Abo
  • Services:
Anzeige

Massenhaft Zugriffe auf Kinderpornodateien aus Konstanz

"Operation Smasher" weltweit geführt

Bayerischen Fahndern ist ein Schlag gegen einen Kinderpornoring gelungen. Mit Hilfe eines Anbieters von kostenlosem Online-Speicherplatz aus dem Raum Konstanz wurden Videos gefunden, die den Missbrauch einer 10- und 12-Jährigen zeigen. In nur einem Monat hatten 48.000 Personen die Videodateien abgerufen.

Als einer der Täter wurde der Vater beziehungsweise Stiefvater der Opfer ermittelt, ein 41jähriger ist inzwischen zu acht Jahren Haft verurteilt, berichtet der Spiegel. Die Fahnder konnten in den über zwei Jahre laufenden Ermittlungen außerdem in drei Fällen, in Bayern, Schleswig-Holstein und Niedersachsen, "anhaltenden sexuellen Missbrauch" aufdecken.

Anzeige

International wurden die seit Juni 2006 laufenden Ermittlungen als "Operation Smasher" geführt und über 9.000 IP-Adressen aus den USA, über 4.000 aus Großbritannien sowie rund 2.600 aus Japan zusammengetragen. Ausgangspunkt war die Information eines italienischen Kinderschutzportals, so das Landeskriminalamt Bayern.

Der direkte Link auf die beiden Videodateien war in einschlägigen Onlineforen verbreitet worden. Das Material war aber nicht über Suchfunktionen zu finden, so das LKA. Der Speicherplatzanbieter, der keine Kenntnis über die Inhalte hatte, stellte den Ermittlern die Protokolldaten zur Verfügung. Dabei mussten die Fahnder feststellen, dass innerhalb eines Monates mehr als 48.000 Zugriffe auf diese Inhalte erfolgt waren. Selbst für internationale Fälle sei diese Zahl "erschreckend hoch", so das LKA weiter.

Zum Bearbeiten der umfangreichen Daten setzte das LKA den Angaben zur Folge erstmalig spezielle Recherche-Tools ein. Bei den Durchsuchungen in Deutschland stellte die Polizei mehr als 1.000 PCs, 1.800 Videos und fast 45.000 Datenträger sicher. In mehreren hundert Fällen sei der "unmittelbare Tatnachweis" bereits geführt worden.


eye home zur Startseite
R. Lüdke 09. Dez 2008

Wie mir scheint, streut Frau Birthler vage Vermutungen, verbreitet Gerüchte, um im...

DexterF 28. Aug 2008

Damit widerlegst du deinen eigenen Punkt: man muss es erst herunterladen um...

dummgelaufen 26. Aug 2008

Das passiert viel öfter als man glauben mag. http://www.haz.de/newsroom/regional/art185...

Lunar 26. Aug 2008

Tatsache! Laut Impressum ebenfalls Cham... gibts da irgendeinen besonderen Grund dafür...

spanther 25. Aug 2008

Sehr gut verdeutlichtes Beispiel :-) Wiegesagt egal wie sehr uns etwas passt oder nicht...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Pensions-Sicherungs-Verein VVaG, Köln
  2. Wilken Neutrasoft GmbH, Greven
  3. Sana IT-Services GmbH, Ismaning
  4. SBK - Siemens-Betriebskrankenkasse, München


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 59,90€

Folgen Sie uns
       


  1. Nach Einbruchsversuch

    Zehntausende Haushalte in Berlin ohne Telefon und Internet

  2. US-Gerichtsurteil

    Einbetten von Tweets kann Urheberrecht verletzen

  3. Anklage in USA erhoben

    So sollen russische Trollfabriken Trump unterstützt haben

  4. Gerichtsurteil

    Facebook drohen in Belgien bis zu 100 Millionen Euro Strafe

  5. Microsoft

    Windows on ARM ist inkompatibel zu 64-Bit-Programmen

  6. Fehler bei Zwei-Faktor-Authentifizierung

    Facebook will keine Benachrichtigungen per SMS schicken

  7. Europa-SPD

    Milliardenfonds zum Ausbau von Elektrotankstellen gefordert

  8. Carbon Copy Cloner

    APFS-Unterstützung wird wegen Datenverlustgefahr beschränkt

  9. Die Woche im Video

    Spezialeffekte und Spoiler

  10. Virtual RAN

    Telekom und Partner bauen Edge-Computing-Testnetz



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Freier Media-Player: VLC 3.0 eint alle Plattformen
Freier Media-Player
VLC 3.0 eint alle Plattformen

Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test: Raven Ridge rockt
Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test
Raven Ridge rockt
  1. Krypto-Mining AMDs Threadripper schürft effizient Monero
  2. AMD Zen+ und Zen 2 sind gegen Spectre gehärtet
  3. Pinnacle Ridge Asus aktualisiert Mainboard für Ryzen 2000

Dorothee Bär: Netzbetreiber werden über 100 MBit/s angeblich kaum los
Dorothee Bär
Netzbetreiber werden über 100 MBit/s angeblich kaum los
  1. FTTH/B Glasfaser wird in Deutschland besser nachgefragt
  2. Koalitionsvertrag fertig "Glasfaser möglichst direkt bis zum Haus"
  3. Glasfaser Telekom weitet FTTH-Pilotprojekt auf vier Orte aus

  1. Re: Warum hat Kupfer so einen negativen Ruf?

    plutoniumsulfat | 23:16

  2. Re: Redundanz

    JouMxyzptlk | 23:04

  3. Re: Wasserstoff wäre billiger

    thinksimple | 23:04

  4. Re: Warum Star Trek Discovery nicht so gut ankommt...

    ArcherV | 23:04

  5. Re: Wieso emuliert man x86 auf ARM, warum...

    RaZZE | 23:02


  1. 21:36

  2. 16:50

  3. 14:55

  4. 11:55

  5. 19:40

  6. 14:41

  7. 13:45

  8. 13:27


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel