Xen 3.3 verfügbar

Pass-Trough-Unterstützung für Grafikkarten

Der freie Hypervisor Xen ist in der Version 3.3 erschienen. In dieser Version soll es nun möglich sein, Gästen eine Grafikkarte exklusiv zur Verfügung zu stellen. Außerdem wurde an der Energieverwaltung der Virtualisierungssoftware gearbeitet.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Auf Systemen mit Intels "Virtualization for Directed I/O" (VT-d) soll der Xen-Hypervisor nun in der Lage sein, Gastsystemen exklusiv eine Grafikkarte zur Verfügung zu stellen. Damit ist theoretisch eine OpenGL-beschleunigte Grafikausgabe innerhalb einer virtuellen Maschine möglich. Voraussetzung dafür wäre allerdings ein moderner Rechner, der VT-d für den Grafikkartenslot unterstützt.

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler Desktop/App (m/w/x)
    Hottgenroth Software GmbH & Co. KG / ETU Software GmbH, Köln
  2. Softwareentwickler Applikation Backend (w/m/d)
    GS Elektromedizinische Geräte G. Stemple GmbH, Kaufering
Detailsuche

Darüber hinaus haben die Entwickler die Energiesparfunktionen des Hypervisors weiter verbessert und an den Sicherheitsfunktionen gearbeitet. Hier ersetzt PVGRUb nun PYGRUB. Die Liste der unterstützten Gastsysteme soll ebenfalls erweitert worden sein. Eine Übersicht über die Änderungen findet sich im Datenblatt. Die Readme-Datei wurde bisher nicht aktualisiert.

Xen 3.3.0 steht als einzelnes Archiv oder in Kombination mit einem Linux-Kernel 2.6.18 zum Download bereit.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


meyerm 25. Aug 2008

Dies betrifft doch meines Wissens ausschließlich die domU-Geschichten. Paravirtualisiert...

föhn 25. Aug 2008

nicht zu vergessen die ca. 200 mitarbeiter die an der hotline sitzen von all dem aber...

Diggo 25. Aug 2008

AFAIK kommt das mit Nehalem, bei AMD nennt es sich IOMMU und wird glaube 2009 das Licht...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Microsoft
Das Surface Pro 8 bekommt zum ersten Mal ein neues Design

Das Surface Pro 8 ist da und sieht komplett anders aus. Das reicht von kleineren Displayrändern zu einem dünneren Chassis.

Microsoft: Das Surface Pro 8 bekommt zum ersten Mal ein neues Design
Artikel
  1. Surface Laptop Studio: Microsoft bringt Surface Laptop und Surface Studio zusammen
    Surface Laptop Studio
    Microsoft bringt Surface Laptop und Surface Studio zusammen

    Statt eines neuen Surface Book bringt Microsoft ein völlig neues Gerät heraus. Der Surface Laptop Studio hat ein ungewöhnliches Scharnier.

  2. Malware: Mehrere Kliniken nach Hackerangriff vom Netz genommen
    Malware
    Mehrere Kliniken nach Hackerangriff vom Netz genommen

    Neben den Kliniken seien auch Bildungseinrichtungen von dem Malware-Angriff betroffen. Sicherheitshalber wird nun mit Papier und Stift gearbeitet.

  3. CMOS-Batterie: Firmware-Update hat PS4 offenbar vor ewigem Aus gerettet
    CMOS-Batterie
    Firmware-Update hat PS4 offenbar vor ewigem Aus gerettet

    Sony hat mit Firmware 9.0 für die Playstation 4 ein großes Problem gelöst: eine leere CMOS-Batterie kann die Konsole nicht mehr zerstören.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Black Week bei NBB: Bis 50% Rabatt (u. a. MSI 31,5" Curved WQHD 165Hz 350€) • PS5 Digital + 2. Dualsense + FIFA 22 mit o2-Vertrag bestellbar • Samsung T7 Portable SSD 1TB 105,39€ • Thermaltake Level 20 RS ARGB Tower 99,90€ • Gran Turismo 7 25th Anniv. vorbestellbar 99,99€ [Werbung]
    •  /