Abo
  • Services:
Anzeige

IDF: Intel und Yahoo kommen ins Fernsehen - mit "Canmore"

Widget als Sidebar
Widget als Sidebar
Auf dem Intel-Fernseher der Zukunft stellen diese Widgets eine Symbolleiste am unteren Rand des Bildes dar. Hier lassen sich beispielsweise Wetterdaten, Aktienkurse oder Instant-Messenger-Nachrichten einblenden. Auch Widgets für Flickr und Filmdownloads via Blockbuster-Video zeigte Intel in San Francisco.

Anzeige

Öffnet man ein Widget, erscheint eine Sidebar, die mehr Informationen darstellt - beispielsweise den ersten Absatz einer Nachricht einer News-Site oder Thumbnails von Flickr-Bildern. Von dieser Sidebar kann man dann die Angebote des Widgets im Vollbild nutzen, um etwa seine Flickr-Fotos Gästen vorzuführen. Das Fernsehprogramm läuft dabei weiter, die Widget-Anwendungen lassen sich jederzeit einen Gang zurückschalten - von Vollbild zu Sidebar, und von dort zur Symbolleiste. Auch die gleichzeitige Aufnahme oder Time-Shifting, während die Widgets genutzt werden, soll problemlos möglich sein.

Zwei Programme dreidimensional
Zwei Programme dreidimensional
Eine der spannendsten Funktionen ist der digitale Medienvertrieb über Widgets. Intel zeigte, wie sich ein aus dem Internet abgerufener Trailer von Blockbuster in FullHD auf dem Fernseher unmittelbar abspielen ließ. Danach kann man sich entscheiden, den Film zu mieten oder ihn zu kaufen. Diese Möglichkeiten, aber auch die ebenfalls vorgeführte Werbung in der Symbolleiste machen das System für die Anbieter von Inhalten interessant.

Oben Fernsehen unten Widgets
Oben Fernsehen unten Widgets
Zunächst dürften sich dafür vor allem die Betreiber von Kabelnetzen begeistern, in den USA hat Intel mit Comcast schon einen starken Partner gefunden. Und sogar eines der Schwergewichte der Unterhaltungselektronik kann man diesmal vorweisen: Der vorgeführte 52-Zoll-Fernseher stammte von Samsung, die sich per Videoeinspielung auch zur weiteren Entwicklung der Plattform bekannten. Einen Namen wie "Viiv" trägt das System übrigens nicht mehr.

Yahoos Widgets-Software ist fertig, und bereits seit sechs Monaten liefert Intel die CP-3100-Prozessoren in Musterstückzahlen an TV-Hersteller. In einigen Wochen soll die Serienproduktion beginnen, mit den ersten Internetfernsehern ist demnach noch zum Weihnachtsgeschäft zu rechnen.

Die nächste Generation von Intel-CE-Chips mit Codenamen "Sodaville" soll 2009 folgen und wird auf einem Atom-Kern basieren.

 IDF: Intel und Yahoo kommen ins Fernsehen - mit "Canmore"

eye home zur Startseite
sonytv 22. Aug 2008

Auf Bild 3 und 4 ist aber ganz klar und deutlich ein SONY LCD Fernseher zu erkennen und...

6502 22. Aug 2008

der 6502 auch! nur halt bissl langsamer. da muss man sich entscheiden, speed oder...

sammler und jaeger 21. Aug 2008

samma hast du keine eigene porn sammlung?

Ph43n0m 21. Aug 2008

Ohman Ihr habt Probleme. Wen Ihr es doch nicht wollt, dann nutzt/kauft es doch nicht...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. octeo MULTISERVICES GmbH, Duisburg
  2. Kaufmännische Krankenkasse ? KKH, Hannover
  3. Alfred Kärcher GmbH & Co. KG, Winnenden bei Stuttgart
  4. Bundeskriminalamt, Meckenheim bei Bonn


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 299,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. Einzelne Folge für 2,99€ oder ganze Staffel für 19,99€ kaufen (Amazon Video)

Folgen Sie uns
       


  1. Autonomes Fahren

    Singapur kündigt fahrerlose Busse an

  2. Coinhive

    Kryptominingskript in Chat-Widget entdeckt

  3. Monster Hunter World angespielt

    Die Nahrungskettensimulation

  4. Rechtsunsicherheit bei Cookies

    EU warnt vor Verzögerung von ePrivacy-Verordnung

  5. Schleswig-Holstein

    Bundesland hat bereits 32 Prozent echte Glasfaserabdeckung

  6. Tesla Semi

    Teslas Truck gibt es ab 150.000 US-Dollar

  7. Mobilfunk

    Netzqualität in der Bahn weiter nicht ausreichend

  8. Bake in Space

    Bloß keine Krümel auf der ISS

  9. Sicherheitslücke

    Fortinet vergisst, Admin-Passwort zu prüfen

  10. Angry Birds

    Rovio verbucht Quartalsverlust nach Börsenstart



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Montagewerk in Tilburg: Wo Tesla seine E-Autos für Europa produziert
Montagewerk in Tilburg
Wo Tesla seine E-Autos für Europa produziert
  1. Elektroauto Walmart will den Tesla-Truck
  2. Elektrosportwagen Tesla Roadster 2 beschleunigt in 2 Sekunden auf Tempo 100
  3. Elektromobilität Tesla Truck soll in 30 Minuten 630 km Reichweite laden

Fitbit Ionic im Test: Die (noch) nicht ganz so smarte Sportuhr
Fitbit Ionic im Test
Die (noch) nicht ganz so smarte Sportuhr
  1. Verbraucherschutz Sportuhr-Hersteller gehen unsportlich mit Daten um
  2. Wii Remote Nintendo muss 10 Millionen US-Dollar in Patentstreit zahlen
  3. Ionic Fitbit stellt Smartwatch mit Vier-Tage-Akku vor

E-Golf im Praxistest: Und lädt und lädt und lädt
E-Golf im Praxistest
Und lädt und lädt und lädt
  1. Garmin Vivoactive 3 im Test Bananaware fürs Handgelenk
  2. Microsoft Sonar überprüft kostenlos Webseiten auf Fehler
  3. Inspiron 5675 im Test Dells Ryzen-Gaming-PC reicht mindestens bis 2020

  1. Re: beeindruckende Ersparnis! Hätte nicht...

    VigarLunaris | 21:41

  2. Re: Einfach legalisieren

    kelzinc | 21:39

  3. Windows vs Mac OS

    Der Rechthaber | 21:29

  4. Absolut demokratisch!*hust*

    ustas04 | 21:24

  5. Re: Hätte ich auch gern...

    Der Held vom... | 21:22


  1. 17:56

  2. 15:50

  3. 15:32

  4. 14:52

  5. 14:43

  6. 12:50

  7. 12:35

  8. 12:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel