Abo
  • IT-Karriere:

Handyfreisprechanlage passt in den Becherhalter im Auto

UKW-Transmitter überträgt Gespräche via Autoradiolautsprecher

Funkwerk Dabendorf zeigt auf der Internationalen Funkausstellung 2008 in Berlin mit dem Ego Cup FM eine Autofreisprechanlage, die bequem in jeden Getränkehalter passen soll. Die Freisprechanlage verfügt über ein Display sowie einen UKW-Transmitter, der Telefonate über die Lautsprecher des Autoradios wiedergibt. Zielgruppe: Fahrer, die ihr Auto häufig wechseln.

Artikel veröffentlicht am , yg

Ego Cup FM
Ego Cup FM
Die Freisprechanlage lässt sich in den Getränkehalter des Fahrzeugs stecken, eine feste Installation soll nicht notwendig sein. Dadurch soll sich das Gerät bequem zwischen verschiedenen Autos austauschen lassen. Per Bluetooth wird die Ego Cup FM mit dem Mobiltelefon verbunden, anschließend kann der Nutzer darüber telefonieren. Eingehende Anrufe werden auf dem LCD angezeigt, zu Größe und Auflösung des Displays macht der Hersteller keine Angaben.

Stellenmarkt
  1. DATAGROUP Köln GmbH, Köln
  2. Karlsruher Institut für Technologie (KIT) Campus Nord, Eggenstein-Leopoldshafen

Funkwerk Dabendorf verspricht dank UKW-Transmitter eine Sprachqualität, die fast das Niveau eines Festeinbaus erreicht. Dabei verschweigt der Hersteller allerdings, dass es im UKW-Betrieb unter bestimmten Umständen zu Störungen kommen kann. Problemquellen sind beispielsweise beheizbare Frontscheiben oder in die Windschutzscheibe integrierte Antennen. Zu kurzfristigen Unterbrechungen kann es beim Unterqueren einer Hochspannungsleitung oder anderen Orten kommen, an denen starke elektrische Felder auftreten. Zudem muss auf langen Fahrten immer wieder nachgeregelt werden, wenn die gewählte Sendefrequenz beispielsweise 100 km weiter plötzlich bereits von einem Radiosender genutzt wird. Allerdings verfügt das Gerät auch über eingebaute Lautsprecher, so dass der Weg über die Autoradiolautsprecher nicht zwingend notwendig ist.

Ego Cup FM
Ego Cup FM
Echos und Fahrgeräusche sollen per DSP-Technik unterdrückt werden und damit Telefonate verständlich übertragen. Die Freisprecheinrichtung unterstützt per Multipoint-Technik die gleichzeitige Verbindung mit zwei Mobiltelefonen oder anderen Bluetooth-Geräten. Das ist interessant für Leute, die gleichzeitig ein privates und ein Fimenhandy betreiben. Insgesamt lassen sich bis zu acht Mobiltelefone anmelden - wobei nur zwei gleichzeitig im aktiven Betrieb stehen können. Die Freisprechanlage unterstützt nebenbei auch Sprachwahl, sofern das Handy diese beherrscht.

Mit dem Ego Cup FM lässt sich auch Musik auf dem Handy via Bluetooth-A2DP auf die Autoradiolautsprecher übertragen, sofern das Mobiltelefon dieses Bluetooth-Profil unterstützt. Der Akku in der Freisprecheinlage ist fest eingebaut und soll laut Hersteller für sieben Stunden Gesprächszeit halten. Im Bereitschaftsmodus soll eine Akkuladung bis zu zwei Wochen reichen. Da der Akku fest eingebaut ist, lässt sich ein Austausch nur mittels Reparatur samt anfallender Kosten bewerkstelligen. Maße und Gewicht des Geräts hat der Hersteller nicht verraten.

Der Ego Cup FM soll noch im August 2008 in den Handel kommen und 89 Euro kosten. Zum Lieferumfang gehört ein Einsatz für den Getränkehalter sowie ein Anschlusskabel für den Zigarettenanzünder.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. (-75%) 3,75€
  3. 23,99€
  4. (-77%) 11,50€

Mein Senf 21. Aug 2008

Das ganze ist doch total unausgereift!

Fragemann 21. Aug 2008

Welche denn (außer EGO cup (ohne 'FM'))???


Folgen Sie uns
       


Akku-Recycling bei Duesenfeld

Das Unternehmen Duesenfeld aus Peine hat ein Verfahren für das Recycling von Elektroauto-Akkus entwickelt.

Akku-Recycling bei Duesenfeld Video aufrufen
FPM-Sicherheitslücke: Daten exfiltrieren mit Facebooks HHVM
FPM-Sicherheitslücke
Daten exfiltrieren mit Facebooks HHVM

Server für den sogenannten FastCGI Process Manager (FPM) können, wenn sie übers Internet erreichbar sind, unbefugten Zugriff auf Dateien eines Systems geben. Das betrifft vor allem HHVM von Facebook, bei PHP sind die Risiken geringer.
Eine Exklusivmeldung von Hanno Böck

  1. HHVM Facebooks PHP-Alternative erscheint ohne PHP

Endpoint Security: IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten
Endpoint Security
IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Tausende Geräte in hundert verschiedenen Modellen mit Dutzenden unterschiedlichen Betriebssystemen. Das ist in großen Unternehmen Alltag und stellt alle, die für die IT-Sicherheit zuständig sind, vor Herausforderungen.
Von Anna Biselli

  1. Datendiebstahl Kundendaten zahlreicher deutscher Firmen offen im Netz
  2. Metro & Dish Tisch-Reservierung auf Google übernehmen
  3. Identitätsdiebstahl SIM-Dieb kommt zehn Jahre in Haft

Forschung: Mehr Elektronen sollen Photovoltaik effizienter machen
Forschung
Mehr Elektronen sollen Photovoltaik effizienter machen

Zwei dünne Schichten auf einer Silizium-Solarzelle könnten ihre Effizienz erhöhen. Grünes und blaues Licht kann darin gleich zwei Elektronen statt nur eines freisetzen.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. ISS Tierbeobachtungssystem Icarus startet
  2. Sun To Liquid Solaranlage erzeugt Kerosin aus Sonnenlicht, Wasser und CO2
  3. Shell Ocean Discovery X Prize X-Prize für unbemannte Systeme zur Meereskartierung vergeben

    •  /