GC 08: Heavy Rain - der 2009-Hit für die Playstation 3?

Fahrenheit-Nachfolger exklusiv auf GC08 vorgestellt

Was Little Big Planet dieses Jahr für Sonys Playstation 3 ist, könnte Heavy Rain vom französischen Entwickler Quantic Dream im nächsten Jahr werden. Die Geschichte des Spiels kommt fast ohne Zwischensequenzen aus und trotzdem sieht es fast so aus, als würde sich der Spieler nur in einer einzigen spannenden Zwischensequenz befinden.

Artikel veröffentlicht am ,

Heavy Rain
Heavy Rain
Quantic Dream ist bereits durch das Spiel Fahrenheit bekanntgeworden. Auf der Games Convention 2008 wurde nun das nächste Projekt präsentiert: Heavy Rain für die Playstation 3. Das Spielprinzip lässt sich am ehesten als Mischung aus Shenmue und Resident Evil beschreiben. Wie bei Resident Evil muss sich der Spieler nicht um Kameraführungen kümmern. Dramatische Kameraeinstellungen liefert das Spiel automatisch in einer echten und äußerst detailliert wirkenden 3D-Umgebung, die zudem ohne Ladezeiten während des Spiels auskommen soll. Trotzdem kann sich der Spieler frei bewegen, ohne sich ständig auf neue Perspektiven einstellen zu müssen. Der Spieler sieht sich also nicht plötzlich nur von vorne und muss bei der Steuerung umdenken.

Inhalt:
  1. GC 08: Heavy Rain - der 2009-Hit für die Playstation 3?
  2. GC 08: Heavy Rain - der 2009-Hit für die Playstation 3?

Tatsächlich benutzt der Spieler die meiste Zeit nur die rechte untere analog abgefragte Schultertaste (R2). Mit der Schultertaste bestimmt der Spieler, wie schnell die Spielfigur voranschreitet. Will man über knarzende Holzböden nur langsam gehen, damit man möglichst nicht gehört wird, wird die Taste nur ganz leicht gedrückt.

Heavy Rain
Heavy Rain
Eines sticht bei Heavy Rain direkt ins Auge: Beim Zuschauen des Spiels fällt kaum auf, dass bereits gespielt wird. Es sieht vielmehr wie eine äußerst lange Zwischensequenz aus, auch wenn der Spieler dabei sehr viele Freiheiten hat. Das liegt zum einen an der automatischen Kamera, die sich kaum hinter dem Spieler platziert, und daran, dass der Spieler auf Pfaden entlangläuft. Abweichungen sind etwa möglich, indem der Kopf des Charakters gedreht wird. Das macht die Steuerung äußerst einfach, da der Spieler sich vor interessanten Objekten nicht genau positionieren muss und schmale Gänge sowieso nicht viele Bewegungsmöglichkeiten hergeben. Situationen in der die Spielfigur an Objekten steckenbleiben wird es in Heavy Rain nicht geben.

Den Spieler erwarten viele Freiheiten in Form verschiedener anderer Handlungsmöglichkeiten. So lassen sich Schränke oder Briefkästen öffnen, um diese zu untersuchen. Der Spieler öffnet diese wie bei der Bewegung entweder langsam oder schnell und kann sich auf halbem Weg auch noch umentscheiden. Kisten können zudem verschoben oder angehoben werden oder es kann einfach nur herausgefunden werden, was der eigene Charakter gerade denkt.

Stellenmarkt
  1. SAP Basis Berater / Administrator (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Raum Würzburg
  2. IT-Administrator (m/w/d) Netzwerk & Security
    Schattdecor, Rohrdorf
Detailsuche

Heavy Rain
Heavy Rain
Dies ist hilfreich, wenn der Spieler nicht so richtig weiß, was zu tun ist. Die Gedanken des Hauptcharakters helfen dabei bei der Abschätzung der Lage. Ob man nun über ein halboffenes Fenster in ein Haus einsteigt, bleibt trotzdem dem Spieler überlassen. Die Gedanken zeigen nur die Vor- und Nachteile auf.

Ein Teil der Aktionen wird durch den Bewegungssensor im Joypad umgesetzt. Will man Gegenstände anstoßen, wird dies durch eine Stoßbewegung realisiert. Die Gedanken des Charakters werden durch Drücken einer Taste und anschließendes Kippen des Joypads gesprochen - Sixaxis einmal klug umgesetzt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
GC 08: Heavy Rain - der 2009-Hit für die Playstation 3? 
  1. 1
  2. 2
  3.  


LinuxMcBook 01. Nov 2008

test

ralle 21. Aug 2008

ich hab das jetzt auch nicht so ganz gerallt.

booyaka 21. Aug 2008

na na naa. gta4 auf ps3 hat grafisch wohl mehr entäuscht als zelda auf der wii. Das...

Somian 21. Aug 2008

hm, das filmmaterial ist dann aber ganz schön groß. das spiel könnte auf einer BluRay...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Core-i-13000
Intel präsentiert Raptor Lake mit bis zu 5,8 GHz

Auf der Innovation hat Intel die 13. Core Generation vorgestellt. Kernzahl, Takt und Effizienz sollen deutlich steigen.

Core-i-13000: Intel präsentiert Raptor Lake mit bis zu 5,8 GHz
Artikel
  1. Ukrainekrieg: Meta stoppt ausgefeilte russische Desinformationskampagne
    Ukrainekrieg
    Meta stoppt ausgefeilte russische Desinformationskampagne

    Gefakte Webseiten deutscher Medien machen Stimmung gegen die Russland-Sanktionen. Die falschen Artikel wurden über soziale Medien verbreitet.

  2. Polizei NRW: Palantir-Software verteuert sich drastisch
    Polizei NRW
    Palantir-Software verteuert sich drastisch

    Nordrhein-Westfalen muss deutlich mehr Geld für eine Datenbanksoftware ausgeben. Doch es sollen damit schon Straftaten verhindert worden sein.

  3. Creative Commons, Pixabay, Unsplash: Rechtliche Fallstricke bei Gratis-Stockfotos
    Creative Commons, Pixabay, Unsplash
    Rechtliche Fallstricke bei Gratis-Stockfotos

    Pixabay, Unsplash, CC ermöglichen eine gebührenfreie Nutzung kreativer Werke. Vorsicht ist dennoch geboten: vor Abmahnmaschen, falschen Quellenangaben, unklarer Rechtslage.
    Eine Analyse von Florian Zandt

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • AMD Ryzen 7000 jetzt bestellbar • CyberWeek: PC-Tower, Cooling & Co. • Günstig wie nie: Asus RX 6700 XT 539€, Acer 31,5" 4K 144 Hz 899€, MSI RTX 3090 1.159€ • AMD Ryzen 7 5800X 287,99€ • Xbox Wireless Controller 49,99€ • MindStar (Gigabyte RTX 3060 Ti 522€) [Werbung]
    •  /