Banken knausern bei der Geldautomatensicherheit

"Anti-Skimming-Module" kommen nicht zum Einsatz

Der Bundesverband der Verbraucherzentralen erhebt schwere Vorwürfe gegen Banken. So genannte Anti-Skimming-Module, die das Ausspähen von Kundendaten mit falschen Lesegeräten und Tastaturen erschweren, kommen kaum zum Einsatz. Die Module kosten nicht einmal 1.000 Euro.

Artikel veröffentlicht am ,

Nach Ansicht von Gerd Billen, Chef des Bundesverbandes der Verbraucherzentralen (VZBV), könnten Banken und Sparkassen Manipulationen an Bankautomaten weitgehend verhindern. Wirksame Anti-Skimming-Module seien schon seit Jahren erhältlich, sagte er dem Spiegel.

Stellenmarkt
  1. Java Anwendungsentwickler (w/m/d) Backend
    ING Deutschland, Frankfurt am Main
  2. CAD/CAM Programmierer (w/m/d)
    AIXTRON SE, Herzogenrath
Detailsuche

Professionell gestaltete Vorbauten, die unauffällig am Bedienfeld montiert sind, spähen die Geheimzahl mit einer Miniaturkamera aus und Kopieren den Magnetstreifen. Die Aufbauten senden ihre Aufnahmen per Funk an den Täter. Mit Anti-Skimming-Modulen würde der Einsatz weitgehend unmöglich. Sensoren überwachen permanent den Karteneingabeschlitz des Geldautomaten. Bei Erkennung eines Vorbaus geht die Geldausgabemaschine sofort außer Betrieb, bevor ein Bankkunde seine Kundenkarte einführt.

Fast alle Skimming-Attacken der vergangenen Monate wären so verhindert worden, sagt Billen. Laut dem Bericht sind nicht einmal 20 Prozent der 54.000 deutschen Geldautomaten mit entsprechenden Geräten ausgerüstet. Allein im ersten Halbjahr 2008 seien 431 Automaten manipuliert worden, annähernd dieselbe Zahl wie im gesamten Vorjahr, zitiert das Blatt Margit Schneider von der Euro Kartensysteme GmbH, die als Gemeinschaftsunternehmen der deutschen Kreditinstitute die Betrugsfälle bearbeitet.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


typhoon 21. Jan 2009

erfaßt. Warum Geld ausgeben, wenn der Schadensersatz billiger ist als das Nachrüsten...

psycho 25. Aug 2008

Nicht schlecht! Wenn man weiß daß das Extralesegerät sich an der Tür befindet und nicht...

Heftig! 25. Aug 2008

Schaut euch das an, echt übel diese gefälschten Automatenaufsätze. http://www.pfiffige...

Korrumpel 24. Aug 2008

Achja, ich vergaß, Es gibt auch Gestalten, die die Wahrheit nicht wissen wollen. Sie...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Cloudgaming
Google Stadia scheiterte nur an sich selbst

Die Technik war nicht das Problem von Alphabets ambitioniertem Cloudgaming-Dienst. Das Problem liegt bei Google. Ein Nachruf.
Eine Analyse von Daniel Ziegener

Cloudgaming: Google Stadia scheiterte nur an sich selbst
Artikel
  1. Tiktok-Video: Witz über große Brüste kostet Apple-Manager den Job
    Tiktok-Video
    Witz über große Brüste kostet Apple-Manager den Job

    Er befummle von Berufs wegen großbrüstige Frauen, hatte ein Apple Vice President bei Tiktok gewitzelt. Das kostete ihn den Job.

  2. Copilot, Java, RISC-V, Javascript, Tor: KI macht produktiver und Rust gewinnt wichtige Unterstützer
    Copilot, Java, RISC-V, Javascript, Tor
    KI macht produktiver und Rust gewinnt wichtige Unterstützer

    Dev-Update Die Diskussion um die kommerzielle Verwertbarkeit von Open Source erreicht Akka und Apache Flink, OpenAI macht Spracherkennung, Facebook hilft Javascript-Enwicklern und Rust wird immer siegreicher.
    Von Sebastian Grüner

  3. Vantage Towers: 1&1 Mobilfunk gibt Vodafone die Schuld an spätem Start
    Vantage Towers
    1&1 Mobilfunk gibt Vodafone die Schuld an spätem Start

    Einige Wochen hat es gedauert, bis 1&1 Mobilfunk eine klare Schuldzuweisung gemacht hat. Doch Vantage Towers verteidigt seine Position im Gespräch mit Golem.de.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • LG OLED TV 2022 65" 120 Hz 1.799€ • ASRock Mainboard f. Ryzen 7000 319€ • MindStar (G.Skill DDR5-6000 32GB 299€, Mega Fastro SSD 2TB 135€) • Alternate (G.Skill DDR5-6000 32GB 219,90€) • Xbox Series S + FIFA 23 259€ • PCGH-Ratgeber-PC 3000€ Radeon Edition 2.500€ [Werbung]
    •  /