Abo
  • Services:

Olympus-Kompaktkamera mit 7fach-Zoom

Olympus µ1060 mit 10 Megapixeln Auflösung

Mit der µ1060 hat Olympus eine kleine Kompaktkamera vorgestellt, die mit einem 7fach-Zoomobjektiv und einem CCD mit 10 Megapixeln Auflösung ausgerüstet ist. Der Bildsensor ist 1/2,33 Zoll groß und der Brennweitenbereich reicht von 37 bis 260 mm (KB).

Artikel veröffentlicht am ,

Olympus µ1060
Olympus µ1060
Besonders lichtstark ist das Objektiv mit Anfangsblendenöffnungen von F3,5 und F5,3 nicht. Die neue Olympus-Kamera ist mit einem Bildstabilisator und einem 3 Zoll großen Display (230.000 Pixel) ausgerüstet. Die Lichtempfindlichkeit kann von ISO 64 bis 1.600 eingestellt werden, die Belichtungszeiten reichen von 4 bis 1/2.000 Sekunde.

Stellenmarkt
  1. Sanacorp Pharmahandel GmbH, Planegg
  2. SD Worx GmbH, Würzburg, Neuss, Lichtentanne, Dreieich, Zwickau

Die Serienbildfunktion reicht für 1,1 Bilder pro Sekunde in voller Auflösung aus. Verzichtet man auf etwas Auflösung, können bis zu 9 Bilder pro Sekunde bei 3 Megapixeln gemacht werden. Die µ1060 besitzt eine Gesichtserkennung, die auf die erkannten Personen scharfstellt und die Belichtung anpasst. Außerdem ist eine Schattenaufhellung integriert worden.

Olympus µ1060
Olympus µ1060
Die Kamera speichert entweder auf xD-Picture-Cards oder mit einem beigelegten Adapter auch auf microSD-Karten. Der interne Speicher von 14,7 MByte hingegen ist nur als Notlösung zu gebrauchen.

Filme können zwar auch aufgenommen werden, allerdings nur mit 640 x 480 Pixeln und 30 Bildern pro Sekunde. Mit dem "Pre-Capture-Movie-Modus" nimmt die Kamera kontinuierlich kurze Filme (von sieben Sekunden) auf, die bereits zwei Sekunden vor dem Beginn der eigentlichen Aufnahme starten. Dadurch wird auch der Moment zwischen Auftreten eines Ereignisses und Drücken des Auslösers festgehalten. Gespeichert werden diese sieben Sekunden natürlich nur, wenn der Auslöser auch gedrückt wurde. Der Zoom und der Autofokus stehen bei der Filmfunktion ebenfalls zur Verfügung.

Die Olympus µ1060 misst 94 x 56 x 25 mm und wiegt rund 170 Gramm. Sie soll ab September 2008 in den Farben Silber, Schwarz oder Grün erhältlich sein und rund 330 Euro kosten.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 39,99€ + 5,99€ Versand (Vergleichspreis ca. 61€)
  2. 29,90€ (Günstiger Tuning-Tipp für ältere PCs)
  3. 42€ für Prime-Mitglieder

tozipa 20. Aug 2008

ausserdem keine Furzerkennung. :((

razer 20. Aug 2008

aus dem artikel: Die neue Olympus-Kamera ist mit einem Bildstabilisator und einem 3 Zoll...

stech0r 20. Aug 2008

Das ist Lasmiranda Dennsiewillja. Hatte ich ein paar mal.

roflkopter 20. Aug 2008

die ist bestimmt nicht rasiert


Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy S9 und S9 Plus - Test

Das Galaxy S9 und das Galaxy S9+ sind Samsungs neue Oberklasse-Smartphones. Golem.de hat sich im Test besonders die neuen Kameras angeschaut, die eine variable Blende haben.

Samsung Galaxy S9 und S9 Plus - Test Video aufrufen
Adblock Plus: Bundesgerichtshof erlaubt Einsatz von Werbeblockern
Adblock Plus
Bundesgerichtshof erlaubt Einsatz von Werbeblockern

Der Bundesgerichtshof hat im Streit um die Nutzung von Werbeblockern entschieden: Eyeo verstößt mit Adblock Plus gegen keine Gesetze. Axel Springer hat nach dem Urteil angekündigt, Verfassungsbeschwerde einreichen zu wollen.

  1. Urheberrecht Easylist muss Anti-Adblocker-Domain entfernen

Patscherkofel: Gondelbahn mit Sicherheitslücken
Patscherkofel
Gondelbahn mit Sicherheitslücken

Die Steuerungsanlage der neuen Gondelbahn am Innsbrucker Patscherkofel ist ohne Sicherheitsmaßnahmen im Netz zu finden gewesen. Ein Angreifer hätte die Bahn aus der Ferne übernehmen können - trotzdem beschwichtigt der Hersteller.
Von Hauke Gierow

  1. Hamburg Sensoren melden freie Parkplätze
  2. Edge Computing Randerscheinung mit zentraler Bedeutung
  3. Software AG Cumulocity IoT bringt das Internet der Dinge für Einsteiger

Blue Byte: Auf dem Weg in schöner generierte Welten
Blue Byte
Auf dem Weg in schöner generierte Welten

Quo Vadis Gemeinsam mit der Universität Köln arbeitet Ubisoft Blue Byte an neuen Technologien für prozedural generierte Welten. Producer Marc Braun hat einige der neuen Ansätze vorgestellt.

  1. Influencer Fortnite schlägt Minecraft
  2. Politik in Games Zwischen Völkerfreundschaft und Präsidentenprügel
  3. Förderung Spielebranche will 50 Millionen Euro vom Steuerzahler

    •  /