Abo
  • Services:

Mozilla kürt die besten Erweiterungen für Firefox 3

Pencil, Tagmarks und HandyTag als beste neue Erweiterungen ausgezeichnet

Unter mehr als 100 Wettbewerbsbeiträgen hat eine von Mozilla zusammengestellte Jury die besten Erweiterungen für Firefox 3 gekürt. Viele der Kandidaten sind recht neu, noch in einem eher experimentellen Stadium, andere schon brauchbar. Die üblichen Verdächtigen finden sich nicht unter den sieben Gewinnern.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Jury des Wettbewerbs Extend Firefox 3 bestand unter anderem aus Jun Murai (Universität Keio), Toby Padilla (Musicmobs / last.fm), Gina Trapani (Lifehacker.com) und Brenden Eich (Mozilla). Sie zeichnete sieben Erweiterungen für Firefox 3 aus.

Stellenmarkt
  1. Langendorf GmbH, Waltrop
  2. Hornbach-Baumarkt-AG, Neustadt an der Weinstraße

Pencil
Pencil
In der Kategorie "Bestes neues Add-on" gab es drei Gewinner: Die Erweiterung Pencil will Firefox zu einem freien Werkzeug machen, das die Erstellung von Diagrammen und GUI-Prototyping so einfach macht, dass es jeder nutzen kann. Dazu nutzt Pencil die SVG-Unterstützung in Firefox 3, um geometrische Formen zu rendern.

TagMarks
TagMarks
Auch Tagmarks konnte sich in dieser Kategorie durchsetzen. Die Erweiterung fügt einige Symbole in die URL-Zeile des Browsers ein, mit denen sich Bookmarks mit einem Klick mit einem Tag versehen lassen.

Dritter Gewinner in der Kategorie ist HandyTag, das Bookmarks automatisch mit Tags versehen kann, die aus unterschiedlichen Quellen bezogen werden.

HandyTag
HandyTag
Ebenfalls drei Gewinner gibt es in der Kategorie des "Besten aktualisierten Add-ons". Sieger ist hier unter anderem Read it Later, das Webseiten zum späteren Lesen abspeichert, so dass diese auch offline zur Verfügung stehen, samt Abgleich zwischen verschiedenen Computern. Zudem soll so verhindert werden, dass die eigenen Bookmarks mit Links gefüllt werden, die eigentlich nur einen Blick wert sind. Auch RSS-Feeds kann die Erweiterung zeigen.

Bookmark Previews
Bookmark Previews
Zweiter Sieger im Bunde ist TagSifter. Damit können Nutzer die eigenen Bookmarks anhand der vergebenen Tags durchforsten. TagSifter zeigt die zu einem Tag passenden Bookmarks und verwandte Tags an.

Weiterer Gewinner ist Bookmark Previews, eine Albenansicht für Bookmarks. Wie bei Apples iTunes kann mit Bookmark Previews durch Bookmarks geblättert werden, wobei diese jeweils in Form einer Vorschau auf die Website dahinter angezeigt werden.

Der siebte Gewinner fällt in die Kategorie "Beste Musik-Erweiterung" und heißt Fire.fm. Die Erweiterung gewährt direkten Zugriff auf die Musik-Bibliothek von Last.fm, einem der Sponsoren des Wettbewerbs.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-68%) 8,88€
  2. 31,99€
  3. 2,99€
  4. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

Erfahrungen 27. Aug 2008

Bewährt haben sich bei mir folgende Add-ons: - Abduction! 2.026 - Adblock Filterset.G...

Foxy 24. Aug 2008

Ja, man kann seinen eigenen Server nutzen. Funktioniert einwandfrei. Nutze trotzdem aber...

G-Punkt 23. Aug 2008

Sag mal, wozu braucht man eine Maschine mit 6 GB RAM? Ist Vista so gross dass nicht...

Älän Karr 23. Aug 2008

Also wenn "OPERA" die Erweiterung ist, dann sollte man Firefox natürlich nicht...

Newbe 23. Aug 2008

Ohne Adblock wäre FF bei mir schon deinstalliert. Das ist eine wahre Stärke von FF.


Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy Note 9 - Hands On

Samsung hat das neue Galaxy Note 9 vorgestellt. Wir konnten uns das Smartphone vor der Vorstellung bereits anschauen.

Samsung Galaxy Note 9 - Hands On Video aufrufen
Threadripper 2990WX und 2950X im Test: Viel hilft nicht immer viel
Threadripper 2990WX und 2950X im Test
Viel hilft nicht immer viel

Für Workstations: AMDs Threadripper 2990WX mit 32 Kernen schlägt Intels ähnlich teure 18-Core-CPU klar und der günstigere Threadripper 2950X hält noch mit. Für das Ryzen-Topmodell muss aber die Software angepasst sein und sie darf nicht zu viel Datentransferrate benötigen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Threadripper 2990X AMDs 32-Kerner soll mit 4,2 GHz laufen
  2. AMD Threadripper v2 mit 32 Kernen erscheint im Sommer 2018
  3. Raven Ridge AMDs Athlon kehrt zurück

HDR-Capture im Test: High-End-Streaming von der Couch aus
HDR-Capture im Test
High-End-Streaming von der Couch aus

Was bringen all die schönen neuen Farben auf dem 4K-HDR-TV, wenn man sie nicht speichern kann oder während des Livestreams nicht mehr selber sieht? Avermedia bietet mit den Capture-Karten Live Gamer 4K und Live Gamer Ultra erstmals bezahlbare Lösungen an. PC-Spieler sehen mit ihnen sogar bis zu 240 Bilder pro Sekunde.
Von Michael Wieczorek

  1. DisplayHDR Vesa veröffentlicht erstes Testwerkzeug für HDR-Standard
  2. HDMI 2.0 und Displayport HDR bleibt Handarbeit
  3. Intel Linux bekommt experimentelle HDR-Unterstützung

Foam: Geodaten auf der Blockchain
Foam
Geodaten auf der Blockchain

Sinnvolle Blockchain-Anwendungen sind noch immer rar. Das Unternehmen Foam aus Brooklyn will Location Services auf die Blockchain bringen und setzt dabei auf ein Lora-Netzwerk statt auf GPS.
Von Dirk Koller


      •  /