Sachsen-Anhalt entscheidet sich für offene Standards

Neue IT-Strategie des Landes vorgestellt

Das Land Sachsen-Anhalt hat eine neue IT-Strategie verabschiedet, die auch offene Standards und Open Source berücksichtigt. Bisher wird hauptsächlich im Serverbereich schon auf freie Software gesetzt. Langfristig soll der Einsatz ausgebaut werden.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Die neue IT-Strategie des Landes Sachsen-Anhalt wird auf 53 Seiten erläutert. Dabei spielen auch offene Standards und freie Software eine Rolle. Das Bundesland will unter anderem die Anzahl der eingesetzten Betriebssystemversionen verringern, um deren Verwaltung zu vereinfachen, heißt es in dem Dokument. Derzeit werden in der Landesverwaltung viele unterschiedliche Systeme eingesetzt.

Stellenmarkt
  1. IT Application Service Manager (m/f/x)
    Daiichi Sankyo Europe GmbH, Munich
  2. Funktionsentwickler Funktionale Sicherheit (m/w/d)
    Schaeffler Automotive Buehl GmbH & Co. KG, Bühl
Detailsuche

Applikationen sollen in Zukunft plattformunabhängig sein. Dabei sei der Einsatz von proprietären und freien Lösungen gleichermaßen möglich, heißt es. Bereits heute werde freie Software verwendet, allerdings sehr unterschiedlich. Hauptsächlich betroffen sei der Serverbereich mit Software wie dem Content-Management-System Typo3 für das Landesportal und JBoss für Fachanwendungen.

Im Jahr 2005 wurden in Sachsen-Anhalt Verträge mit einem ungenannten Anbieter für die Ausstattung von Arbeitsplätzen mit Betriebssystemen und Bürosoftware und für die Grundfunktionen der Server geschlossen. Zukünftig will die Landesregierung nun den Einsatz offener Standards und von Open-Source-Software fördern, um so die Abhängigkeit von einem Anbieter zu vermeiden.

Dafür sollen nun unter anderem freie Alternativen zu proprietären Produkten gefunden werden. Außerdem sollen Kriterien für die Auswahl zwischen Closed Source und Open Source entwickelt werden.

Golem Karrierewelt
  1. Container Technologie: Docker und Kubernetes - Theorie und Praxis: virtueller Drei-Tage-Workshop
    27.-29.09.2022, virtuell
  2. Certified Network Defender (CND): virtueller Fünf-Tage-Workshop
    17.-21.10.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Auch auf die verwendeten Datenformate wird eingegangen. Offene Alternativen wie das OpenDocument-Format werden zwar nicht namentlich genannt, allerdings soll die Anzahl der verwendeten Formate auf ein Minimum reduziert werden. Die Wahl für ein Format soll anhand seiner Verbreitung, der langfristigen Unterstützung durch den Anbieter, einer offene Dokumentation und der Kompatibilität zu Software fallen. "Offen dokumentierte, lizenzfreie und weltweit anerkannte Dokumentenformate bilden die Grundlage für die Standardisierung innerhalb der Landesverwaltung", heißt es weiter.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Ryzen 7950X/7700X im Test
Brachialer Beginn einer neuen AMD-Ära

Nie waren die Ryzen-CPUs besser: extrem schnell, DDR5-Speicher, PCIe Gen5, integrierte Grafik. Der (thermische) Preis dafür ist jedoch hoch.
Ein Test von Marc Sauter und Martin Böckmann

Ryzen 7950X/7700X im Test: Brachialer Beginn einer neuen AMD-Ära
Artikel
  1. US-Whistleblower: Putin verleiht Snowden die russische Staatsbürgerschaft
    US-Whistleblower
    Putin verleiht Snowden die russische Staatsbürgerschaft

    US-Whistleblower Edward Snowden ist nun auch russischer Staatsbürger. Für den Krieg gegen die Ukraine kann er aber vorerst nicht eingezogen werden.

  2. Rechenzentren: IT des Bundes ignoriert eigene umweltpolitische Vorgaben
    Rechenzentren
    IT des Bundes ignoriert eigene umweltpolitische Vorgaben

    Bei 184 Rechenzentren und einem hohen Einkaufsvolumen für Technik hat die Bundes-IT eine große Bedeutung. Doch die Abwärme und erneuerbare Energien werden viel zu wenig genutzt.

  3. Revision CFI 1202A: Die neue PS5 hat einen 6-nm-Chip
    Revision CFI 1202A
    Die neue PS5 hat einen 6-nm-Chip

    Sony hat damit begonnen, eine neue Revision der PS5 auszuliefern. Sowohl für Kunden als auch für den Hersteller bietet das Modell Vorteile.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5-Verkauf bei MMS • CyberWeek: PC-Zubehör, Werkzeug & Co. • Günstig wie nie: Gigabyte RX 6900 XT 864,15€, MSI RTX 3090 1.159€, Fractal Design RGB Tower 129,90€ • MindStar (Palit RTX 3070 549€) • Thrustmaster T300 RS GT 299,99€ • Alternate (iPad Air (2022) 256GB 949,90€) [Werbung]
    •  /