Abo
  • Services:

IDF: Atom mit Dual-Core für günstige Desktop-PCs

Intel stellt Prozessor für die neue Kategorie der Nettops vor

Eher beiläufig und nicht im Rahmen der Keynote-Ansprachen hat Intel in San Francisco den ersten Dual-Core-Prozessor der Reihe "Atom" vorgestellt. Der Atom 330 kommt noch im September 2008 auf den Markt und soll in Billigdesktops wie Asus' Eee-Box landen. Ein eigenes Mainboard dafür gibt es auch schon.

Artikel veröffentlicht am ,

Mini-ITX-Board D945GCLF2 mit Atom 330
Mini-ITX-Board D945GCLF2 mit Atom 330
Preise, Leistungsaufnahmen und Ähnliches nennt Intel für den Atom 330 noch nicht. Fest steht aber, dass es sich um zwei Atom-CPUs in einem Gehäuse handelt, ein Konzept, das Intel schon seit dem Pentium D verfolgt. Beide Kerne arbeiten mit 1,6 GHz und verfügen über je 512 KByte L2-Cache.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Frankfurt
  2. DIEBOLD NIXDORF, Paderborn

Zum Atom 330 gehört der Desktopchipsatz 945GC samt integrierter Grafik und einem einzelnen Speichercontroller. Dieser kann maximal 2 GByte DDR2-667-Speicher ansprechen. Mit diesem Chipsatz ist auch das neue Mainboard im Format Mini-ITX bestückt, das D945GCLF2 heißt. Der Atom ist darauf fest verlötet. Trotz der geringen Maße haben darauf noch ein PCI-Slot, Gigabit-Ethernet, zwei parallele IDE-Ports und zwei SATA-Anschlüsse Platz.

Das Mainboard soll ebenfalls im September 2008 auf den Markt kommen, auch dafür nennt Intel noch keinen Preis. Offenbar will man mit diesem Produkt VIAs Nano-Prozessor Konkurrenz machen, der etwas schneller als ein Atom mit einem Kern ist, aber mehr Strom verbraucht. Da sowohl die Atoms mit ein und zwei Kernen wie auch der Nano im Preissegment unter 50 US-Dollar angesiedelt sind, sind diese CPUs aber für sehr günstige Desktops interessant.

Ein erster Vertreter dieser Kategorie der "Nettops" ist die Eee-Box von Asus, die jedoch zuerst mit einem Single-Core-Atom erscheint.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. 4,99€
  3. (u. a. Deadpool, Alien Covenant, Assassins Creed)
  4. (u. a. Der Marsianer, Spaceballs, Titanic, Batman v Superman)

1234567 26. Dez 2008

mein gott wie peinlich..

phino 23. Aug 2008

Warum denn Spezial-Lösungen. Also mindestens in alle µATX-Mainboard passt auch miniITX...

megaimmi2005 22. Aug 2008

hmm.... dann gibts vielleicht weihnachten noch ein weiteres netbook... ;-) haste auch ne...

wertuio 21. Aug 2008

Ein Besuch beim Augenarzt sei dir drigend empfohlen.

alskfds 21. Aug 2008

Ähm, das wäre wohl nicht so gut!


Folgen Sie uns
       


Golem.de lässt Alexa schlecht lachen und rappen

Alexa kann komisch lachen und schlecht rappen - wie man im Video hört.

Golem.de lässt Alexa schlecht lachen und rappen Video aufrufen
Klimaschutz: Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben
Klimaschutz
Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben

Die Kohlendioxid-Emissionen steigen und steigen. Die auf der UN-Klimakonferenz in Paris vereinbarten Ziele sind so kaum zu schaffen. Fachleute fordern daher den Einsatz von Techniken, die Kohlendioxid in Kraftwerken abscheiden oder sogar aus der Luft filtern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Xiaoice und Zo Microsoft erforscht menschlicher wirkende Sprachchat-KIs
  2. Hyperschallgeschwindigkeit Projektil schießt sich durch den Boden
  3. Materialforschung Stanen - ein neues Wundermaterial?

Datenschutz: Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach
Datenschutz
Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach

Verbraucher verstehen die Texte oft nicht wirklich, in denen Unternehmen erklären, wie ihre Daten verarbeitet werden. Datenschutzexperten und -forscher suchen daher nach praktikablen Lösungen.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Soziales Netzwerk Facebook will in Deutschland Vertrauen wiedergewinnen
  2. Denial of Service Facebook löscht Cybercrime-Gruppen mit 300.000 Mitgliedern
  3. Facebook-Anhörung Zuckerbergs Illusion von der vollen Kontrolle

Adblock Plus: Bundesgerichtshof erlaubt Einsatz von Werbeblockern
Adblock Plus
Bundesgerichtshof erlaubt Einsatz von Werbeblockern

Der Bundesgerichtshof hat im Streit um die Nutzung von Werbeblockern entschieden: Eyeo verstößt mit Adblock Plus gegen keine Gesetze. Axel Springer hat nach dem Urteil angekündigt, Verfassungsbeschwerde einreichen zu wollen.

  1. Urheberrecht Easylist muss Anti-Adblocker-Domain entfernen

    •  /