Abo
  • Services:
Anzeige

US-Grenzbehörden sammeln Daten von Grenzgängern

US-Heimatschutzministerium will wissen, wer die USA auf dem Landweg betritt

US-Grenzbeamte erfassen jetzt auch Daten von Reisenden, die die USA auf dem Landweg betreten. Diese waren bislang von der Datensammlung der Behörden verschont geblieben. Die Behörden dürfen die Daten unter Umgehung von bestehenden Datenschutzbestimmungen an Behörden im In- und Ausland weitergeben.

Dass US-Behörden die Daten von Reisenden, die per Flugzeug ins Land kommen, sammeln, ist bekannt. Doch nun speichert die US-Zoll- und Grenzschutzbehörde (US Customs and Border Protection, CBP) auch persönliche Daten von Reisenden, die auf dem Landweg in die USA einreisen, berichtet die Tageszeitung Washington Post.

Anzeige

Zu den Daten, die die CBP-Beamten im Zuge des sogenannten "Border Crossing Information"-Systems (BCI) sammeln, gehören der volle Name, Geschlecht, Geburtsdatum, Herkunftsland, die Art des Ausweises inklusive Nummer und Ablaufdatum, Ort und Zeitpunkt des Grenzübertritts und falls vorhanden, das Foto sowie das Autokennzeichen. Die Daten von US-Bürgern werden für 15 Jahre, die von Ausländern sogar für 75 Jahre gespeichert.

Auf die Daten sollen Behörden auf Bundes-, Staats- und lokaler Ebene zugreifen können. Auch Zivilgerichte sollen Einsicht in die Daten bekommen. Das bedeutet, die Aufzeichnungen über Grenzübertritte können beispielsweise für Scheidungsverfahren genutzt werden. Zudem dürfen US-Behörden, wenn sie glauben, dass die Daten bei der Strafverfolgung nützlich sein könnten, diese auch an ausländische Stellen weitergeben. Schließlich soll das BCI mit weiteren Datenbanken verknüpft werden, etwa den Führerscheinverzeichnissen der US-Bundesstaaten. Einige der vom DHS geplanten Anwendungen sehen dabei ausdrücklich eine Aufhebung des im Privacy Act festgelegten Datenschutzes vor.

Die erweiterte Datensammlung der US-Behörden sei ein wichtiges Mittel zur Terrorbekämpfung, begründet das US-Heimatschutzministerium (Department of Homeland Security, DHS) die Maßnahme. Rechtliche Grundlage sei eine Reihe von Gesetzen, die nach dem 11. September 2001 erlassen wurden, unter anderem der Aviation and Transportation Security Act aus dem Jahr 2001, der Enhanced Border Security and Visa Reform Act aus dem Jahr 2002 und der Intelligence Reform and Terrorism Prevention Act von 2004. Angekündigt hat das DHS die Maßnahme in einer Bekanntmachung vom 25. Juli 2008.

Kritiker sehen laut der Zeitung darin einen weiteren Schritt zu einer nie dagewesenen Datensammlung im Namen der nationalen Sicherheit, die die Bush-Regierung in ihren letzten Monaten noch festschreiben will. Greg Nojeim, Rechtsanwalt vom Center for Democracy and Technology, bezweifelt zudem, dass die genannten Gesetze die Regierung zu einer derartigen Datensammlung berechtigten. Diese sei schlimmer als eine Beobachtungsliste. Auf eine solche Liste komme jemand, weil er bereits aufgefallen sei. "Hier braucht eine Person nur rechtmäßig die Grenze zu überqueren, um Aufmerksamkeit des DHS zu erregen. Die Theorie der Datensammlung ist: Beobachtet alle - für alle Fälle", so Nojeim.

Rund 75 Prozent der Reisenden kommen über die Grenzen zu Mexiko und Kanada in die USA. Bislang machte die große Zahl der Reisenden eine lückenlose Datenspeicherung unmöglich. Seit Juni 2008 müssen jedoch alle, die auf dem Landweg in die USA einreisen wollen, einen maschinenlesbaren Ausweis oder einen mit einem RFID-Chip haben. Wer keinen solchen Ausweis hat, dessen Daten werden per Hand erfasst.


eye home zur Startseite
Nameless 31. Aug 2008

Meinst du nicht eher, dass man den Status als politischer Flüchtling für einreisende US...

Nameless 31. Aug 2008

Gods own "Land der unbegrenzten Möglichkeiten" - v.a. im missachten von Datenschutz...

blork42 24. Aug 2008

... dann stehn alle im Rest der Welt Schlange nach Coke und müssen mitm Reispass in den...

psycho 22. Aug 2008

"Das bedeutet, die Aufzeichnungen über Grenzübertritte können beispielsweise für...

blub 22. Aug 2008

Schonmal drüber nachgedacht, das man die Datensätze schön analysieren kann ? Interessant...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Hanseatisches Personalkontor Osnabrück, Westmünsterland
  2. Tetra GmbH, Melle
  3. Dataport, Hamburg, Bremen
  4. Computacenter AG & Co. oHG, Frankfurt


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. etwa 8,38€
  2. (-8%) 45,99€
  3. 19,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. DLD-Konferenz

    Gabriel warnt vor digitalem Schlachtfeld Europa

  2. NetzDG

    Streit mit EU über 100-Prozent-Löschquote in Deutschland

  3. Facebook

    Nutzer sollen Vertrauenswürdigkeit von Newsquellen bewerten

  4. Notebook-Grafik

    Nvidia hat eine Geforce GTX 1050 (Ti) mit Max-Q

  5. Gemini Lake

    Asrock und Gigabyte bringen Atom-Boards

  6. Eni HPC4

    Italienischer Supercomputer weltweit einer der schnellsten

  7. US-Wahl 2016

    Twitter findet weitere russische Manipulationskonten

  8. Die Woche im Video

    Das muss doch einfach schneller gehen!

  9. Breko

    Waipu TV gibt es jetzt für alle Netzbetreiber

  10. Magento

    Kreditkartendaten von bis zu 40.000 Oneplus-Käufern kopiert



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Sgnl im Hands on: Sieht blöd aus, funktioniert aber
Sgnl im Hands on
Sieht blöd aus, funktioniert aber
  1. NGSFF alias M.3 Adata zeigt seine erste SSD mit breiterer Platine
  2. Displaytechnik Samsung soll faltbares Smartphone auf CES gezeigt haben
  3. Vuzix Blade im Hands on Neue Datenbrille mit einem scharfen und hellen Bild

EU-Urheberrechtsreform: Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
EU-Urheberrechtsreform
Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
  1. Leistungsschutzrecht EU-Kommission hält kritische Studie zurück
  2. Leistungsschutzrecht EU-Staaten uneins bei Urheberrechtsreform

Security: Das Jahr, in dem die Firmware brach
Security
Das Jahr, in dem die Firmware brach
  1. Wallet Programmierbare Kreditkarte mit ePaper, Akku und Mobilfunk
  2. Fehlalarm Falsche Raketenwarnung verunsichert Hawaii
  3. Asynchronous Ratcheting Tree Facebook demonstriert sicheren Gruppenchat für Apps

  1. Re: Wenn man sich anschaut, wie grade radikale...

    Der Held vom... | 13:41

  2. Mehr Ärzte und Ingenieure braucht das Land

    Gandalf2210 | 13:39

  3. Re: DOW Jones +30% in nur einem Jahr

    Baron Münchhausen. | 13:37

  4. Gut, dass wir Politiker wie Sigmar Gabriel haben

    Boa-Teng | 13:36

  5. Re: Grüner Populisten Bullshit

    M.P. | 13:32


  1. 13:15

  2. 12:31

  3. 14:35

  4. 14:00

  5. 13:30

  6. 12:57

  7. 12:26

  8. 09:02


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel