Abo
  • Services:

IDF: SATA wird doppelt so schnell

Dritte Generation von Serial-ATA bietet Bandbreite von 6 GBit/s

Die für Serial-ATA zuständige Industrievereinigung SATA-IO hat eine Spezifikation für die nächste Generation der Datenträgerschnittstelle vorgelegt. Diese soll in Zukunft Bandbreiten von 6 GBit/s unterstützen. Erste Geräte werden bereits auf dem in San Francisco stattfindenden Intel Developer Forum (IDF) demonstriert.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit 6 GBit/s wird die SATA-Bandbreite mit der Revision 3.0 der SATA-Spezifikation verdoppelt. Zwar geht die Arbeit an der Schnittstelle weiter, dennoch sollen Entwickler mit der jetzt veröffentlichten Spezifikation in der Lage sein, Geräte für die neue SATA-Generation zu entwickeln. Die Arbeiten an der neuen SATA-Spezifikation sollen bis Ende 2008 abgeschlossen sein, heißt es seitens der Serial ATA International Organization (SATA-IO).

Stellenmarkt
  1. Deutsche Vermögensberatung Aktiengesellschaft, Frankfurt am Main
  2. Technische Universität Darmstadt, Darmstadt

Neben der höheren Bandbreite soll SATA 3.0 auch neue Funktionen bieten, unter anderem für besseres Datenstreaming und erweiterte Stromsparfunktionen. Die Stecker werden nicht verändert, denn die neue Version soll abwärtskompatibel zu bestehenden Implementierungen bleiben. Auch neue Kabel sollen nicht nötig werden, um Daten mit 6 GBit/s zu übertragen. Allerdings empfiehlt die SATA-IO, hochwertige Komponenten zu verwenden.

Damit Nutzer die neuen SATA-Geräte dennoch erkennen können, wird es zudem ein neues Logo geben, das auf die 6 GBit/s hinweist.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und 20€ Steam-Guthaben geschenkt bekommen
  2. 83,90€
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de

Der Andere 22. Aug 2008

Schaust Du hier im Abschnitt "e-SATA Cable": http://www.gigabyte.de/Products/Motherboard...

Martin F. 22. Aug 2008

Hab ich mir für mein GA-MA69G-S3H auch bestellt :)


Folgen Sie uns
       


Shift 6m - Hands on (Cebit 2018)

Der Hersteller beschreibt das neue Shift 6M als nachhaltig und Highend - wir haben es uns auf der Cebit 2018 angesehen.

Shift 6m - Hands on (Cebit 2018) Video aufrufen
Leistungsschutzrecht/Uploadfilter: Worüber das Europaparlament wirklich abstimmt
Leistungsschutzrecht/Uploadfilter
Worüber das Europaparlament wirklich abstimmt

Das Europaparlament entscheidet am Donnerstag über das Leistungsschutzrecht und Uploadfilter. Doch Gegner und Befürworter streiten bis zuletzt, worüber eigentlich abgestimmt wird. Golem.de analysiert die Vorschläge.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Urheberrecht Europaparlament bremst Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
  2. Urheberrecht Freies Netz für freie Bürger
  3. Leistungsschutzrecht Verleger attackieren Bär und Jarzombek scharf

Youtube Music, Deezer und Amazon Music: Musikstreaming buchen ist auf dem iPhone teurer
Youtube Music, Deezer und Amazon Music
Musikstreaming buchen ist auf dem iPhone teurer

Wer seinen Musikstreamingdienst auf einem iPhone oder iPad bucht, muss oftmals mehr bezahlen als andere Kunden. Der Grund liegt darin, dass Apple - außer bei eigenen Diensten - einen Aufschlag von 30 Prozent behält. Spotify hat Konsequenzen gezogen.
Ein Bericht von Ingo Pakalski

  1. Filme und Serien Nutzung von kostenpflichtigem Streaming steigt stark an
  2. Highend-PC-Streaming Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren
  3. Golem.de-Livestream Halbgott oder Despot?

Razer Blade 15 im Test: Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns
Razer Blade 15 im Test
Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns

Das Razer Blade 15 ist ein gutes Spiele-Notebook mit flottem Display und schneller Geforce-Grafikeinheit. Anders als im 14-Zoll-Formfaktor ist bei den 15,6-Zoll-Modellen die Konkurrenz aber deutlich größer.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Gaming-Notebook Razer packt Hexacore und Geforce GTX 1070 ins Blade 15
  2. Razer Blade 2017 im Test Das beste Gaming-Ultrabook nun mit 4K

    •  /