• IT-Karriere:
  • Services:

Xen 3.3 verfügbar

Pass-Trough-Unterstützung für Grafikkarten

Der freie Hypervisor Xen ist in der Version 3.3 erschienen. In dieser Version soll es nun möglich sein, Gästen eine Grafikkarte exklusiv zur Verfügung zu stellen. Außerdem wurde an der Energieverwaltung der Virtualisierungssoftware gearbeitet.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Auf Systemen mit Intels "Virtualization for Directed I/O" (VT-d) soll der Xen-Hypervisor nun in der Lage sein, Gastsystemen exklusiv eine Grafikkarte zur Verfügung zu stellen. Damit ist theoretisch eine OpenGL-beschleunigte Grafikausgabe innerhalb einer virtuellen Maschine möglich. Voraussetzung dafür wäre allerdings ein moderner Rechner, der VT-d für den Grafikkartenslot unterstützt.

Stellenmarkt
  1. Hornbach-Baumarkt-AG, Bornheim bei Landau / Pfalz
  2. ISTEC Industrielle Software-Technik GmbH, Leinfelden-Echterdingen

Darüber hinaus haben die Entwickler die Energiesparfunktionen des Hypervisors weiter verbessert und an den Sicherheitsfunktionen gearbeitet. Hier ersetzt PVGRUb nun PYGRUB. Die Liste der unterstützten Gastsysteme soll ebenfalls erweitert worden sein. Eine Übersicht über die Änderungen findet sich im Datenblatt. Die Readme-Datei wurde bisher nicht aktualisiert.

Xen 3.3.0 steht als einzelnes Archiv oder in Kombination mit einem Linux-Kernel 2.6.18 zum Download bereit.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 33,99€
  2. 15,99€

meyerm 25. Aug 2008

Dies betrifft doch meines Wissens ausschließlich die domU-Geschichten. Paravirtualisiert...

föhn 25. Aug 2008

nicht zu vergessen die ca. 200 mitarbeiter die an der hotline sitzen von all dem aber...

Diggo 25. Aug 2008

AFAIK kommt das mit Nehalem, bei AMD nennt es sich IOMMU und wird glaube 2009 das Licht...


Folgen Sie uns
       


Opel Zafira-e Life Probe gefahren

Wir haben den Opel Zafira-e Life ausführlich getestet.

Opel Zafira-e Life Probe gefahren Video aufrufen
Boeing 737 Max: Neustart mit Hindernissen
Boeing 737 Max
Neustart mit Hindernissen

Die Boeing 737 ist nach dem Flugzeugabsturz in Indonesien wieder in den Schlagzeilen. Die Version Max darf seit Dezember wieder fliegen - doch Kritiker halten die Verbesserungen für unzureichend.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Flugzeug Boeing erhält den letzten Auftrag für den Bau der 747
  2. Boeing 737 Max Boeing-Strafverfahren gegen hohe Geldstrafe eingestellt
  3. Zunum Luftfahrt-Startup verklagt Boeing

20 Jahre Wikipedia: Verlässliches Wissen rettet noch nicht die Welt
20 Jahre Wikipedia
Verlässliches Wissen rettet noch nicht die Welt

Noch nie war es so einfach, per Wikipedia an enzyklopädisches Wissen zu gelangen. Doch scheint es viele Menschen gar nicht mehr zu interessieren.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. Desktop-Version Wikipedia überarbeitet "klobiges" Design

Westküste 100: Wie die Energiewende an der Küste aussehen soll
Westküste 100
Wie die Energiewende an der Küste aussehen soll

An der Nordseeküste stehen die Windräder auch bei einer frischen Brise oft still. Besser ist, mit dem Strom Wasserstoff zu erzeugen. Das Reallabor Westküste 100 testet das.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. 450 MHz Energiewirtschaft gewinnt Streit um Funkfrequenzen
  2. Energiewende Statkraft baut Schwungradspeicher in Schottland

    •  /