• IT-Karriere:
  • Services:

WLAN-Software für den Openmoko Freerunner

Devicescape Connect wird auf Linux-Smartphone portiert

Der Entwickler Holden Karau will die Software Devicespace Connect auf den Openmoko Freerunner portieren. Die Anwendung verbindet sich automatisch mit verfügbaren WLAN-Hotspots, ohne dass der Anwender jedes Mal Zugangsdaten angeben muss.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Karau hat Devicescape Connect zuvor auf Windows-Mobile-Geräten genutzt und möchte sie nun auf den Freerunner bringen, schreibt er in seinem Blog. Als Zielplattform setzt er auf den ASU-Stack, der erst kürzlich unter dem Namen Om2008 veröffentlicht wurde. Aussagen darüber, wann er mit einer ersten Testversion rechnet, machte Karau nicht.

Stellenmarkt
  1. Weisenburger Bau GmbH, Karlsruhe
  2. Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik, Bonn

Devicescape Connect ist eine kleine Anwendung für mobile Geräte, die sich automatisch mit vorkonfigurierten WLAN-Zugangspunkten verbinden kann, sobald diese verfügbar sind. Die Software unterstützt sowohl kostenlose als auch kostenpflichtige Hotspots. Der Anwender muss diese so nicht mehr manuell einrichten und beispielsweise keine langen Schlüssel für die WEP- oder WPA-Verschlüsselung eingeben.

Derzeit ist die Software unter anderem für Notebooks mit Windows XP und Vista sowie MacOS X, Nokia-Handys mit S60, Windows-Mobile-Geräte und das iPhone verfügbar.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

Folgen Sie uns
       


Cyberpunk 2077 - Trailer Juni 2020

Ds Spiel soll für alle aktuellen Plattformen im November 2020 erscheinen.

Cyberpunk 2077 - Trailer Juni 2020 Video aufrufen
    •  /