Microsofts Social-Bookmarking-Service fast fertig

Delicious-Konkurrent soll im September 2008 starten

Der Softwarekonzern Microsoft wird seinen Social-Bookmarking-Service wahrscheinlich im September 2008 starten. Er ist nach dem Vorbild von Yahoos Delicious aufgebaut. Bei dem neuen Nachahmerprojekt "Microsoft Social Bookmarks" hat sich der Konzern wenig Neues einfallen lassen.

Artikel veröffentlicht am ,

Laut einem Bericht des Magazins Mashable geht Microsoft in den nächsten Wochen mit seinem neuen Webangebot "Microsoft Social Bookmarks" an den Start. Im Mai 2008 war eine erste Vorversion präsentiert worden. Die Social Bookmarks sollen zuerst den Fachnutzern des Microsoft Developer Networks (MSDN), des TechNets und der Web-Plattform für Entwickler und Anwender der grafischen Expression-Produkte zur Verfügung stehen.

Stellenmarkt
  1. Referent:in Informationstechnologie (m/w/d)
    Virtuelles Krankenhaus NRW gGmbH, Hagen
  2. (Junior) Data Warehouse & BI Berater:in
    viadee Unternehmensberatung AG, Münster, Köln oder Dortmund
Detailsuche

Social Bookmarks tritt an mit Funktionen für den Import der Einträge aus anderen Lesezeichendiensten und unterstützt RSS-Feeds für Tags und Schlagwörter. Dazu kommen Widgets für Blogger zum Setzen von Lesezeichen in Microsofts Social Bookmarks.

Del.icio.us, wie das Unternehmen bis vor seinem Neustart Anfang 2008 hieß, gehört seit Ende 2005 zum Yahoo-Konzern. Delicious bietet die Möglichkeit, auf einer webbasierten Oberfläche Bookmarks anzulegen und mit Stichworten oder Tags zu versehen. Delicious hat das Thema Social-Bookmarking populär gemacht und dabei zahlreiche Nachahmer auf den Plan gerufen, die wie im Fall von Mister Wong hierzulande zum Teil deutlich erfolgreicher sind als das Original.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


hanzi(ieh) 25. Aug 2008

Oh mann. Die "Web 2.0"-Blase ist gerade kräftig am aufgehen. Ich sehe es schon, ich...

KingDingeling 24. Aug 2008

Stirb!

Hans-Peter Scooter 23. Aug 2008

War IBM auch mal. Sind sie heute nicht mehr. Und: in fast allen IT-Segmenten?! Bei...

graf porno 22. Aug 2008

... wenn es mit den eigenen Diensten nicht klappt und man Milliarden aufwenden muss, um...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Streaming
Amazon zeigt neuen Fire TV Cube

Das neue Spitzenmodell der Fire-TV-Produktfamilie wurde beschleunigt und hat deutlich mehr Anschlüsse als bisher. Zudem wird eine neue Fire-TV-Fernbedienung angeboten.

Streaming: Amazon zeigt neuen Fire TV Cube
Artikel
  1. Berufsschule für die IT-Branche: Leider nicht mal ausreichend
    Berufsschule für die IT-Branche
    Leider nicht mal "ausreichend"

    Lehrmaterial wie aus einem Schüleralbtraum, ein veralteter Rahmenlehrplan und nette Lehrer, denen aber die Praxis fehlt - mein Fazit aus drei Jahren als Berufsschullehrer.
    Ein Erfahrungsbericht von Rene Koch

  2. Tim Cook: Apple will Entwicklung in München weiter ausbauen
    Tim Cook
    Apple will Entwicklung in München weiter ausbauen

    Laut Konzernchef Cook ist der Standort München wegen der Mobilfunktechnik für Apple "sehr, sehr wichtig". Doch da ist noch mehr.

  3. Smarte Lautsprecher: Amazons neue Echo-Lautsprecher haben Sensoren
    Smarte Lautsprecher
    Amazons neue Echo-Lautsprecher haben Sensoren

    Amazon hat zwei neue Echo-Dot-Modelle vorgestellt. Außerdem erhält der Echo Studio Klangverbesserungen und Amazon macht den Echo Show 15 zum Fire TV.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5-Controller GoW Ragnarök Edition vorbestellbar • Saturn Technik-Booster • Viewsonic Curved 27" FHD 240 Hz günstig wie nie: 179,90€ • MindStar (Gigabyte RTX 3060 Ti 499€, ASRock RX 6800 579€) • AMD Ryzen 7000 jetzt bestellbar • Alternate (KF DDR5-5600 16GB 96,90€) [Werbung]
    •  /