Abo
  • IT-Karriere:

Microsofts Social-Bookmarking-Service fast fertig

Delicious-Konkurrent soll im September 2008 starten

Der Softwarekonzern Microsoft wird seinen Social-Bookmarking-Service wahrscheinlich im September 2008 starten. Er ist nach dem Vorbild von Yahoos Delicious aufgebaut. Bei dem neuen Nachahmerprojekt "Microsoft Social Bookmarks" hat sich der Konzern wenig Neues einfallen lassen.

Artikel veröffentlicht am ,

Laut einem Bericht des Magazins Mashable geht Microsoft in den nächsten Wochen mit seinem neuen Webangebot "Microsoft Social Bookmarks" an den Start. Im Mai 2008 war eine erste Vorversion präsentiert worden. Die Social Bookmarks sollen zuerst den Fachnutzern des Microsoft Developer Networks (MSDN), des TechNets und der Web-Plattform für Entwickler und Anwender der grafischen Expression-Produkte zur Verfügung stehen.

Stellenmarkt
  1. MVV Trading GmbH, Mannheim
  2. DRÄXLMAIER Group, Vilsbiburg bei Landshut

Social Bookmarks tritt an mit Funktionen für den Import der Einträge aus anderen Lesezeichendiensten und unterstützt RSS-Feeds für Tags und Schlagwörter. Dazu kommen Widgets für Blogger zum Setzen von Lesezeichen in Microsofts Social Bookmarks.

Del.icio.us, wie das Unternehmen bis vor seinem Neustart Anfang 2008 hieß, gehört seit Ende 2005 zum Yahoo-Konzern. Delicious bietet die Möglichkeit, auf einer webbasierten Oberfläche Bookmarks anzulegen und mit Stichworten oder Tags zu versehen. Delicious hat das Thema Social-Bookmarking populär gemacht und dabei zahlreiche Nachahmer auf den Plan gerufen, die wie im Fall von Mister Wong hierzulande zum Teil deutlich erfolgreicher sind als das Original.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 24,99€
  2. 15,99€
  3. (-90%) 5,99€

hanzi(ieh) 25. Aug 2008

Oh mann. Die "Web 2.0"-Blase ist gerade kräftig am aufgehen. Ich sehe es schon, ich...

KingDingeling 24. Aug 2008

Stirb!

Hans-Peter Scooter 23. Aug 2008

War IBM auch mal. Sind sie heute nicht mehr. Und: in fast allen IT-Segmenten?! Bei...

graf porno 22. Aug 2008

... wenn es mit den eigenen Diensten nicht klappt und man Milliarden aufwenden muss, um...


Folgen Sie uns
       


Motorola One Action im Hands On

Motorola hat das One Action vorgestellt. Das Mittelklasse-Smartphone hat eine Actionkamera eingebaut, die mit einem 117 Grad großen Weitwinkel und einer digitalen Bildstabilisierung versehen ist. Das One Action hat eine gute Mitteklasseausstattung und kostet 260 Euro.

Motorola One Action im Hands On Video aufrufen
Smarte Wecker im Test: Unter den Blinden ist der Einäugige König
Smarte Wecker im Test
Unter den Blinden ist der Einäugige König

Einen guten smarten Wecker zu bauen, ist offenbar gar nicht so einfach. Bei Amazons Echo Show 5 und Lenovos Smart Clock fehlen uns viele Basisfunktionen. Dafür ist einer der beiden ein besonders preisgünstiges und leistungsfähiges smartes Display.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Nest Hub im Test Google vermasselt es 1A

OKR statt Mitarbeitergespräch: Wir müssen reden
OKR statt Mitarbeitergespräch
Wir müssen reden

Das jährliche Mitarbeitergespräch ist eines der wichtigsten Instrumente für Führungskräfte, doch es ist gerade in der IT-Branche nicht mehr unbedingt zeitgemäß. Aus dem Silicon Valley kommt eine andere Methode: OKR. Sie erfüllt die veränderten Anforderungen an Agilität und Veränderungsbereitschaft.
Von Markus Kammermeier

  1. Sysadmin "Man kommt erst ins Spiel, wenn es brennt"
  2. Verdeckte Leiharbeit Wenn die Firma IT-Spezialisten als Fremdpersonal einsetzt
  3. IT-Standorte Wie kann Leipzig Hypezig bleiben?

Mobile Payment: Mit QR-Code-Kooperation zum europäischen Standard
Mobile Payment
Mit QR-Code-Kooperation zum europäischen Standard

Die Mobile Wallet Collaboration will ein einheitliches QR-Format als technische Grundlage für ein vereinfachtes Handling etablieren. Die Allianz aus sechs europäischen Bezahldiensten und Alipay aus China ist eine ernstzunehmende Konkurrenz für Google, Apple, Facebook, Amazon.
Von Sabine T. Ruh


      •  /