Songbird zeigt Konzerttermine von Künstlern in der Playlist

Songbird 0.7 bringt neue Bedienoberfläche und unterstützt Last.fm

Die Arbeiten am Mediaplayer Songbird gehen voran und die Version 0.7 wurde veröffentlicht, die zugleich als öffentliche Betaversion klassifiziert ist. Songbird basiert auf der Mozilla-Engine und soll die Verwaltung von Musik- und Videodateien vereinfachen. Die neu gestaltete Oberfläche erinnert stark an Apples iTunes-Software.

Artikel veröffentlicht am ,

Songbird 0.7
Songbird 0.7
Songbird 0.7 integriert den Dienst Songkick, der auf Konzerttemine von Künstlern hinweist, die sich in den Wiedergabelisten der Software wiederfinden. Damit soll dem Musikfan die Planung von Konzertbesuchen vereinfacht werden. Die neu gestaltete Oberfläche orientiert sich deutlich an dem, was Apple mit der iTunes-Software vorlegt. Insgesamt versprechen die Songbird-Macher eine einfachere Bedienung der Software.

Stellenmarkt
  1. Technischer Assistent (m/w/d)
    Hutter & Unger GmbH, Wertingen
  2. Application Manager Time Logging (m/w/d)
    ALDI SÜD Dienstleistungs-SE & Co. oHG, Duisburg
Detailsuche

Als weitere Neuerung bietet Songbird 0.7 sogenannte Smart Playlists, die sich selbsttätig aktualisieren. Der Inhalt der Wiedergabeliste verändert sich automatisch, wenn Einträge dazugekommen sind, auf die die eingestellten Kriterien zutreffen. Mit diesen dynamischen Wiedergabelisten soll die Musikverwaltung weiter vereinfacht werden.

Songbird 0.7
Songbird 0.7
Desweiteren bietet Songbird nun eine Anbindung an Last.fm, um sich etwa mit anderen Musikfreunden auszutauschen. Außerdem können jetzt auch Albencover in Songbird angezeigt werden. Allerdings funktioniert das Nachladen von Albencovern bislang nicht. Darüber hinaus wurde der Programmstart im Vergleich zur Vorversion beschleunigt und unter Windows und Linux wurde der Speicherbedarf weiter verringert.

Bis zum Erscheinen der Version 1.0 wollen die Songbird-Macher noch die Unterstützung mobiler Media-Player erweitern. Bislang werden weder das iPhone, noch der iPod touch und die Zune-Geräte von Microsoft unterstützt. Außerdem sind Funktionen zum Einlesen von CDs geplant und das automatische Überwachen von Verzeichnissen, um neu hinzugekommene Musik sofort in Songbird zu übernehmen. Auch die Videofunktionen fehlen bislang und sollen später nachgerüstet werden.

Golem Karrierewelt
  1. LDAP Identitätsmanagement Fundamentals: virtueller Drei-Tage-Workshop
    18.-20.10.2022, Virtuell
  2. Kubernetes – das Container Orchestration Framework: virtueller Vier-Tage-Workshop
    29.08.-01.09.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Songbird 0.7 steht ab sofort für Windows, Linux und MacOS X als Download bereit. Die Version 0.7 hat den Status einer öffentlichen Betaversion. Noch immer kann es beim Einsatz der Software aber zu Programmabstürzen kommen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


derTell 25. Aug 2008

Meine Kritik richtet sich logischerweise an detru.

Graf Krolock 24. Aug 2008

Der Speicherverbrauch scheint mit der Größe der Bibliothek zusammenzuhängen, was auf...

hackebird 23. Aug 2008

nein, da täuscht Du dich nicht. Allerdings würde ich mich an Deiner Stelle nicht von der...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Hacking
Der Bad-USB-Stick Rubber Ducky wird noch gefährlicher

Mit einer neuen Version des Bad-USB-Sticks Rubber Ducky lassen sich Rechner noch leichter angreifen und neuerdings auch heimlich Daten ausleiten.

Hacking: Der Bad-USB-Stick Rubber Ducky wird noch gefährlicher
Artikel
  1. Kilimandscharo: Tanzania Telecommunications bringt Glasfaser auf 3.720 Meter
    Kilimandscharo
    Tanzania Telecommunications bringt Glasfaser auf 3.720 Meter

    Der Campingplatz Horombo Hut bietet Glasfaser-Internet auf 3.720 Meter Höhe. Bald soll auch der höchste Berggifel des Kilimandscharo versorgt werden..

  2. Sprachanschlüsse: Telekom erhöht die Preise
    Sprachanschlüsse
    Telekom erhöht die Preise

    Wer nur telefonieren will, muss bei der Telekom etwas mehr zahlen. Das betrifft die Call-Start-Tarife.

  3. E-Mountainbike Graveler 29 Zoll: Aldi verkauft Mountain-E-Bike von Prophete
    E-Mountainbike Graveler 29 Zoll
    Aldi verkauft Mountain-E-Bike von Prophete

    Aldi bietet ein sportliches E-Bike für knapp 1.000 Euro an. Das Graveler 29 Zoll ist für unwegsames Gelände und die Stadt gedacht und dabei recht leicht.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • 10%-Gaming-Gutschein bei eBay • Grafikkarten zu Tiefpreisen (Palit RTX 3090 Ti 1.391,98€, Zotac RTX 3090 1.298,99€, MSI RTX 3080 Ti 1.059€) • PS5 bei Amazon • HP HyperX Gaming-Maus 29€ statt 99€ • MindStar (ASRock RX 6900XT 869€) • Bester 2.000€-Gaming-PC [Werbung]
    •  /