Abo
  • Services:
Anzeige

Datenschützer: Adressen aller Bundesbürger im Umlauf

"Wir sehen jetzt immer mehr von der Spitze des Eisbergs"

Schleswig-Holsteins Landesdatenschützer geht im aktuellen Skandal um Datendiebstahl und illegale Kontenabbuchungen davon aus, dass "die Adressen der gesamten bundesdeutschen Bevölkerung" für Marketingzwecke im Umlauf sind. Zehn bis zwanzig Millionen Kontodaten würden von Callcentern für dubiose Geschäftspraktiken genutzt.

Millionen Kundendaten werden beim Telefonverkauf, bei Glücksspielen, Preissauschreiben und bei Verkaufsbörsen im Internet abgeschöpft, erklärte Schleswig-Holsteins Landesdatenschützer Thilo Weichert der Süddeutschen Zeitung. "Wir sehen jetzt immer mehr von der Spitze des Eisbergs", betonte er.

Anzeige

Am 12. August 2008 war der kriminelle Handel mit Kundendaten der Süddeutschen Klassenlotterie bekanntgeworden. Der Verbraucherzentrale Schleswig-Holstein erhielt eine CD mit 17.000 Datensätzen zugespielt, die auch Kontoverbindungen der aufgeführten Personen enthielten. Gleichzeitig häuften sich in den Verbraucherzentralen Beschwerden von Verbrauchern, denen ohne eine Einwilligung Beträge zwischen 30 und 100 Euro vom Konto abgebucht wurden. Wenig später räumte auch die Deutsche Telekom ein, dass in dem Unternehmen Kundendaten gestohlen wurden. Der Umfang ist hier noch unbekannt.

Ein aktuelles Beispiel für dreiste Callcenter-Praktiken nennt die Verbraucherzentrale Schleswig-Holstein: Eine Konsumentin aus Neumünster entdeckte auf ihren Kontoauszügen sechs illegale Abbuchungen, die sie bei ihrer Bank stornierte und rückbuchen ließ. Daraufhin wurde sie von der abbuchenden Firma angerufen, die sich mit der Rückbuchung einverstanden erklärte, jedoch nur, wenn die Geschädigte ein Zeitungsabonnement ordert. "Das ist schlichtweg Erpressung, die angezeigt werden sollte", so Thomas Hagen, Sprecher der Verbraucherzentrale. "Was uns allerdings am meisten erstaunt ist die Dreistigkeit dieser Unternehmen, die klare datenschutzrechtliche Vorgaben missachten und offenbar keine Angst davor haben, für diese illegalen Machenschaften zur Verantwortung gezogen zu werden", so Hagen.

"Äußerst beunruhigend" nannte der Hauptgeschäftsführer des Branchenverbandes Bitkom, Bernhard Rohleder, die aufgetretenen Fälle von Datendiebstahl. Rohleder forderte im Gespräch mit der Berliner Zeitung eine schnelle Aufklärung. Um solche Praktiken wirkungsvoller zu bekämpfen, müsse die finanzielle und personelle Ausstattung des Bundesdatenschutzbeauftragten verbessert werden.


eye home zur Startseite
LarusNagel 22. Aug 2008

Genau auf das mit den Ersten Ziffern will ich Raus... wenn du alle Ortsvorwahlen von...

wegwegweg 21. Aug 2008

Werde deinen Rat befolgen und nach den dokus suchen und diese auch an andere...

R. K. 21. Aug 2008

Bisher haben die Beschäftigten zu den Missständen geschwiegen weil sie ihren Jos nicht...

Moo-Crumpus 21. Aug 2008

... gehen mir mächtig auf die Nerven. Die sind für den Datenschutz in ihrem Ländle...

butzl 21. Aug 2008

Es sind Unmengen von Telefonnummern im Umlauf, es wurde sogar ein datschutzrechtlicher...


Puhs Blog / 20. Aug 2008

20 Millionen Kontodaten im Umlauf



Anzeige

Stellenmarkt
  1. IT Services mpsna GmbH, Herten
  2. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Fürstenfeldbruck
  3. MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Stuttgart
  4. via 3C - Career Consulting Company GmbH, München, Frankfurt, Hamburg, Düsseldorf, Berlin (Home-Office)


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 24,04€
  2. jetzt bei Caseking

Folgen Sie uns
       


  1. Merged-Reality-Headset

    Intel stellt Project Alloy ein

  2. Teardown

    Glasrückseite des iPhone 8 kann zum Problem werden

  3. E-Mail

    Adobe veröffentlicht versehentlich privaten PGP-Key im Blog

  4. Die Woche im Video

    Schwachstellen, wohin man schaut

  5. UAV

    Matternet startet Drohnenlieferdienst in der Schweiz

  6. Joint Venture

    Microsoft und Facebook verlegen Seekabel mit 160 Terabit/s

  7. Remote Forensics

    BKA kann eigenen Staatstrojaner nicht einsetzen

  8. Datenbank

    Börsengang von MongoDB soll 100 Millionen US-Dollar bringen

  9. NH-L9a-AM4 und NH-L12S

    Noctua bringt Mini-ITX-Kühler für Ryzen

  10. Wegen Lieferproblemen

    Spekulationen über Aus für Opels Elektroauto Ampera-E



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test: Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test
Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
  1. Adware Lenovo zahlt Millionenstrafe wegen Superfish
  2. Lenovo Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust
  3. Lenovo Patent beschreibt selbstheilendes Smartphone-Display

Wireless Qi: Wie die Ikealampe das iPhone lädt
Wireless Qi
Wie die Ikealampe das iPhone lädt
  1. Noch kein Standard Proprietäre Airpower-Matte für mehrere Apple-Geräte

Apples iPhone X in der Analyse: Ein iPhone voller interessanter Herausforderungen
Apples iPhone X in der Analyse
Ein iPhone voller interessanter Herausforderungen
  1. Smartphone Apple könnte iPhone X verspätet ausliefern
  2. Face ID Apple erlaubt nur ein Gesicht pro iPhone X
  3. iPhone X Apples iPhone mit randlosem OLED-Display kostet 1.150 Euro

  1. Re: Wie sicher sind solche Qi-Spulen vor Attacken?

    Icestorm | 14:38

  2. Re: und die anderen 9?

    DarkWildcard | 14:37

  3. Re: Vorher Diesel, jetzt E-Auto, das sind echt...

    matzems | 14:36

  4. Der starke Kleber

    Icestorm | 14:34

  5. Re: Absicht?

    Prinzeumel | 14:32


  1. 14:28

  2. 13:28

  3. 11:03

  4. 09:03

  5. 17:43

  6. 17:25

  7. 16:55

  8. 16:39


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    •  0/00
    Zum Artikel