GC 08: Blizzard-Gründer Frank Pearce im Video-Interview

Starcraft 2
Starcraft 2
Golem.de: Es gibt eine zunehmende Diskussion darüber, ob und wie sehr ein Titel wie World of Warcraft so etwas wie Onlinespielesucht auslösen kann. Wie sehen Sie das: Gibt es Spieler, die süchtig sind?

Stellenmarkt
  1. Data Scientist / Statistikerin / Statistiker / Epidemiologin / Epidemiologe - Hämatologie ... (m/w/d)
    Universitätsklinikum Frankfurt, Frankfurt am Main
  2. Embedded Linux-Programmierer (m/w/d) Entwicklung
    wenglor MEL GmbH, Eching
Detailsuche

Pearce: Es wäre nicht angemessen, wenn ich mich darüber auslasse, ob jemand süchtig ist oder nicht. Ich habe einen Studienabschluss in Computerwissenschaft, nicht in Psychologie. Aber es ist schon so, dass man Computerspiele genauso wie alle anderen Unterhaltungsmedien nur in vernünftigen Maßen genießen sollte. Wir sind uns sehr über unsere soziale Verantwortung bewusst, wenn es um Minderjährige geht, die unsere Spiele spielen. Deshalb gibt es in World of Warcraft für Eltern die Möglichkeit einzustellen, wie lange ihre Kinder spielen können und was an Inhalten für sie angemessen ist. Wir haben erst kürzlich in die Benutzeroberfläche von World of Warcraft eine Stoppuhr integriert - wer genauer darauf achten möchte, wie lange er spielt, kann das jetzt ebenfalls.

Golem.de: Wie oft beschäftigt sich das Team mit dem Thema Spielesucht?

Pearce: Das ist nichts, was uns täglich beschäftigt. Aber es ist schon auf unserem Radar. Und wenn wir gute Ideen haben, um all diesen Befürchtungen entgegenzutreten, dann diskutieren wir das.

Golem Karrierewelt
  1. Informationssicherheit in der Automobilindustrie nach VDA-ISA und TISAX® mit Zertifikat: Zwei-Tage-Workshop
    22./23.11.2022, Virtuell
  2. Adobe Photoshop Aufbaukurs: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    06./07.10.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Diablo 3
Diablo 3
Golem.de: Blizzard ist bislang für Fantasy- und Science-Fictionspiele berühmt. Mal angenommen, eines Tages fällt die Entscheidung für eine weitere Serie: Gibt es im Team eigentlich Gespräche darüber, welches neue Szenario geeignet wäre?

Pearce: Es gibt viele Mitarbeiter, die eines künftigen Tages womöglich ganz neue Inhalte entwickeln möchten. Derzeit liegt unser Fokus aber auf den Spielen, die wir gerade produzieren. Wenn Projekte abgeschlossen sind, spielen unsere Entwicklerteams eine sehr aktive Rolle darin, was sie als nächstes angehen möchten. Wenn ein Team eine überzeugende Spielidee für ein überzeugendes neues Spieluniversum hat, wird das ganz bestimmt ausführlich diskutiert.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 GC 08: Blizzard-Gründer Frank Pearce im Video-InterviewGC 08: Blizzard-Gründer Frank Pearce im Video-Interview 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6.  


GodsBoss 27. Aug 2008

Meinst du Total Annihilation, den ich-habe-mehr-Panzer-als-du-C&C-Verschnitt? Da lassen...

throgh 25. Aug 2008

Grundsätzlich hast du vollkommen Recht. Aber sind die Ursachen meiner Ansicht nach doch...

Wurstbrot 25. Aug 2008

Mensch, da hat aber jemand was gegen Blizzardgames? Was is los? Lost Vikings war zu...

keine ahnung... 25. Aug 2008

Um wieder den horizont um "wichtige" ausdrücke erweitert! Danke für die erklärungen.



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Cloudgaming
Google Stadia scheiterte nur an sich selbst

Die Technik war nicht das Problem von Alphabets ambitioniertem Cloudgaming-Dienst. Das Problem liegt bei Google. Ein Nachruf.
Eine Analyse von Daniel Ziegener

Cloudgaming: Google Stadia scheiterte nur an sich selbst
Artikel
  1. Tiktok-Video: Witz über große Brüste kostet Apple-Manager den Job
    Tiktok-Video
    Witz über große Brüste kostet Apple-Manager den Job

    Er befummle von Berufs wegen großbrüstige Frauen, hatte ein Apple Vice President bei Tiktok gewitzelt. Das kostete ihn den Job.

  2. Copilot, Java, RISC-V, Javascript, Tor: KI macht produktiver und Rust gewinnt wichtige Unterstützer
    Copilot, Java, RISC-V, Javascript, Tor
    KI macht produktiver und Rust gewinnt wichtige Unterstützer

    Dev-Update Die Diskussion um die kommerzielle Verwertbarkeit von Open Source erreicht Akka und Apache Flink, OpenAI macht Spracherkennung, Facebook hilft Javascript-Enwicklern und Rust wird immer siegreicher.
    Von Sebastian Grüner

  3. Vantage Towers: 1&1 Mobilfunk gibt Vodafone die Schuld an spätem Start
    Vantage Towers
    1&1 Mobilfunk gibt Vodafone die Schuld an spätem Start

    Einige Wochen hat es gedauert, bis 1&1 Mobilfunk eine klare Schuldzuweisung gemacht hat. Doch Vantage Towers verteidigt seine Position im Gespräch mit Golem.de.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • LG OLED TV 2022 65" 120 Hz 1.799€ • ASRock Mainboard f. Ryzen 7000 319€ • MindStar (G.Skill DDR5-6000 32GB 299€, Mega Fastro SSD 2TB 135€) • Alternate (G.Skill DDR5-6000 32GB 219,90€) • Xbox Series S + FIFA 23 259€ • PCGH-Ratgeber-PC 3000€ Radeon Edition 2.500€ [Werbung]
    •  /