Mozilla Foundation bekommt neuen Geschäftsführer

Mark Surman von der Shuttleworth Foundation wird neuer Executive Director

Nach über einem Jahr Suche hat die Mozilla Foundation einen neuen Executive Director benannt. Mark Surman wird künftig die Stiftung leiten und nach außen vertreten.

Artikel veröffentlicht am ,

Mark Surman
Mark Surman
Nach einem langen, komplizierten Auswahlverfahren hat die Mozilla Foundation ihren neuen Geschäftsführer benannt: Mark Surman übernimmt den Posten und tritt die Nachfolge von Frank Hecker an, der das Amt seit 2006 innehatte. Hecker werde eine andere Position in der Stiftung übernehmen, schreibt Mitchell Baker, Vorsitzende der Mozilla Foundation, in ihrem Blog "Lizard Wrangler".

Stellenmarkt
  1. IT Client Security (m/w/d)
    Radeberger Gruppe KG, Frankfurt am Main
  2. Programmierer / Softwareentwickler (w/m/d)
    Haux-Life-Support GmbH, Karlsbad
Detailsuche

Die Stelle hatte die Stiftung bereits im Frühjahr 2007 ausgeschrieben. Die Besetzung erfolgte unter Einbeziehung der Community, was, so Baker "viele, viele Stunden an Diskussionen" unter anderem mit Spendern, dem Vorstand und den Mitarbeitern der Mozilla Foundation eingeschlossen habe.

Surman, der sein Amt am 22. September 2008 antreten wird, arbeitet derzeit bei der Shuttleworth Foundation und bei Telecentre.org. Er sei "völlig aus dem Häuschen" über seine Berufung, schreibt Surman in seinem Blog, aber auch etwa traurig darüber, seine bisherige Arbeit und seine Kollegen zu verlassen. "Mozilla ist ein ganz neuer Typ Stiftung, zu dem Mitwirkung, Transparenz und Innovation grundsätzlich dazugehören. Es geht hier nicht nur darum, Geld zu verteilen oder großartige Erklärungen abzugeben (auch wenn das nützlich ist), sondern auch darum, viele Leute zur Mitarbeit zu bewegen", so Surman. "Für jemanden, der davon besessen ist, die Art und Weise, wie Stiftungen arbeiten, neu zu erfinden, könnte es gar keine spannendere Arbeit geben."

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Venturi-Tunnel
Elektro-Motorrad mit Riesenloch auf der Teststrecke

White Motorcycle Concepts testet sein Elektromotorrad WMC250EV, bei dem der Fahrer auf einem riesigen Tunnel sitzt. Später soll es 400 km/h erreichen.

Venturi-Tunnel: Elektro-Motorrad mit Riesenloch auf der Teststrecke
Artikel
  1. Elektroauto: Cadillac Lyriq nach 19 Minuten weg
    Elektroauto
    Cadillac Lyriq nach 19 Minuten weg

    Einen der ersten Cadillac Lyriq zu reservieren, glich mehr einer Lotterie als einem Autokauf. In wenigen Minuten waren alle Luxus-Elektroautos vergriffen.

  2. SpaceX Inspiration 4: Laien-Astronauten nach Reise ins Weltall zurück auf der Erde
    SpaceX Inspiration 4
    Laien-Astronauten nach Reise ins Weltall zurück auf der Erde

    Die Weltraumtouristen der Dragon-Ramkapsel von SpaceX waren weiter weg von der Erde als die Besatzung der Internationalen Raumstation (ISS).

  3. Autos, Scooter und Fahrräder: Berlin reguliert Sharing-Mobilitätsangebote
    Autos, Scooter und Fahrräder
    Berlin reguliert Sharing-Mobilitätsangebote

    Die Nutzung des öffentlichen Raums durch Autos, Scooter und Fahrräder von Sharing-Unternehmen wird in Berlin reguliert.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Nur noch heute: MM-Club-Tage (u. a. SanDisk Ultra 3D 2 TB 142,15€) • Corsair Vengeance RGB PRO 16-GB-Kit DDR4-3200 71,39€ • Corsair RM750x 750 W 105,89€ • WD Elements Desktop 12 TB 211,65€ • Alternate (u. a. Creative SB Z SE 71,98€) • ASUS ROG Crosshair VIII Hero WiFi 269,99€ [Werbung]
    •  /