen.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Fantasypixel und Verkehrsplanung für unterwegs
  2. Mobile-Games-Auslese Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
  3. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs

Smarter Akku-Lautsprecher im Praxistest: Bose zeigt Sonos, wie es geht
Smarter Akku-Lautsprecher im Praxistest
Bose zeigt Sonos, wie es geht

Der Portable Home Speaker ist Boses erster smarter Lautsprecher mit Akkubetrieb. Aus dem kompakten Gehäuse wird ein toller Klang und eine lange Akkulaufzeit geholt. Er kann anders als der Sonos Move sinnvoll als smarter Lautsprecher verwendet werden. Ganz ohne Schwächen ist er aber nicht.
Ein Praxistest von Ingo Pakalski

  1. ANC-Kopfhörer Bose macht die Noise Cancelling Headphones 700 besser
  2. Anti-Schnarch-Kopfhörer Bose stellt Sleepbuds wegen Qualitätsmängeln ein
  3. Noise Cancelling Headphones 700 im Test Boses bester ANC-Kopfhörer sticht Sony vielfach aus

Core i9-10980XE im Test: Intel rettet sich über den Preis
Core i9-10980XE im Test
Intel rettet sich über den Preis

Nur wenige Stunden vor AMDs Threadripper v3 veröffentlicht Intel den i9-10980XE: Der hat 18 Kerne und beschleunigt INT8-Code für maschinelles Lernen. Vor allem aber kostet er die Hälfte seines Vorgängers, weil der günstigere Ryzen 3950X trotz weniger Cores praktisch genauso schnell ist.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Prozessoren Intel meldet 14-nm-Lieferprobleme
  2. NNP-T und NNP-I Intel hat den T-1000 der künstlichen Intelligenz
  3. Kaby Lake G Intels AMD-Chip wird eingestellt

    •  /