Abo
  • Services:
Anzeige

Massenhaft Zugriffe auf Kinderpornodateien aus Konstanz

"Operation Smasher" weltweit geführt

Bayerischen Fahndern ist ein Schlag gegen einen Kinderpornoring gelungen. Mit Hilfe eines Anbieters von kostenlosem Online-Speicherplatz aus dem Raum Konstanz wurden Videos gefunden, die den Missbrauch einer 10- und 12-Jährigen zeigen. In nur einem Monat hatten 48.000 Personen die Videodateien abgerufen.

Als einer der Täter wurde der Vater beziehungsweise Stiefvater der Opfer ermittelt, ein 41jähriger ist inzwischen zu acht Jahren Haft verurteilt, berichtet der Spiegel. Die Fahnder konnten in den über zwei Jahre laufenden Ermittlungen außerdem in drei Fällen, in Bayern, Schleswig-Holstein und Niedersachsen, "anhaltenden sexuellen Missbrauch" aufdecken.

Anzeige

International wurden die seit Juni 2006 laufenden Ermittlungen als "Operation Smasher" geführt und über 9.000 IP-Adressen aus den USA, über 4.000 aus Großbritannien sowie rund 2.600 aus Japan zusammengetragen. Ausgangspunkt war die Information eines italienischen Kinderschutzportals, so das Landeskriminalamt Bayern.

Der direkte Link auf die beiden Videodateien war in einschlägigen Onlineforen verbreitet worden. Das Material war aber nicht über Suchfunktionen zu finden, so das LKA. Der Speicherplatzanbieter, der keine Kenntnis über die Inhalte hatte, stellte den Ermittlern die Protokolldaten zur Verfügung. Dabei mussten die Fahnder feststellen, dass innerhalb eines Monates mehr als 48.000 Zugriffe auf diese Inhalte erfolgt waren. Selbst für internationale Fälle sei diese Zahl "erschreckend hoch", so das LKA weiter.

Zum Bearbeiten der umfangreichen Daten setzte das LKA den Angaben zur Folge erstmalig spezielle Recherche-Tools ein. Bei den Durchsuchungen in Deutschland stellte die Polizei mehr als 1.000 PCs, 1.800 Videos und fast 45.000 Datenträger sicher. In mehreren hundert Fällen sei der "unmittelbare Tatnachweis" bereits geführt worden.


eye home zur Startseite
R. Lüdke 09. Dez 2008

Wie mir scheint, streut Frau Birthler vage Vermutungen, verbreitet Gerüchte, um im...

DexterF 28. Aug 2008

Damit widerlegst du deinen eigenen Punkt: man muss es erst herunterladen um...

dummgelaufen 26. Aug 2008

Das passiert viel öfter als man glauben mag. http://www.haz.de/newsroom/regional/art185...

Lunar 26. Aug 2008

Tatsache! Laut Impressum ebenfalls Cham... gibts da irgendeinen besonderen Grund dafür...

spanther 25. Aug 2008

Sehr gut verdeutlichtes Beispiel :-) Wiegesagt egal wie sehr uns etwas passt oder nicht...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Blickle Räder+Rollen GmbH u. Co. KG, Rosenfeld
  2. octeo MULTISERVICES GmbH, Duisburg
  3. Kaufmännische Krankenkasse ? KKH, Hannover
  4. über Hays AG, Berlin


Anzeige
Top-Angebote
  1. (heute u. a. Kamerazubehör reduziert, Crime Boxen günstiger und Beyerdynamic Custom Game + Call...
  2. 122€
  3. 88€

Folgen Sie uns
       


  1. Autonomes Fahren

    Singapur kündigt fahrerlose Busse an

  2. Coinhive

    Kryptominingskript in Chat-Widget entdeckt

  3. Monster Hunter World angespielt

    Die Nahrungskettensimulation

  4. Rechtsunsicherheit bei Cookies

    EU warnt vor Verzögerung von ePrivacy-Verordnung

  5. Schleswig-Holstein

    Bundesland hat bereits 32 Prozent echte Glasfaserabdeckung

  6. Tesla Semi

    Teslas Truck gibt es ab 150.000 US-Dollar

  7. Mobilfunk

    Netzqualität in der Bahn weiter nicht ausreichend

  8. Bake in Space

    Bloß keine Krümel auf der ISS

  9. Sicherheitslücke

    Fortinet vergisst, Admin-Passwort zu prüfen

  10. Angry Birds

    Rovio verbucht Quartalsverlust nach Börsenstart



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Montagewerk in Tilburg: Wo Tesla seine E-Autos für Europa produziert
Montagewerk in Tilburg
Wo Tesla seine E-Autos für Europa produziert
  1. Elektroauto Walmart will den Tesla-Truck
  2. Elektrosportwagen Tesla Roadster 2 beschleunigt in 2 Sekunden auf Tempo 100
  3. Elektromobilität Tesla Truck soll in 30 Minuten 630 km Reichweite laden

Fitbit Ionic im Test: Die (noch) nicht ganz so smarte Sportuhr
Fitbit Ionic im Test
Die (noch) nicht ganz so smarte Sportuhr
  1. Verbraucherschutz Sportuhr-Hersteller gehen unsportlich mit Daten um
  2. Wii Remote Nintendo muss 10 Millionen US-Dollar in Patentstreit zahlen
  3. Ionic Fitbit stellt Smartwatch mit Vier-Tage-Akku vor

E-Golf im Praxistest: Und lädt und lädt und lädt
E-Golf im Praxistest
Und lädt und lädt und lädt
  1. Garmin Vivoactive 3 im Test Bananaware fürs Handgelenk
  2. Microsoft Sonar überprüft kostenlos Webseiten auf Fehler
  3. Inspiron 5675 im Test Dells Ryzen-Gaming-PC reicht mindestens bis 2020

  1. Re: Scheinheilig

    Cyber | 04:16

  2. Re: windows 10

    ve2000 | 04:12

  3. Re: Das WWW beginnt zu nerven...

    zwergberg | 04:11

  4. Re: Dabei sollten doch gerade das Wohlbefinden...

    ML82 | 03:56

  5. Re: Skynet jemand vielleicht?

    Hotohori | 03:53


  1. 17:56

  2. 15:50

  3. 15:32

  4. 14:52

  5. 14:43

  6. 12:50

  7. 12:35

  8. 12:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel