Mozilla bietet Firefox-2-Nutzern Update an

Updatefunktion überprüft Add-ons auf Kompatibilität

Der Firefox 2 bietet Anwendern nun ein Update auf die neue Version 3 an. Dabei überprüft das Programm auch, ob die installierten Erweiterungen nach dem Update noch funktionieren. Zum Umstieg gezwungen werden Nutzer nicht.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Anwender, die den Firefox 2.0.0.16 installiert haben, sollen in den nächsten Tagen einen Hinweis auf das vorhandene Update auf Firefox 3.0.1 erhalten. In dem sich öffnenden Dialog kann der Nutzer auswählen, ob er später, nie oder sofort die neue Version herunterladen möchte.

Das Firefox-Update überprüft die Add-ons
Das Firefox-Update überprüft die Add-ons
Stellenmarkt
  1. Process Consultant (m/w/d) Demand Management
    ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Duisburg, Dortmund, Düsseldorf, Mülheim
  2. Leiter Programm-Management (m/w/d) für die unternehmensweite Einführung von Microsoft Dynamics ... (m/w/d)
    Bw Bekleidungsmanagement GmbH, Köln
Detailsuche

Die Update-Prozedur überprüft dann auch, ob die installierten Erweiterungen kompatibel zu der neuen Firefox-Version sind. Sollte es Probleme geben, so weist Firefox darauf hin und zeigt die betroffenen Komponenten in einer Liste an. In diesem Dialog lässt sich dann danach suchen, ob es eine neue Version gibt, die für den Firefox 3 angepasst wurde.

Zuvor war die Updatefunktion auf Aktualisierungen der Hauptversion beschränkt. Das letzte Mal unternahm Mozilla derartige Updatepraktiken im Juni 2007. Damals wurde Anwendern von Firefox 1.5 ein Update auf Firefox 2.0 angeboten. Mozilla will die Unterstützung für Firefox 2.0 Mitte Dezember 2008 auslaufen lassen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


atheist 25. Sep 2008

#>firefox-2 --version Mozilla Firefox 2.0.0.17, Copyright (c) 1998 - 2008 mozilla.org...

Mein Gott 27. Aug 2008

[ ] Du hast schon mal mit einem richtigen OS gearbeitet [ ] Du weisst was ein Dist...

Himmerlarschund... 27. Aug 2008

Mach hier nichts anderes, danke für's Feedback ;-)

pool 26. Aug 2008

... dann im Dezember ausläuft... wer wischt sie dann auf? ^^

Carsten Knobloch 26. Aug 2008

Nein, ich bin einfach Fan des Firefox und lese so ziemlich alle Quellen. Deshalb weiss...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Elektromobilität
BMW gibt sich mit 600 Kilometern Reichweite zufrieden

Reichweite ist für BMW wichtig, aber nicht am wichtigsten. Eine Rekordjagd nach immer mehr Kilometern sehen die Entwickler nicht vor.

Elektromobilität: BMW gibt sich mit 600 Kilometern Reichweite zufrieden
Artikel
  1. Telekom: Vodafone will unseren Glasfaserausbau bremsen
    Telekom
    Vodafone will "unseren Glasfaserausbau bremsen"

    Vodafone habe den eigenen Glasfaserausbau kürzlich für beendet erklärt und nehme den Spaten nicht in die Hand, erklärte die Telekom.

  2. Chorus angespielt: Automatischer Arschtritt im All
    Chorus angespielt
    Automatischer Arschtritt im All

    Knopfdruck, Teleport hinter Feind, Abschuss: Das Weltraumspiel Chorus will mit Story, Grafik und Ideen punkten. Golem.de hat es angespielt.
    Von Peter Steinlechner

  3. Lightning ade: EU will USB-C als alleinige Handy-Ladebuchse vorschreiben
    Lightning ade  
    EU will USB-C als alleinige Handy-Ladebuchse vorschreiben

    Die EU-Kommission will eine einheitliche Ladebuchse einführen. USB-C soll zum Aufladen aller möglichen Kleingeräte verwendet werden.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Asus 27" WQHD 144Hz 260,91€ • Alternate-Deals (u. a. Acer Nitro 27" FHD 159,90€) • Neuer Kindle Paperwhite Signature Edition vorbestellbar 189,99€ • Black Week bei NBB: Bis 50% Rabatt (u. a. MSI 31,5" Curved WQHD 165Hz 350€) • PS5 Digital mit FIFA 22 bei o2 bestellbar [Werbung]
    •  /