Abo
  • Services:
Anzeige

eBay baut um

Provision statt Angebotsgebühr - Shops werden in den Marktplatz integriert

Der Onlinemarktplatz eBay setzt seinen Umbau fort und kündigte weitere grundlegende Neuerungen an. Ein neues Geschäftsmodell für gewerbliche Anbieter soll die Auswahl für Käufer auf eBay mehr als verdoppeln. Zudem wird die Suche verbessert.

"Wir wollen die größte und beliebteste Shoppingwebsite sein und bleiben. Dazu müssen wir uns auf neue Marktherausforderungen und veränderte Ansprüche unserer Käufer und Verkäufer einstellen - und vor allem die Käuferzufriedenheit auf eBay weiter verbessern", erläutert Stefan Groß-Selbeck, Chef von eBay in Deutschland, die Veränderungen.

Anzeige

Um die Auswahl für Käufer zu vergrößern, wird eBay die Trennung zwischen Marktplatz und Shops ab 25. September 2008 aufheben. Alle Shopartikel werden dann in die Kategorienstruktur und Suche integriert. Bei eBay wird es dann nur noch zwei Angebotsformate geben: Auktionen und Festpreisangebote. Verkäufer sollen von einer Aufwertung ihrer Shopartikel profitieren, durch die sich deren Reichweite erhöht. Die langen Laufzeiten von bis zu 30 Tagen bleiben erhalten.

In Zusammenhang mit der Integration der Shopartikel in den Marktplatz schafft eBay zudem ein neues Geschäftsmodell für gewerbliche Verkäufer in Verbindung mit den eBay Shops. Shopabonnenten sollen für ihre Festpreisangebote mehr Leistung bekommen, dafür aber auch bezahlen. Zwar können gewerbliche Verkäufer ihre Festpreisangebote weiterhin auch ohne Shop anbieten, eBay versucht aber, sie hin zu Shopabonnements zu bewegen.

So gelten die Angebotsgebühren - je nach Shop und Produktkategorie zwischen 1 und 10 Cent - künftig unabhängig vom Produktpreis, ein Galeriebild ist immer in der Gebühr enthalten. Zudem soll das Risiko weiter von den Angebotsgebühren auf die Verkaufsprovision verlagert werden. Premiumshop-Abonnenten können bei Mehrfachangeboten künftig eine Flatrate nutzen und für 299 Euro im Monat unbegrenzt Artikel auf eBay einstellen.

Eine neue Suche soll helfen, die deutlich größere Produktvielfalt zu erkunden. Dabei werden Festpreisangebote nach ihrer Relevanz für den Käufer sortiert, abhängig vom Verkaufserfolg gleicher Artikel in der Vergangenheit. Auktionen werden nach ihrer Restlaufzeit angezeigt. Je kürzer diese ist, desto höher steigen die Artikel in der Sortierung. Nach wie vor soll gelten, dass Artikel von Verkäufern, mit deren Leistungen die Käufer in der Vergangenheit besonders unzufrieden waren, grundsätzlich weiter unten in den Suchergebnissen angezeigt werden.

Um Transaktionen möglichst reibungslos abwickeln zu können, erhöht eBay die Schutzleistungen von PayPal. Ab dem 1. September 2008 erhalten PayPal-Nutzer bei eBay einen Käuferschutz in unbegrenzter Höhe. Zudem wird der Verkäuferschutz erweitert, so dass in Zukunft auch internationale Kreditkartenzahlungen abgesichert sind.


eye home zur Startseite
Hajo 14. Apr 2010

Da wir in Deutschland ein sehr gutes Überweisungs-System haben, hatte ich mich bishar...

Kadow 21. Aug 2008

Hat sich schon jemand die neue schwachsinnige Suche angesehen? Ich habe einen schönen...

kadow 21. Aug 2008

gh

lunatic 21. Aug 2008

Leider nutzt es nichts sich bei Paypal an Regeln und Fristen zu halten. Dort wird rein...

OMG 21. Aug 2008

Wer dann nämlich seine paar Schurwoll-Windeln zum Verkauf anbietet, nimmt billigend in...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bosch Software Innovations GmbH, Berlin
  2. Rohde & Schwarz Cybersecurity GmbH, Berlin
  3. Salzgitter Mannesmann Handel GmbH, Düsseldorf
  4. Robert Bosch GmbH, Berlin


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 799,90€
  2. jetzt bei Caseking
  3. 399€ + 3,99€ Versand

Folgen Sie uns
       


  1. UAV

    Matternet startet Drohnenlieferdienst in der Schweiz

  2. Joint Venture

    Microsoft und Facebook verlegen Seekabel mit 160 Terabit/s

  3. Remote Forensics

    BKA kann eigenen Staatstrojaner nicht einsetzen

  4. Datenbank

    Börsengang von MongoDB soll 100 Millionen US-Dollar bringen

  5. NH-L9a-AM4 und NH-L12S

    Noctua bringt Mini-ITX-Kühler für Ryzen

  6. Wegen Lieferproblemen

    Spekulationen über Aus für Opels Elektroauto Ampera-E

  7. Minix

    Fehler in Intel ME ermöglicht Codeausführung

  8. Oracle

    Java SE 9 und Java EE 8 gehen live

  9. Störerhaftung abgeschafft

    Bundesrat stimmt für WLAN-Gesetz mit Netzsperrenanspruch

  10. Streaming

    Update für Fire TV bringt Lupenfunktion



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Olympus Tough TG5 vs. Nikon Coolpix W300: Die Schlechtwetter-Kameras
Olympus Tough TG5 vs. Nikon Coolpix W300
Die Schlechtwetter-Kameras
  1. Mobilestudio Pro 16 im Test Wacom nennt 2,2-Kilogramm-Grafiktablet "mobil"
  2. HP Z8 Workstation Mit 3 TByte RAM und 56 CPU-Kernen komplexe Bilder rendern
  3. Meeting Owl KI-Eule erkennt Teilnehmer in Meetings

E-Paper-Tablet im Test: Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
E-Paper-Tablet im Test
Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
  1. Smartphone Yotaphone 3 kommt mit großem E-Paper-Display
  2. Display E-Ink-Hülle für das iPhone 7

Parkplatz-Erkennung: Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten
Parkplatz-Erkennung
Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten
  1. Community based Parking Mercedes S-Klasse liefert Daten für Boschs Parkplatzsuche

  1. Re: As usual

    Trockenobst | 19:13

  2. Re: 190.000 Euro sollen an den TÜV für eine...

    mnehm1 | 19:10

  3. Re: Wieviel Energie benötigt es, um von Europa...

    voxeldesert | 19:06

  4. Re: Das ist ein Fehler

    GangnamStyle | 19:04

  5. Re: Gab es irgendjemanden

    gakusei | 19:04


  1. 17:43

  2. 17:25

  3. 16:55

  4. 16:39

  5. 16:12

  6. 15:30

  7. 15:06

  8. 14:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel