WLAN-Software für den Openmoko Freerunner

Devicescape Connect wird auf Linux-Smartphone portiert

Der Entwickler Holden Karau will die Software Devicespace Connect auf den Openmoko Freerunner portieren. Die Anwendung verbindet sich automatisch mit verfügbaren WLAN-Hotspots, ohne dass der Anwender jedes Mal Zugangsdaten angeben muss.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Karau hat Devicescape Connect zuvor auf Windows-Mobile-Geräten genutzt und möchte sie nun auf den Freerunner bringen, schreibt er in seinem Blog. Als Zielplattform setzt er auf den ASU-Stack, der erst kürzlich unter dem Namen Om2008 veröffentlicht wurde. Aussagen darüber, wann er mit einer ersten Testversion rechnet, machte Karau nicht.

Stellenmarkt
  1. Clinical Solution Architect (w/m/d)
    Ascom Deutschland GmbH, Baar (Schweiz)
  2. Data Scientist / Versicherungsmathematiker:in / Aktuar:in Pricing (w/m/d)
    HUK-COBURG Versicherungsgruppe, Coburg
Detailsuche

Devicescape Connect ist eine kleine Anwendung für mobile Geräte, die sich automatisch mit vorkonfigurierten WLAN-Zugangspunkten verbinden kann, sobald diese verfügbar sind. Die Software unterstützt sowohl kostenlose als auch kostenpflichtige Hotspots. Der Anwender muss diese so nicht mehr manuell einrichten und beispielsweise keine langen Schlüssel für die WEP- oder WPA-Verschlüsselung eingeben.

Derzeit ist die Software unter anderem für Notebooks mit Windows XP und Vista sowie MacOS X, Nokia-Handys mit S60, Windows-Mobile-Geräte und das iPhone verfügbar.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Apple Watch 8 im Test
Eine Smartwatch für wirklich alle Fälle

Die Apple Watch 8 sieht aus wie ihre Vorgängerin, im Test zeigt sich auch der Funktionsumfang sehr ähnlich. Es gibt aber interessante neue Sensoren.
Ein Test von Tobias Költzsch

Apple Watch 8 im Test: Eine Smartwatch für wirklich alle Fälle
Artikel
  1. Gestaltungsrichtlinien: Apples Dynamic Island auf dem iPhone soll werbefrei bleiben
    Gestaltungsrichtlinien
    Apples Dynamic Island auf dem iPhone soll werbefrei bleiben

    Der iPhone-Sperrbildschirm und das Dynamic Island des iPhone 14 Pro sollen frei von Werbeeinblendungen bleiben, fordert Apple.

  2. Streaming: Amazon zeigt neuen Fire TV Cube
    Streaming
    Amazon zeigt neuen Fire TV Cube

    Das neue Spitzenmodell der Fire-TV-Produktfamilie ist schneller und hat deutlich mehr Anschlüsse. Zudem wird eine neue Fire-TV-Fernbedienung angeboten.

  3. Berufsschule für die IT-Branche: Leider nicht mal ausreichend
    Berufsschule für die IT-Branche
    Leider nicht mal "ausreichend"

    Lehrmaterial wie aus einem Schüleralbtraum, ein veralteter Rahmenlehrplan und nette Lehrer, denen aber die Praxis fehlt - mein Fazit aus drei Jahren als Berufsschullehrer.
    Ein Erfahrungsbericht von Rene Koch

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MindStar (Mega Fastro SSD 1TB 69€, KF DDR5-6000 32GB Kit 229€) • PCGH-Ratgeber-PC 3000€ Radeon Edition 2.500€ • Alternate (Be Quiet Tower-Gehäuse 89,90€, Seagate HDD 1TB 44,90€) • PS5-Controller GoW Ragnarök Limited Edition vorbestellbar • Saturn Technik-Booster [Werbung]
    •  /