Abo
  • Services:

GC 08: Blizzard-Gründer Frank Pearce im Video-Interview

Interview mit Frank Pearce über World of Warcraft, Diablo 3 und Starcraft 2

Neue Grafiken für World of Warcraft, Düsternis in Diablo 3, Onlinespielesucht und der Zusammenschluss von Activision und Blizzard - es gibt kaum ein Unternehmen der Spielebranche, das mit derart vielen Themen im Fokus der Öffentlichkeit steht wie Blizzard. Golem.de hat während der Games Convention 2008 in Leipzig Frank Pearce, einen der Gründer von Blizzard zum Gespräch getroffen.

Artikel veröffentlicht am ,

Frank Pearce, Executive Vice President of Product Development bei Blizzard
Frank Pearce, Executive Vice President of Product Development bei Blizzard
Frank Pearce ist Executive Vice President of Product Development bei Blizzard. Derzeit arbeitet er als Executive Producer von Starcraft 2 und von Wrath of the Lich King, einer Erweiterung für das Onlinerollenspiel World of Warcraft. 1991 gründete Pearce zusammen mit Michael Morhaime und Allen Adham das Unternehmens Silicon & Synapse, aus dem später Blizzard Entertainment hervorging.

Golem.de: Sie gelten als begeisterter World-of-Warcraft-Spieler. Kriegen Sie noch Ihre tägliche Dosis, auch angesichts der vielen Arbeit und Termine im Zusammenhang mit dem Zusammenschluss von Activision und Blizzard?

Frank Pearce: Es passiert sehr viel derzeit bei Blizzard, deshalb habe ich nicht so viel WoW gespielt, wie ich gerne würde. Ich bin in einer Gilde, die aus vielen Mitgliedern des Wrath-of-the-Lich-King-Teams besteht, und die haben momentan auch zu viel mit dem Add-on zu tun. Deshalb ist die Gilde derzeit inaktiv. Ich bin also nicht so viel zum spielen gekommen, wie in der Zeit vor der Scratch-Phase.

 

WoW - Wrath of the Lich King
WoW - Wrath of the Lich King
Golem.de: Wie lange brauchen eigentlich Sie als einer der Schöpfer und Kenner der Erweiterung von Level 70 bis 80?

Stellenmarkt
  1. Eurowings Aviation GmbH, Köln
  2. mobilcom-debitel GmbH, Büdelsdorf

Pearce: Wir sind dabei, das im Detail abzustimmen. Wir sind noch in der Betaphase und nicht ganz glücklich mit der Kurve, wie die Spieler-Levels ansteigen. Da müssen wir noch mal ran. Ich erwarte, dass es ungefähr die gleiche Zeit sein wird, die man von Level 60 bis 70 braucht.

Golem.de: Hat sich Ihr Arbeitsleben seit dem Zusammenschluss von Activision und Blizzard sehr verändert?

Pearce: Bei Blizzard hat sich seit dem Zusammenschluss nichts Dramatisches daran getan, wie wir arbeiten und Dinge erledigen. Es gibt Abteilungen, die sind betroffen, etwa die Buchhaltung, die Personal- und die PR-Abteilung. Aber im Großen und Ganzen arbeiten wir genauso unabhängig und autonom wie vor dem Zusammenschluss. Es ist uns sehr wichtig, dass sich die Veränderung in der Firmenstruktur nicht auf die Entwicklerteams auswirkt.

GC 08: Blizzard-Gründer Frank Pearce im Video-Interview 
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 25,49€
  2. 39,99€
  3. (-68%) 18,99€

GodsBoss 27. Aug 2008

Meinst du Total Annihilation, den ich-habe-mehr-Panzer-als-du-C&C-Verschnitt? Da lassen...

throgh 25. Aug 2008

Grundsätzlich hast du vollkommen Recht. Aber sind die Ursachen meiner Ansicht nach doch...

Wurstbrot 25. Aug 2008

Mensch, da hat aber jemand was gegen Blizzardgames? Was is los? Lost Vikings war zu...

keine ahnung... 25. Aug 2008

Um wieder den horizont um "wichtige" ausdrücke erweitert! Danke für die erklärungen.

Herb 25. Aug 2008

"Computer Sciences" (Plural) ist die Technische Informatik (bei uns an FH und BA)


Folgen Sie uns
       


Probefahrt mit dem Audi E-Tron - Bericht

Golem.de hat den neuen Audi E-Tron auf einem Ausflug in die Wüste von Abu Dhabi getestet.

Probefahrt mit dem Audi E-Tron - Bericht Video aufrufen
Key-Reseller: Das umstrittene Geschäft mit den günstigen Gaming-Keys
Key-Reseller
Das umstrittene Geschäft mit den günstigen Gaming-Keys

Computerspiele zum Superpreis - ist das legal? Die Geschäftspraktiken von Key-Resellern wie G2A, Gamesrocket und Kinguin waren jahrelang umstritten, mittlerweile scheint die Zeit der Skandale vorbei zu sein. Doch Entwickler und Publisher sind weiterhin kritisch.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper und Sönke Siemens


    Apple Mac Mini (Late 2018) im Test: Tolles teures Teil - aber für wen?
    Apple Mac Mini (Late 2018) im Test
    Tolles teures Teil - aber für wen?

    Der Mac Mini ist ein gutes Gerät, wenngleich der Preis für die Einstiegsvariante von Apple arg hoch angesetzt wurde und mehr Speicher(platz) viel Geld kostet. Für 4K-Videoschnitt eignet sich der Mac Mini nur selten und generell fragen wir uns, wer ihn kaufen soll.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. Apple Mac Mini wird grau und schnell
    2. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

    Lift Aircraft: Mit Hexa können auch Fluglaien abheben
    Lift Aircraft
    Mit Hexa können auch Fluglaien abheben

    Hexa ist ein Fluggerät, das ähnlich wie der Volocopter, von 18 Rotoren angetrieben wird. Gesteuert wird das Fluggerät per Joystick - von einem Piloten, der dafür keine Ausbildung oder Lizenz benötigt.

    1. Plimp Egan Airships verleiht dem Luftschiff Flügel
    2. Luftfahrt Irische Luftaufsicht untersucht Ufo-Sichtung
    3. Hoher Schaden Das passiert beim Einschlag einer Drohne in ein Flugzeug

      •  /