Abo
  • Services:

IDF: Apple verschmäht Centrino 2, baut aber keine Chipsätze

Gerüchte aus San Francisco

Unter den 5.000 Hardwareentwicklern, die derzeit am "Intel Developer Forum" teilnehmen, wird neben vielen anderen Themen auch über Apple getuschelt. Seit Ende Juli 2008 machen Gerüchte die Runde, die Mac-Macher würden Intels neue Mobilplattform "Centrino 2" alias "Montevina" verschmähen. Das soll sich nun bewahrheiten, dennoch soll ein Intel-Chipsatz in kommenden Macbooks stecken.

Artikel veröffentlicht am ,

AppleInsider hatte über entsprechende Pläne vor vier Wochen bereits berichtet. Seitdem spekulieren vor allem Apple-Fans darüber, ob Apple wieder eigene Chipsätze bauen würde. Das ist jedoch aus technischer Sicht wenig realistisch, da sich ein Chipsatz, der heute in etwa die Komplexität eines Pentium 4 besitzt, nicht aus dem Stand innerhalb weniger Monate entwickeln lässt.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Abstatt
  2. Bosch Gruppe, Leonberg

VIA hat sich gerade aus dem Geschäft mit Chipsätzen für Intel-Prozessoren zurückgezogen, und außer Nvidia erreicht heute kein Unternehmen mehr die Geschwindigkeiten der Intel-eigenen Chipsätze. Die Wahl für Apple wäre also ohnehin recht schwierig.

Wie - allerdings nicht von Intel-Mitarbeitern - in San Francisco zu hören ist, ist die Lösung ganz einfach: Apple wird zwar die Centrino-2-Chipsätze G45 und PM45 nicht in künftigen Macbooks verbauen - aber deren frühere Versionen G35 und PM35. Apple soll den unbestätigten Angaben zufolge also bei der Plattform "Santa Rosa" bleiben und das aktuelle "Montevina" auslassen. Als Grund geben die Quellen an, dass Apple die Neuerungen in Montevina zu gering ausfallen und der Chipsatz obendrein zu teuer sei. Die einzige für Apple wichtige neue Funktion von Montevina, die Blu-ray-Wiedergabe, sollen ohnehin nur die neuen MacBook Pro anbieten, und in diesen komme dann ein Grafikprozessor von Nvidia zum Einsatz.

Ein weiterer Grund, Montevina zu überspringen, soll die nur unwesentlich gesteigerte Rechenleistung der Prozessoren sein. Die Montevina-CPUs basieren wie schon bei Santa Rosa auf dem Penryn-Kern, sind aber mit einem FSB von 1.066 MHz statt bisher 800 MHz versehen. Den höheren Takt des Front Side Bus soll Apple auch mit den Santa-Rosa-Chipsätzen erreichen und die Garantie dafür übernehmen. Die aktuellen mobilen Core-2-Duos mit ihren nur durch den schnelleren FSB erreichbaren hohen Takten könnte Apple so in künftigen MacBooks aber verwenden.

Von Apple hieß es dazu nur, Gerüchte kommentiere Apple grundsätzlich nicht.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Far Cry 5, Skyrim Special Edition, Tekken 7, The Witcher 3, Ghost Recon Wildlands...
  2. (u. a. Conjuring 2, Hacksaw Ridge, Snowden, The Accountant)
  3. (u. a. Steelseries Arctis 5 Headset 79,90€, VU+Solo 2 SAT-Receiver 164,90€, Intenso 960-GB-SSD...
  4. (heute u. a. UHD-Fernseher von Samsung, Kameraobjektive, Büro- und Gamingstühle, Produkte von TP...

Der Kaiser 11. Sep 2008

Fände ich auch gut, wird Apple aber nicht machen weil sie den Ärger den Microsoft hat...

oni 21. Aug 2008

Unterschiedliche Zielgruppe, ich hab zwei linke Hände. Ich weiß theoretisch, was wie...

mutti sagt: 21. Aug 2008

das wetter ist zu schön, um sich hier im deppenforum zu streiten. ihr habt doch eh alle...

mutti sagt: 21. Aug 2008

das wetter ist zu schön, um sich hier im deppenforum zu streiten. ihr habt doch eh alle...

DarkFate 21. Aug 2008

Als Hauptspammer in diesem Thread erlaube ich es mir ein Fazit zu ziehen. Neu beim Äpple...


Folgen Sie uns
       


3D Mark Raytracing Demo (RTX 2080 Ti vs. GTX 1080 Ti)

Wir haben die Raytracing Demo von 3D Mark auf Nvidias neuer Geforce RTX 2080 Ti und der älteren Geforce GTX 1080 Ti abspielen lassen.

3D Mark Raytracing Demo (RTX 2080 Ti vs. GTX 1080 Ti) Video aufrufen
Oldtimer-Rakete: Ein Satellit noch - dann ist Schluss
Oldtimer-Rakete
Ein Satellit noch - dann ist Schluss

Ursprünglich sollte sie Atombomben auf Moskau schießen, dann kam sie in die Raumfahrt. Die Delta-II-Rakete hat am Samstag ihren letzten Flug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Stratolaunch Riesenflugzeug bekommt eigene Raketen
  2. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  3. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden

Grafikkarten: Das kann Nvidias Turing-Architektur
Grafikkarten
Das kann Nvidias Turing-Architektur

Zwei Jahre nach Pascal folgt Turing: Die GPU-Architektur führt Tensor-Cores und RT-Kerne für Spieler ein. Die Geforce RTX haben mächtige Shader-Einheiten, große Caches sowie GDDR6-Videospeicher für Raytracing, für Deep-Learning-Kantenglättung und für mehr Leistung.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  2. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX 2080 rechnet 50 Prozent schneller

iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
  3. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten

    •  /