Abo
  • Services:
Anzeige

Kindle 2.0 offenbar in Vorbereitung

Amazon macht E-Book-Reader zur Chefsache

Der E-Commerce-Konzern Amazon arbeitet laut Medienberichten an einer zweiten Version seines E-Book-Readers Kindle. Der Kindle 2.0 im überarbeiteten Design, verfügt über einen größeren und verbesserten Bildschirm, ist flacher als sein Vorgänger und wird deutlich billiger.

Der US-Branchendienst CNet und das Wirtschaftsmagazin Businessweek berichten, dass Amazon an einer zweiten Version seines E-Book-Readers Kindle arbeitet. Der Kindle 2.0 soll einen größeren und verbesserten Bildschirm haben und insgesamt flacher ausfallen. Auch die etwas übergroßen Buttons seien nachgebessert worden, um unbeabsichtigtes Blättern zu verhindern. Das neue Modell richte sich dabei auch besonders an Studenten.

Anzeige

"Die haben einen Sprung gemacht, von Generation Eins auf Generation Vier oder Fünf. Es sieht besser aus, und fühlt sich besser an", zitiert die Businessweek eine Person, die das neue Gerät bereits begutachten konnte. Amazon-Chef Jeff Bezos, der den Kindle zur Chefsache gemacht habe, soll von den Fortschritten begeistert sein. Während die Businessweek von einem Verkaufsstart im September 2008 ausgeht, setzen CNets Quellen auf den Folgemonat. Amazons Deutschland-Sprecherin Christine Höger sagte Golem.de nur: "Wir haben zum Kindle keine Bekanntgabe gemacht."

Bisher sollen 280.000 Kindle verkauft worden sein, so die Businessweek weiter. Der Reader ging vor über einem Jahr in den Handel. In der Zeit fiel der Preis von 399 auf 359 US-Dollar. Der Kindle der zweiten Generation soll dagegen nur zwischen 249 und 299 US-Dollar kosten.

Der neue Kindle werde nicht mehr von der Designfirma Ammunition gestaltet, die der frühere Apple-Star Bob Brunner mitbegründete. Amazon setze nun auf Frogdesign, deren Experten ein Team aus Amazon-Designern anführen.

Amazon-Deutschland-Chef Ralf Kleber sagte unlängst der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung, der Kindle habe die Erwartungen des Unternehmens in den USA klar übertroffen. Aus Branchenkreisen hatte das Blatt erfahren, dass das elektronische Lesegerät hierzulande schon im Herbst 2008 im Handel sein könnte.


eye home zur Startseite
kikimi 28. Aug 2008

Jaja, das übliche Bashing, was überhaupt nicht die Entwicklung des Dollarkurses...

tssss 27. Aug 2008

geh kacken....

Eiermann 27. Aug 2008

Du hast schon recht, das wäre nötig! Aber wenn man den Kindle nur an einem Ort hat, wäre...

Eiermann 27. Aug 2008

*rofl* Sehr gut gesprochen! Hätte ich nicht besser ausdrücken können :)

GUEST 26. Aug 2008

die tastatur is scheiße da muss irgendwie noch nen touch screen rein! aber zum lesen is...


iBlog / 26. Aug 2008



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Kommunale Datenverarbeitung Oldenburg (KDO), Oldenburg
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  3. über Duerenhoff GmbH, Raum Landsberg am Lech
  4. Siemens Postal, Parcel & Airport Logistics GmbH, Nürnberg


Anzeige
Top-Angebote
  1. 62,90€ statt 69,90€
  2. (heute u. a. Fire-Tablets günstiger, DC-Filme und Serien reduziert, Sigma-Objektive reduziert)
  3. (u. a. For Honor Deluxe Edition 29,99€, Farcry Primal 19,99€, Far Cry 4 12,99€, The Crew 12...

Folgen Sie uns
       


  1. Siri-Lautsprecher

    Apple versemmelt den Homepod-Start

  2. Open Routing

    Facebook gibt interne Plattform für Backbone-Routing frei

  3. Übernahme

    Vivendi lässt Ubisoft ein halbes Jahr in Ruhe

  4. Boston Dynamics

    Humanoider Roboter Atlas macht Salto rückwärts

  5. Projekthoster

    Github zeigt Sicherheitswarnungen für Projektabhängigkeiten

  6. Sicherheitslücke bei Amazon Key

    Amazons Heimlieferanten können Cloud Cam abschalten

  7. Luftfahrt

    China plant Super-Windkanal für Hyperschallflugzeuge

  8. Quad9

    IBM startet sicheren und datenschutzfreundlichen DNS-Dienst

  9. Intel

    Ice-Lake-Xeon ersetzt Xeon Phi Knights Hill

  10. Star Wars Jedi Challenges im Test

    Lichtschwertwirbeln im Wohnzimmer



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Smartphoneversicherungen im Überblick: Teuer und meistens überflüssig
Smartphoneversicherungen im Überblick
Teuer und meistens überflüssig
  1. Winphone 5.0 Trekstor will es nochmal mit Windows 10 Mobile versuchen
  2. Librem 5 Das freie Linux-Smartphone ist finanziert
  3. Aquaris-V- und U2-Reihe BQ stellt neue Smartphones ab 180 Euro vor

Erneuerbare Energien: Siemens leitet die neue Steinzeit ein
Erneuerbare Energien
Siemens leitet die neue Steinzeit ein
  1. Siemens und Schunk Akkufahrzeuge werden mit 600 bis 1.000 Kilowatt aufgeladen
  2. Parkplatz-Erkennung Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten

Cubesats: Startup steuert riesigen Satellitenschwarm von Berlin aus
Cubesats
Startup steuert riesigen Satellitenschwarm von Berlin aus
  1. Arkyd-6 Planetary Resources startet bald ein neues Weltraumteleskop
  2. SAEx Internet-Seekabel für Südatlantikinsel St. Helena
  3. Sputnik Piep, piep, kleiner Satellit

  1. Re: Ist das somit ein Staupilot, welcher Slalom...

    smarty79 | 20:17

  2. Re: Dumme Frage: Generelles Öffnen von neuen...

    Cok3.Zer0 | 20:13

  3. Re: Nicht für den Straßenverkehr

    ArcherV | 20:13

  4. Re: Dürfte sowas in DE überhaupt auf die Strasse?

    MüllerWilly | 20:11

  5. Was ist den im Winter

    x2k | 20:06


  1. 19:05

  2. 17:08

  3. 16:30

  4. 16:17

  5. 15:49

  6. 15:20

  7. 15:00

  8. 14:40


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel