Abo
  • IT-Karriere:

GC 08: Blizzard-Gründer Frank Pearce im Video-Interview

Interview mit Frank Pearce über World of Warcraft, Diablo 3 und Starcraft 2

Neue Grafiken für World of Warcraft, Düsternis in Diablo 3, Onlinespielesucht und der Zusammenschluss von Activision und Blizzard - es gibt kaum ein Unternehmen der Spielebranche, das mit derart vielen Themen im Fokus der Öffentlichkeit steht wie Blizzard. Golem.de hat während der Games Convention 2008 in Leipzig Frank Pearce, einen der Gründer von Blizzard zum Gespräch getroffen.

Artikel veröffentlicht am ,

Frank Pearce, Executive Vice President of Product Development bei Blizzard
Frank Pearce, Executive Vice President of Product Development bei Blizzard
Frank Pearce ist Executive Vice President of Product Development bei Blizzard. Derzeit arbeitet er als Executive Producer von Starcraft 2 und von Wrath of the Lich King, einer Erweiterung für das Onlinerollenspiel World of Warcraft. 1991 gründete Pearce zusammen mit Michael Morhaime und Allen Adham das Unternehmens Silicon & Synapse, aus dem später Blizzard Entertainment hervorging.

Golem.de: Sie gelten als begeisterter World-of-Warcraft-Spieler. Kriegen Sie noch Ihre tägliche Dosis, auch angesichts der vielen Arbeit und Termine im Zusammenhang mit dem Zusammenschluss von Activision und Blizzard?

Frank Pearce: Es passiert sehr viel derzeit bei Blizzard, deshalb habe ich nicht so viel WoW gespielt, wie ich gerne würde. Ich bin in einer Gilde, die aus vielen Mitgliedern des Wrath-of-the-Lich-King-Teams besteht, und die haben momentan auch zu viel mit dem Add-on zu tun. Deshalb ist die Gilde derzeit inaktiv. Ich bin also nicht so viel zum spielen gekommen, wie in der Zeit vor der Scratch-Phase.

 

WoW - Wrath of the Lich King
WoW - Wrath of the Lich King
Golem.de: Wie lange brauchen eigentlich Sie als einer der Schöpfer und Kenner der Erweiterung von Level 70 bis 80?

Stellenmarkt
  1. Porsche AG, Zuffenhausen
  2. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Köln

Pearce: Wir sind dabei, das im Detail abzustimmen. Wir sind noch in der Betaphase und nicht ganz glücklich mit der Kurve, wie die Spieler-Levels ansteigen. Da müssen wir noch mal ran. Ich erwarte, dass es ungefähr die gleiche Zeit sein wird, die man von Level 60 bis 70 braucht.

Golem.de: Hat sich Ihr Arbeitsleben seit dem Zusammenschluss von Activision und Blizzard sehr verändert?

Pearce: Bei Blizzard hat sich seit dem Zusammenschluss nichts Dramatisches daran getan, wie wir arbeiten und Dinge erledigen. Es gibt Abteilungen, die sind betroffen, etwa die Buchhaltung, die Personal- und die PR-Abteilung. Aber im Großen und Ganzen arbeiten wir genauso unabhängig und autonom wie vor dem Zusammenschluss. Es ist uns sehr wichtig, dass sich die Veränderung in der Firmenstruktur nicht auf die Entwicklerteams auswirkt.

GC 08: Blizzard-Gründer Frank Pearce im Video-Interview 
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 249,00€ + Versand

GodsBoss 27. Aug 2008

Meinst du Total Annihilation, den ich-habe-mehr-Panzer-als-du-C&C-Verschnitt? Da lassen...

throgh 25. Aug 2008

Grundsätzlich hast du vollkommen Recht. Aber sind die Ursachen meiner Ansicht nach doch...

Wurstbrot 25. Aug 2008

Mensch, da hat aber jemand was gegen Blizzardgames? Was is los? Lost Vikings war zu...

keine ahnung... 25. Aug 2008

Um wieder den horizont um "wichtige" ausdrücke erweitert! Danke für die erklärungen.

Herb 25. Aug 2008

"Computer Sciences" (Plural) ist die Technische Informatik (bei uns an FH und BA)


Folgen Sie uns
       


Probefahrt mit dem e.Go Life

Der e.Go Life ist ein elektrisch angetriebener Kleinwagen des neuen Aachener Automobilherstellers e.Go Mobile. Wir haben eine Probefahrt gemacht.

Probefahrt mit dem e.Go Life Video aufrufen
Mordhau angespielt: Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
Mordhau angespielt
Die mit dem Schwertknauf zuschlagen

Ein herausfordernd-komplexes Kampfsystem, trotzdem schnelle Action mit Anleihen bei Chivalry und For Honor: Das vom Entwicklerstudio Triternion produzierte Mordhau schickt Spieler in mittelalterlich anmutende Multiplayergefechte mit klirrenden Schwertern und hohem Spaßfaktor.
Von Peter Steinlechner

  1. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
  2. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

Oneplus 7 Pro im Hands on: Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse
Oneplus 7 Pro im Hands on
Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse

Parallel zum Oneplus 7 hat das chinesische Unternehmen Oneplus auch das besser ausgestattete Oneplus 7 Pro vorgestellt. Das Smartphone ist mit seiner Kamera mit drei Objektiven für alle Fotosituationen gewappnet und hat eine ausfahrbare Frontkamera - das hat aber seinen Preis.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Oneplus 7 Der Nachfolger des Oneplus 6t kostet 560 Euro
  2. Android 9 Oneplus startet Pie-Beta für Oneplus 3 und 3T
  3. MWC 2019 Oneplus will Prototyp eines 5G-Smartphones zeigen

Straßenbeleuchtung: Detroit kämpft mit LED-Ausfällen und der Hersteller schweigt
Straßenbeleuchtung
Detroit kämpft mit LED-Ausfällen und der Hersteller schweigt

Gut 40 Prozent der Straßenbeleuchtung funktionierten in Detroit vor ein paar Jahren nicht. Mit einem LED-Erneuerungsprogramm sollte das behoben werden. Doch ausgerechnet ein bestimmter Straßenleuchtentyp von Leotek fällt reihenweise aus.

  1. ULED Ubiquitis Netzwerkleuchten bieten Wechselstromversorgung
  2. Energieeffizienz Produktionsverbot für bestimmte Halogenlampen tritt in Kraft

    •  /