Abo
  • IT-Karriere:

Apples MobileMe: Ausfälle reißen nicht ab

E-Mail- und Push-Funktionen waren wiederholt gestört

In den vergangenen Tagen gab es bei Apples MobileMe immer wieder Ausfälle. Die E-Mail-Funktionen waren abermals wiederholt gestört und die Push-Funktionen arbeiteten für eine Weile nicht.

Artikel veröffentlicht am ,

Ende vergangener Woche waren die E-Mail-Funktionen von MobileMe nicht verfügbar. Nach Apple-Angaben sollen davon nur 1 Prozent der Kunden betroffen gewesen sein. Einmal soll der Ausfall eine halbe Stunde, ein anderes Mal nur 15 Minuten gedauert haben. Im Anschluss daran waren die Push-Funktionen für eine Stunde außer Betrieb. Besitzer eines iPhones oder eines iPod touch konnten in dieser Zeitspanne keine E-Mails empfangen. Aber auch die Übertragung von Terminen und Adressen war währenddessen gestört, so dass auch vom PC aus kein vollständiger Zugriff auf MobileMe möglich war. Wie viele Kunden davon betroffen waren, wurde nicht angegeben.

Stellenmarkt
  1. Computacenter AG & Co. oHG, verschiedene Standorte
  2. KBV, Berlin

Später fielen für eine Stunde abermals alle E-Mail-Funktionen von MobileMe aus. Auch hier ist nicht bekannt, wie viele Kunden mit dem Ausfall zu kämpfen hatten. Einige Stunden später mussten sich 2 Prozent der MobileMe-Kunden damit abfinden, dass die E-Mail-Funktionen für weitere 1,5 Stunden nicht funktionierten.

Seit dem Start machte MobileMe immer wieder Probleme. Der E-Mail-Dienst fiel immer wieder aus und Kunden verloren sogar Daten. Apple-Chef Steve Jobs gab sogar zu, dass der Dienst verfrüht gestartet wurde. Als Ausgleich gab es für MobileMe zunächst eine Verlängerung der Nutzungsdauer um 30 Tage, die mittlerweile um weitere 60 Tage verlängert wurde.

Aber auch an anderer Stelle zog sich Apple Kritik wegen MobileMe zu: Windows-Nutzern wird ungefragt ein Eintrag mit MobileMe-Einstellungen in die Systemsteuerung geschrieben, wenn sie die aktuelle iTunes-Version installiert haben. Außerdem wurde kürzlich bekannt, dass nur die Anmeldedaten von MobileMe verschlüsselt werden, wenn man den Dienst über den Webbrowser nutzt. Alle übrigen Daten werden unverschlüsselt übertragen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-65%) 3,50€
  2. 4,99€
  3. (-53%) 27,99€

OnlineGamer 25. Aug 2008

Ach du heilige Scheiße. Da läuft es mir kalt den Rücken runter. Wenn ich daran denke das...

OnlineGamer 25. Aug 2008

Und trotzdem hast du dir eins gekauft, bei dem Preis? Respekt, soviel Masochismus...

Blork 25. Aug 2008

Apple schaut sich offensichtlich bei Windows 95 einiges ab. :-) Das ein so kleiner Laden...

theshredder 25. Aug 2008

dann will ich dich mal hören wenn es dich das erste mal trifft und ein paar spams...


Folgen Sie uns
       


Kompaktanlage mit Raspi vernetzt

Wie kann eine uralte Kompaktanlage aus den 90er Jahren noch sinnvoll mit modernen Musik- und Videoquellen vernetzt werden?

Kompaktanlage mit Raspi vernetzt Video aufrufen
Technologie: Warum Roboter in Japan so beliebt sind
Technologie
Warum Roboter in Japan so beliebt sind

Japaner produzieren nicht nur mehr Roboter als jede andere Nation, sie gehen auch selbstverständlicher mit ihnen um. Das liegt an der besonderen Geschichte und Religion des Inselstaats - und an Astro Boy.
Von Miroslav Stimac

  1. Kreativität Roboterdame Ai-Da soll zeichnen und malen
  2. Automatisierung Roboterhotel entlässt Roboter
  3. Cimon Die ISS bekommt einen sensiblen Kommunikationsroboter

Raspi-Tastatur und -Maus im Test: Die Basteltastatur für Bastelrechner
Raspi-Tastatur und -Maus im Test
Die Basteltastatur für Bastelrechner

Für die Raspberry-Pi-Platinen gibt es eine offizielle Tastatur und Maus, passenderweise in Weiß und Rot. Im Test macht die Tastatur einen anständigen Eindruck, die Maus hingegen hat uns eher kaltgelassen. Das Keyboard ist zudem ein guter Ausgangspunkt für Bastelprojekte.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bastelcomputer Offizielle Maus und Tastatur für den Raspberry Pi
  2. Kodi mit Raspberry Pi Pimp your Stereoanlage
  3. Betriebssystem Windows 10 on ARM kann auf Raspberry Pi 3 installiert werden

Jobporträt: Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht
Jobporträt
Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht

IT-Anwalt Christian Solmecke arbeitet an einer eigenen Jura-Software, die sogar automatisch auf Urheberrechtsabmahnungen antworten kann. Dass er sich damit seiner eigenen Arbeit beraubt, glaubt er nicht. Denn die KI des Programms braucht noch Betreuung.
Von Maja Hoock

  1. Struktrurwandel IT soll jetzt die Kohle nach Cottbus bringen
  2. IT-Jobporträt Spieleprogrammierer "Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"
  3. Recruiting Wenn die KI passende Mitarbeiter findet

    •  /