GC 08: Blizzard-Gründer Frank Pearce im Video-Interview

Starcraft 2
Starcraft 2
Golem.de: Es gibt eine zunehmende Diskussion darüber, ob und wie sehr ein Titel wie World of Warcraft so etwas wie Onlinespielesucht auslösen kann. Wie sehen Sie das: Gibt es Spieler, die süchtig sind?

Stellenmarkt
  1. SAP HCM Senior Berater (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Haßfurt
  2. Security Manager Analyse und Konzeption (w/m/d)
    EnBW Energie Baden-Württemberg AG, Karlsruhe
Detailsuche

Pearce: Es wäre nicht angemessen, wenn ich mich darüber auslasse, ob jemand süchtig ist oder nicht. Ich habe einen Studienabschluss in Computerwissenschaft, nicht in Psychologie. Aber es ist schon so, dass man Computerspiele genauso wie alle anderen Unterhaltungsmedien nur in vernünftigen Maßen genießen sollte. Wir sind uns sehr über unsere soziale Verantwortung bewusst, wenn es um Minderjährige geht, die unsere Spiele spielen. Deshalb gibt es in World of Warcraft für Eltern die Möglichkeit einzustellen, wie lange ihre Kinder spielen können und was an Inhalten für sie angemessen ist. Wir haben erst kürzlich in die Benutzeroberfläche von World of Warcraft eine Stoppuhr integriert - wer genauer darauf achten möchte, wie lange er spielt, kann das jetzt ebenfalls.

Golem.de: Wie oft beschäftigt sich das Team mit dem Thema Spielesucht?

Pearce: Das ist nichts, was uns täglich beschäftigt. Aber es ist schon auf unserem Radar. Und wenn wir gute Ideen haben, um all diesen Befürchtungen entgegenzutreten, dann diskutieren wir das.

Diablo 3
Diablo 3
Golem.de: Blizzard ist bislang für Fantasy- und Science-Fictionspiele berühmt. Mal angenommen, eines Tages fällt die Entscheidung für eine weitere Serie: Gibt es im Team eigentlich Gespräche darüber, welches neue Szenario geeignet wäre?

Pearce: Es gibt viele Mitarbeiter, die eines künftigen Tages womöglich ganz neue Inhalte entwickeln möchten. Derzeit liegt unser Fokus aber auf den Spielen, die wir gerade produzieren. Wenn Projekte abgeschlossen sind, spielen unsere Entwicklerteams eine sehr aktive Rolle darin, was sie als nächstes angehen möchten. Wenn ein Team eine überzeugende Spielidee für ein überzeugendes neues Spieluniversum hat, wird das ganz bestimmt ausführlich diskutiert.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 GC 08: Blizzard-Gründer Frank Pearce im Video-InterviewGC 08: Blizzard-Gründer Frank Pearce im Video-Interview 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6.  


GodsBoss 27. Aug 2008

Meinst du Total Annihilation, den ich-habe-mehr-Panzer-als-du-C&C-Verschnitt? Da lassen...

throgh 25. Aug 2008

Grundsätzlich hast du vollkommen Recht. Aber sind die Ursachen meiner Ansicht nach doch...

Wurstbrot 25. Aug 2008

Mensch, da hat aber jemand was gegen Blizzardgames? Was is los? Lost Vikings war zu...

keine ahnung... 25. Aug 2008

Um wieder den horizont um "wichtige" ausdrücke erweitert! Danke für die erklärungen.

Herb 25. Aug 2008

"Computer Sciences" (Plural) ist die Technische Informatik (bei uns an FH und BA)



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Venturi-Tunnel
Elektro-Motorrad mit Riesenloch auf der Teststrecke

White Motorcycle Concepts testet sein Elektromotorrad WMC250EV, bei dem der Fahrer auf einem riesigen Tunnel sitzt. Später soll es 400 km/h erreichen.

Venturi-Tunnel: Elektro-Motorrad mit Riesenloch auf der Teststrecke
Artikel
  1. Elektroauto: Cadillac Lyriq nach 19 Minuten weg
    Elektroauto
    Cadillac Lyriq nach 19 Minuten weg

    Einen der ersten Cadillac Lyriq zu reservieren, glich mehr einer Lotterie als einem Autokauf. In wenigen Minuten waren alle Luxus-Elektroautos vergriffen.

  2. Autos, Scooter und Fahrräder: Berlin reguliert Sharing-Mobilitätsangebote
    Autos, Scooter und Fahrräder
    Berlin reguliert Sharing-Mobilitätsangebote

    Die Nutzung des öffentlichen Raums durch Autos, Scooter und Fahrräder von Sharing-Unternehmen wird in Berlin reguliert.

  3. Abonnenten verunsichert: Apple hat Hörbücher aus Apple Music entfernt
    Abonnenten verunsichert
    Apple hat Hörbücher aus Apple Music entfernt

    Wer mit einem Musikstreamingabo Hörbücher hören will, muss von Apple Music zu Deezer, Spotify oder einem anderen Anbieter wechseln.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Nur noch heute: MM-Club-Tage (u. a. SanDisk Ultra 3D 2 TB 142,15€) • Corsair Vengeance RGB PRO 16-GB-Kit DDR4-3200 71,39€ • Corsair RM750x 750 W 105,89€ • WD Elements Desktop 12 TB 211,65€ • Alternate (u. a. Creative SB Z SE 71,98€) • ASUS ROG Crosshair VIII Hero WiFi 269,99€ [Werbung]
    •  /