Abo
  • IT-Karriere:

Xen 3.3 verfügbar

Pass-Trough-Unterstützung für Grafikkarten

Der freie Hypervisor Xen ist in der Version 3.3 erschienen. In dieser Version soll es nun möglich sein, Gästen eine Grafikkarte exklusiv zur Verfügung zu stellen. Außerdem wurde an der Energieverwaltung der Virtualisierungssoftware gearbeitet.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Auf Systemen mit Intels "Virtualization for Directed I/O" (VT-d) soll der Xen-Hypervisor nun in der Lage sein, Gastsystemen exklusiv eine Grafikkarte zur Verfügung zu stellen. Damit ist theoretisch eine OpenGL-beschleunigte Grafikausgabe innerhalb einer virtuellen Maschine möglich. Voraussetzung dafür wäre allerdings ein moderner Rechner, der VT-d für den Grafikkartenslot unterstützt.

Stellenmarkt
  1. Bietigheimer Mediengesellschaft mbH, Bietigheim-Bissingen
  2. CPA Software Consult GmbH, Langenfeld

Darüber hinaus haben die Entwickler die Energiesparfunktionen des Hypervisors weiter verbessert und an den Sicherheitsfunktionen gearbeitet. Hier ersetzt PVGRUb nun PYGRUB. Die Liste der unterstützten Gastsysteme soll ebenfalls erweitert worden sein. Eine Übersicht über die Änderungen findet sich im Datenblatt. Die Readme-Datei wurde bisher nicht aktualisiert.

Xen 3.3.0 steht als einzelnes Archiv oder in Kombination mit einem Linux-Kernel 2.6.18 zum Download bereit.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,80€
  2. 137,70€
  3. 44,99€
  4. 3,99€

meyerm 25. Aug 2008

Dies betrifft doch meines Wissens ausschließlich die domU-Geschichten. Paravirtualisiert...

föhn 25. Aug 2008

nicht zu vergessen die ca. 200 mitarbeiter die an der hotline sitzen von all dem aber...

Diggo 25. Aug 2008

AFAIK kommt das mit Nehalem, bei AMD nennt es sich IOMMU und wird glaube 2009 das Licht...


Folgen Sie uns
       


Elektro-SUV Nio ES 8 Probe gefahren

Der ES8 ist ein SUV des chinesischen Herstellers Nio. Wir sind damit über die Alpen gefahren.

Elektro-SUV Nio ES 8 Probe gefahren Video aufrufen
Ryzen 7 3800X im Test: Der schluckt zu viel
Ryzen 7 3800X im Test
"Der schluckt zu viel"

Minimal mehr Takt, vor allem aber ein höheres Power-Budget für gestiegene Frequenzen unter Last: Das war unsere Vorstellung vor dem Test des Ryzen 7 3800X. Doch die Achtkern-CPU überrascht negativ, weil AMD es beim günstigeren 3700X bereits ziemlich gut meinte.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Epyc 7H12 & Ryzen 5 3500X AMD bringt 280-Watt-CPU und plant günstigen Sechskerner
  2. Agesa 1003abba Microcode-Update taktet Ryzen 3000 um 50 MHz höher
  3. Agesa 1003abb Viele ältere Platinen erhalten aktuelles UEFI für Ryzen 3000

Verkehrssicherheit: Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall
Verkehrssicherheit
Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall

Soll man tonnenschwere SUV aus den Innenstädten verbannen? Oder sollten technische Systeme schärfer in die Fahrzeugsteuerung eingreifen? Nach einem Unfall mit vier Toten in Berlin mangelt es nicht an radikalen Vorschlägen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Torc Robotics Daimler-Tochter testet selbstfahrende Lkw
  2. Edag Citybot Wandelbares Auto mit Rucksackmodulen gegen Verkehrsprobleme
  3. Tusimple UPS testet automatisiert fahrende Lkw

Astronomie: K2-18b ist weder eine zweite Erde noch super
Astronomie
K2-18b ist weder eine zweite Erde noch super

Die Realität sieht anders aus, als manche Überschrift vermuten lässt. Die neue Entdeckung von Wasser auf einem Exoplaneten deutet nicht auf Leben hin, dafür aber auf Probleme im Wissenschaftsbetrieb.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Interview Heino Falcke "Wir machen Wettermodelle für schwarze Löcher"

    •  /