Telekom-Tochter Congstar will fremdgehen

Kein exklusiver Einkauf von Leistungen der Telekom

Congstar ist die Billigtochter der Deutschen Telekom, die DSL- und Festnetzanschlüsse sowie Mobilfunk anbietet. Das Unternehmen will zukünftig nicht mehr unbedingt auf die Telekom setzen, wenn es um die Netznutzung geht - der preisgünstigste Anbieter soll künftig das Rennen machen.

Artikel veröffentlicht am ,

"Wir werden künftig per Ausschreibung entscheiden, von welchem Anbieter wir das Netz nutzen", sagte Congstar-Geschäftsführer Alexander Lautz dem Handelsblatt. Sollte zum Beispiel Arcor oder Telefónica ein besseres Angebot machen, würde Congstar zuschlagen und die Telekom nicht mehr weiter als exklusiven Partner nutzen.

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler*in C++ / Netzwerkarchitekturen (w/m/d)
    Hensoldt, Aalen
  2. Anwendungsbetreuer (m/w/d) Logistiksysteme (Mobisys, Kardex, LVS)
    Woodward L'Orange GmbH, Glatten
Detailsuche

Nach Informationen der Zeitung sind die Vertragsverhandlungen mit einem Telekom-Konkurrenten bereits angelaufen. Noch 2008 könnte eine erste Kooperation beginnen.

Die Congstar-Geschäftsführung begeht nun nicht etwa Meuterei, sondern besitzt diese Freiheiten schon seit der Unternehmensgründung. Bislang wurden sie allerdings nicht genutzt. Die Deutsche Telekom hatte bisher Wert darauf gelegt, dass die Konzerntöchter alle Leistungen intern beziehen. Nun hat sich ein Bewusstseinswandel breitgemacht. "Das ist ein entspannterer Zugang zu solchen Fragen, als wir bisher hatten", räumte ein Telekom-Sprecher gegenüber dem Handelsblatt ein.

Eine komplette Absage an die Telekom sind die Ambitionen von Congstar jedoch noch nicht. Nach Handelsblatt-Informationen sollen zunächst nur Festnetzdienste bei anderen Wettbewerbern eingekauft werden - Mobilfunk wird weiter über T-Mobile abgewickelt.

Golem Karrierewelt
  1. Kubernetes Dive-in-Workshop: virtueller Drei-Tage-Workshop
    11.-13.10.2022, Virtuell
  2. CEH Certified Ethical Hacker v11: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    05.-09.09.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Schon jetzt zeigen sich Abnabelungsbewegungen. Congstar startet im Festnetz mit einem Komplettprodukt, das DSL- und Festnetzanschluss beinhaltet, ohne dass ein Anschluss von der Konzernmutter angemietet werden muss. "Wir sind nicht bloß die Kundenhaltemaschine der Telekom", hatte Congstar-Geschäftsführer Alexander Lautz erst kürzlich klargestellt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Youssarian 21. Aug 2008

Die Firma gehört der Telekom und sie soll selbst- verständlich Gewinn machen...

scrat 21. Aug 2008

solang jeder dran verdient und sogar der kunde zufrieden ist...

scrat 21. Aug 2008

das kann ich nur unterschreiben. jedoch muss ich zugeben das angebot und leistung von...

Paule 21. Aug 2008

Dass Congstar auch von anderen Netzbetreibern einkauft ist ein gutes Gegenargument zu der...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Sparmaßnahmen
"Komplettes Chaos" nach Entlassungen bei Oracle

Auch Oracle hat einen massiven Stellenabbau begonnen. Das Unternehmen will eine Milliarde US-Dollar an Kosten einsparen.

Sparmaßnahmen: Komplettes Chaos nach Entlassungen bei Oracle
Artikel
  1. Klimawandel: SSDs sind klimaschädlicher als mechanische Festplatten
    Klimawandel
    SSDs sind klimaschädlicher als mechanische Festplatten

    Während ihrer Lebensdauer verursacht eine SSD fast doppelt so hohe CO2-Emissionen wie eine mechanische HDD.

  2. Momentum 4 Wireless: Sennheisers neuer ANC-Kopfhörer hält lange durch
    Momentum 4 Wireless
    Sennheisers neuer ANC-Kopfhörer hält lange durch

    Guter Klang, hohe ANC-Leistung und eine Akkulaufzeit von 60 Stunden verspricht Sennheiser für den neuen ANC-Kopfhörer Momentum 4 Wireless.

  3. Microsoft Loop: Riesenkonzept mit Riesenchance auf Riesenchaos
    Microsoft Loop
    Riesenkonzept mit Riesenchance auf Riesenchaos

    Sehr unauffällig rollt Microsoft seine neue Technik Loop für die Onlinezusammenarbeit aus. Admins sollten sie jetzt schon auf dem Schirm haben, denn sie ist vielversprechend, erfordert aber viel Eindenken. Wir erklären sie im Detail.
    Von Mathias Küfner

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MindStar (Gainward RTX 3070 559€, ASRock RX 6800 639€) • WD Black 2TB m. Kühlkörper (PS5) 219,90€ • Gigabyte Deals • Alternate (DeepCool Wakü 114,90€) • Apple Week bei Media Markt • be quiet! Deals • SSV bei Saturn (u. a. WD_BLACK SN850 1TB 119€) • Gamesplant Summer Sale [Werbung]
    •  /