Abo
  • Services:

Songbird zeigt Konzerttermine von Künstlern in der Playlist

Songbird 0.7 bringt neue Bedienoberfläche und unterstützt Last.fm

Die Arbeiten am Mediaplayer Songbird gehen voran und die Version 0.7 wurde veröffentlicht, die zugleich als öffentliche Betaversion klassifiziert ist. Songbird basiert auf der Mozilla-Engine und soll die Verwaltung von Musik- und Videodateien vereinfachen. Die neu gestaltete Oberfläche erinnert stark an Apples iTunes-Software.

Artikel veröffentlicht am ,

Songbird 0.7
Songbird 0.7
Songbird 0.7 integriert den Dienst Songkick, der auf Konzerttemine von Künstlern hinweist, die sich in den Wiedergabelisten der Software wiederfinden. Damit soll dem Musikfan die Planung von Konzertbesuchen vereinfacht werden. Die neu gestaltete Oberfläche orientiert sich deutlich an dem, was Apple mit der iTunes-Software vorlegt. Insgesamt versprechen die Songbird-Macher eine einfachere Bedienung der Software.

Stellenmarkt
  1. Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH, Eschborn
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Köln

Als weitere Neuerung bietet Songbird 0.7 sogenannte Smart Playlists, die sich selbsttätig aktualisieren. Der Inhalt der Wiedergabeliste verändert sich automatisch, wenn Einträge dazugekommen sind, auf die die eingestellten Kriterien zutreffen. Mit diesen dynamischen Wiedergabelisten soll die Musikverwaltung weiter vereinfacht werden.

Songbird 0.7
Songbird 0.7
Desweiteren bietet Songbird nun eine Anbindung an Last.fm, um sich etwa mit anderen Musikfreunden auszutauschen. Außerdem können jetzt auch Albencover in Songbird angezeigt werden. Allerdings funktioniert das Nachladen von Albencovern bislang nicht. Darüber hinaus wurde der Programmstart im Vergleich zur Vorversion beschleunigt und unter Windows und Linux wurde der Speicherbedarf weiter verringert.

Bis zum Erscheinen der Version 1.0 wollen die Songbird-Macher noch die Unterstützung mobiler Media-Player erweitern. Bislang werden weder das iPhone, noch der iPod touch und die Zune-Geräte von Microsoft unterstützt. Außerdem sind Funktionen zum Einlesen von CDs geplant und das automatische Überwachen von Verzeichnissen, um neu hinzugekommene Musik sofort in Songbird zu übernehmen. Auch die Videofunktionen fehlen bislang und sollen später nachgerüstet werden.

Songbird 0.7 steht ab sofort für Windows, Linux und MacOS X als Download bereit. Die Version 0.7 hat den Status einer öffentlichen Betaversion. Noch immer kann es beim Einsatz der Software aber zu Programmabstürzen kommen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 119,99€
  2. 94,99€
  3. (u. a. FIFA 19 + Nacon Controller 69€ statt 103,98€)
  4. 254,95€

derTell 25. Aug 2008

Meine Kritik richtet sich logischerweise an detru.

Graf Krolock 24. Aug 2008

Der Speicherverbrauch scheint mit der Größe der Bibliothek zusammenzuhängen, was auf...

hackebird 23. Aug 2008

nein, da täuscht Du dich nicht. Allerdings würde ich mich an Deiner Stelle nicht von der...


Folgen Sie uns
       


Intel NUC7 June Canyon - Test

Wir mögen Intels NUC7: Er hat volle PC-Funktionalität in kleinem Formfaktor zu einem niedrigen Preis.

Intel NUC7 June Canyon - Test Video aufrufen
Coachingbuch: Metapher mit Mängeln
Coachingbuch
Metapher mit Mängeln

Der Persönlichkeitscoach Thomas Hohensee plädiert in seinem neuen Buch dafür, problematische Kindheitsmuster zu behandeln wie schadhafte Programme auf einem Rechner: mit Reset, Updates und Neustart. Ein origineller Ansatz - aber hält er dem Thema stand?
Von Cornelia Birr

  1. Relayr Rückstandsglaube als Startup-Vorteil
  2. Liberty Global Ericsson übernimmt Netzwerkbetrieb bei Unitymedia
  3. Bundeskartellamt Probleme bei Übernahme von Unitymedia durch Vodafone

Geforce RTX 2070 im Test: Diese Turing-Karte ist ihr Geld wert
Geforce RTX 2070 im Test
Diese Turing-Karte ist ihr Geld wert

Die Geforce RTX 2070 ist die günstigste oder eher am wenigsten teure Turing-Grafikkarte von Nvidia. Sie ist schneller und sparsamer als eine Geforce GTX 1080 oder Vega 64 und kostet je nach Modell fast genauso viel. Wir haben zwei Geforce-RTX-2070-Varianten von Asus und MSI getestet.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Turing-Grafikkarten Geforce RTX werden sparsamer bei multiplen Displays
  2. Turing-Grafikkarten Nvidias Founder's Editions gehen offenbar reihenweise kaputt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX sollen Adobe Dimension beschleunigen

Mobile-Games-Auslese: Tinder auf dem Eisernen Thron - für unterwegs
Mobile-Games-Auslese
Tinder auf dem Eisernen Thron - für unterwegs

Fantasy-Fanservice mit dem gelungenen Reigns - Game of Thrones, Musikpuzzles in Eloh und Gehirnjogging in Euclidean Skies: Die neuen Mobile Games für iOS und Android bieten Spaß für jeden Geschmack.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile Gaming Microsoft Research stellt Gamepads für das Smartphone vor
  2. Mobile-Games-Auslese Bezahlbare Drachen und dicke Bären
  3. Mobile-Games-Auslese Städtebau und Lebenssimulation für unterwegs

    •  /