Abo
  • Services:

GC 08: Blizzard-Gründer Frank Pearce im Video-Interview

Starcraft 2
Starcraft 2
Golem.de: Es gibt eine zunehmende Diskussion darüber, ob und wie sehr ein Titel wie World of Warcraft so etwas wie Onlinespielesucht auslösen kann. Wie sehen Sie das: Gibt es Spieler, die süchtig sind?

Stellenmarkt
  1. DG Verlag, Wiesbaden
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Aschaffenburg

Pearce: Es wäre nicht angemessen, wenn ich mich darüber auslasse, ob jemand süchtig ist oder nicht. Ich habe einen Studienabschluss in Computerwissenschaft, nicht in Psychologie. Aber es ist schon so, dass man Computerspiele genauso wie alle anderen Unterhaltungsmedien nur in vernünftigen Maßen genießen sollte. Wir sind uns sehr über unsere soziale Verantwortung bewusst, wenn es um Minderjährige geht, die unsere Spiele spielen. Deshalb gibt es in World of Warcraft für Eltern die Möglichkeit einzustellen, wie lange ihre Kinder spielen können und was an Inhalten für sie angemessen ist. Wir haben erst kürzlich in die Benutzeroberfläche von World of Warcraft eine Stoppuhr integriert - wer genauer darauf achten möchte, wie lange er spielt, kann das jetzt ebenfalls.

Golem.de: Wie oft beschäftigt sich das Team mit dem Thema Spielesucht?

Pearce: Das ist nichts, was uns täglich beschäftigt. Aber es ist schon auf unserem Radar. Und wenn wir gute Ideen haben, um all diesen Befürchtungen entgegenzutreten, dann diskutieren wir das.

Diablo 3
Diablo 3
Golem.de: Blizzard ist bislang für Fantasy- und Science-Fictionspiele berühmt. Mal angenommen, eines Tages fällt die Entscheidung für eine weitere Serie: Gibt es im Team eigentlich Gespräche darüber, welches neue Szenario geeignet wäre?

Pearce: Es gibt viele Mitarbeiter, die eines künftigen Tages womöglich ganz neue Inhalte entwickeln möchten. Derzeit liegt unser Fokus aber auf den Spielen, die wir gerade produzieren. Wenn Projekte abgeschlossen sind, spielen unsere Entwicklerteams eine sehr aktive Rolle darin, was sie als nächstes angehen möchten. Wenn ein Team eine überzeugende Spielidee für ein überzeugendes neues Spieluniversum hat, wird das ganz bestimmt ausführlich diskutiert.

 GC 08: Blizzard-Gründer Frank Pearce im Video-InterviewGC 08: Blizzard-Gründer Frank Pearce im Video-Interview 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. 75€
  2. 849€ statt 1.148€ (Bestpreis!)
  3. (heute u. a. ausgewählte ASUS- und LG-Angebote)
  4. (Total War Warhammer 2 für 23,99€, Battlefield 1 - Revolution Edition für 23,49€ und...

GodsBoss 27. Aug 2008

Meinst du Total Annihilation, den ich-habe-mehr-Panzer-als-du-C&C-Verschnitt? Da lassen...

throgh 25. Aug 2008

Grundsätzlich hast du vollkommen Recht. Aber sind die Ursachen meiner Ansicht nach doch...

Wurstbrot 25. Aug 2008

Mensch, da hat aber jemand was gegen Blizzardgames? Was is los? Lost Vikings war zu...

keine ahnung... 25. Aug 2008

Um wieder den horizont um "wichtige" ausdrücke erweitert! Danke für die erklärungen.

Herb 25. Aug 2008

"Computer Sciences" (Plural) ist die Technische Informatik (bei uns an FH und BA)


Folgen Sie uns
       


The Cleaners - Interview mit den Regisseuren

Die beiden deutschen Regisseure Moritz Riesewieck und Hans Block schildern im Interview mit Golem.de Hintergründe über ihren Dokumentationsfilm The Cleaners.

The Cleaners - Interview mit den Regisseuren Video aufrufen
EU-Urheberrechtsreform: Wie die Affen auf der Schreibmaschine
EU-Urheberrechtsreform
Wie die Affen auf der Schreibmaschine

Nahezu wöchentlich liegen inzwischen neue Vorschläge zum europäischen Leistungsschutzrecht und zu Uploadfiltern auf dem Tisch. Sie sind dilettantische Versuche, schlechte Konzepte irgendwie in Gesetzesform zu gießen.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. Leistungsschutzrecht VG Media darf Google weiterhin bevorzugen
  2. EU-Verhandlungen Regierung fordert deutsche Version des Leistungsschutzrechts
  3. Fake News EU-Kommission fordert Verhaltenskodex für Online-Plattformen

Kryptographie: Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator
Kryptographie
Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator

Einer der schwerwiegendsten Fehler in der Geschichte der Kryptographie beschäftigte vor zehn Jahren Nutzer der Debian-Distribution. Wenn man danach sucht, findet man noch heute vereinzelt verwundbare Schlüssel.
Von Hanno Böck


    Wonder Workshop Cue im Test: Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter
    Wonder Workshop Cue im Test
    Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter

    Bislang herrschte vor allem ein Niedlichkeitswettbewerb zwischen populären Spiel- und Lernrobotern für Kinder, jetzt durchbricht ein Roboter für jüngere Teenager das Schema nicht nur optisch: Cue fällt auch durch ein eher loseres Mundwerk auf.
    Ein Test von Alexander Merz


        •  /