• IT-Karriere:
  • Services:

GC 08: World of Subways - New Yorker U-Bahn-Simulator

New York als erster Teil einer U-Bahn-Simulationsserie

World of Subways ist ein Eisenbahnsimulator, der die New Yorker U-Bahn simuliert. Auf der Games Convention konnten am Stand von Aerosoft die Besucher den Simulator ausprobieren, der bereits im September 2008 auf den Markt kommen soll.

Artikel veröffentlicht am ,

World of Subways
World of Subways
Aerosoft zeigte dem Publikum auf der Games Convention den ersten Teil einer U-Bahn-Simulator-Reihe. Entwickelt wird das Spiel von den Erfurter TML-Studios. Im ersten Teil geht es nach New York, dort kann der angehende U-Bahn-Fahrer von und nach Manhattan fahren. Die Strecke führt teils durch den Untergrund und unter den Hudson-River. Rund die Hälfte der Strecke verläuft oberirdisch, vor allem der Teil in New Jersey.

 

Stellenmarkt
  1. über Hays AG, Thüringen
  2. Forschungszentrum Jülich GmbH, Jülich

World of Subways setzt dabei, im Unterschied zu vielen anderen Stadtbahn- und U-Bahn-Simulatoren, auf eine eigene 3D-Engine. Sonst sind dies meist Erweiterungen des in die Jahre gekommenden Train Simulators von Microsoft. TMLs erster U-Bahn-Simulator war eine dieser Erweiterungen für Microsofts Simulator. World of Subways arbeitet eigenständig und soll in Zukunft Stück für Stück um weitere Strecken und Systeme ergänzt werden.

Simuliert wird eines der ältesten U-Bahn-Systeme, das Port Authority Trans-Hudson Rail System (PATH). Auf New Yorker Seite werden die Stationen World Trade Center und Manhattan 33. St. mit den Stationen Newark Penn Station und Hoboken in New Jersey verbunden. Das Streckennetz soll gut 50 Kilometer lang sein und verspricht ein realitätsnahes Signalsystem nach Vorbild der PATH-U-Bahn.

World of Subways
World of Subways
Ein eigenes Physiksystem, welches die Wagen realitätsnah auf den Gleisen schaukeln und vibrieren lässt, soll für zusätzlichen Realismus sorgen. Außerdem steht ein 3D-Cockpit zur Verfügung. So kann der Spieler in alle Richtungen schauen, auch wenn die Sicht bei PATH-Zügen etwas eingeschränkt ist. Der Zug kann sogar verlassen werden, um etwa zum anderen Ende des Zuges nach einer Kehrfahrt zu gelangen, oder um alternativ als Gast mitzufahren.

World of Subways soll im September 2008 für Windows-PCs erscheinen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote

dumpfbacke 28. Aug 2008

World of Poo gibt schon und heisst Golem-Forum. Oder ist schon wieder Freitag??? LG...

pöser 28. Aug 2008

Das ist auch bestimmt die absicht der leute ^^

liam 28. Aug 2008

Ja, wenn man keine Ahnung hat..... Schon mal in New York gewesen? Die machen im Moment...

Chatlog 27. Aug 2008

Ich sehe glorreiche Titel vor mir wie: Mullabfuhrsimulator 1945 - In den Strassen von...

Eisenbahnfan 26. Aug 2008

Ist doch klar. Ein MS TrainSim mit Grafik 2008, das wäre natürlich die Krönung. Aber das...


Folgen Sie uns
       


Cowboy 4 ausprobiert

Die urbanen Pedelecs von Cowboy liegen gut auf der Straße und sind dank neuem Motor antrittstärker.

Cowboy 4 ausprobiert Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /