Abo
  • Services:
Anzeige

IDF: Intel will die Welt retten - und steckt dafür zurück

Anzeige

Damit lässt sich dann auf dem Bildschirm schreiben und zeichnen. Aber auch die Bedienung des Systems und das Herumspielen mit Objekten, auch mit mehreren Stiften gleichzeitig, ist möglich. Letzteres führte Chung mit einer kleinen Physiksimulation vor, bei der er auf dem Bildschirm geometrische Figuren herumschubste.

Craig Barrettt spricht über Green-IT
Craig Barrettt spricht über Green-IT
Noch etwas bedeutender, aber auch nicht neu ist das Projekt Kiva, bei dem man per Kreditkarte oder Paypal Risikokapital an Kleinunternehmer in aller Welt verteilen kann. Dieses Prinzip der Mikro-Kredite brachte dem Wirtschaftswissenschaftler Muhammad Yunus aus Bangladesch 2006 den Friedensnobelpreis ein. Kiva, das nichts mit Yunus zu tun hat, überträgt das Konzept auch auf die westliche Welt und ins Internet. Jeder kann in kleine Unternehmen investieren, die dann mit etwas Glück Gewinne erwirtschaften. Das geht schon ab dem Investitionsvolumen von 25 US-Dollar.

Barretts simulierter Unfall
Barretts simulierter Unfall
Im Bereich der Medizintechnik schaltete Barrett während seiner Rede live in eine Klinik nach Indien. Zuvor hatte über sein Handy bei einem vorgetäuschten Unfall ein Mitarbeiter die Versicherungskarte des Ex-CEO gescannt. Der Arzt in Indien hatte so in Minuten Barretts Unterlagen auf dem Schirm. Wäre der kleine Zusammenbruch dort passiert, hätte das genauso funktionieren können. Der in Deutschland gefürchtete "Auslandskrankenschein" soll so weltweit überflüssig werden.

Barretts Patientendaten aus Indien
Barretts Patientendaten aus Indien
Für diese und ähnliche Lösungen rief Barrett am Ende seiner Rede einen Wettbewerb aus, der über die Webseite intelchallenge.com abgewickelt wird. Wer in den Bereichen Bildung, Medizintechnik, Umweltschutz und Wirtschaftsentwicklung eine von einem unabhängigen Komitee für gut befundene Idee hat, bekommt 100.000 US-Dollar für deren Umsetzung. Die muss er dann aber auch selbst durchführen, denn "das Geld landet nicht auf eurem Privatkonto", warnte Barrett.

Pat Gelsinger
Pat Gelsinger
Am Nachmittag des ersten IDF-Tages folgt nun Pat Gelsingers Keynote. Wie der Intel-Vize und ehemalige CTO gegenüber Golem.de erklärte, wird es darin jede Menge Intel-Produkte geben - und auch einige neue. Dass Intel dabei wie früher Konkurrenzprodukte in den Mülleimer wirft, um die eigene Überlegenheit zu unterstreichen, ist ob der neu entdeckten Souveränität nicht zu erwarten. Dass aber auch hinter Barretts Intel-freiem Vortrag viel Kalkül steckt, liegt auf der Hand: Intel-Chips stecken heute vom PC über das Netzwerk bis zum Medizingerät in vielen alltäglichen Gegenständen. Bei der derzeit umkämpften "nächsten Milliarde" der PC-Besitzer in den Schwellenländern soll das nach Intels Willen auch so bleiben.

 IDF: Intel will die Welt retten - und steckt dafür zurück

eye home zur Startseite
Gegenwartsmensch 20. Aug 2008

Denkanstoss wofür? Soll ich jetzt nicht mehr bei IBM einkaufen? Nehmen wir mal rein...

hihi 20. Aug 2008

Kann mir wer den relevanten Unterschied erklären?

WinamperTheSecond 20. Aug 2008

Muss ich übersehen haben danke.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Carmeq GmbH, Ingolstadt
  2. MKB Mittelrheinische Bank GmbH, Koblenz
  3. OSRAM Opto Semiconductors Gesellschaft mit beschränkter Haftung, Regensburg
  4. Lernstudio Barbarossa GmbH, Kaiserslautern


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-11%) 39,99€
  2. 3,99€
  3. 13,99€

Folgen Sie uns
       


  1. DLD-Konferenz

    Gabriel warnt vor digitalem Schlachtfeld Europa

  2. NetzDG

    Streit mit EU über 100-Prozent-Löschquote in Deutschland

  3. Facebook

    Nutzer sollen Vertrauenswürdigkeit von Newsquellen bewerten

  4. Notebook-Grafik

    Nvidia hat eine Geforce GTX 1050 (Ti) mit Max-Q

  5. Gemini Lake

    Asrock und Gigabyte bringen Atom-Boards

  6. Eni HPC4

    Italienischer Supercomputer weltweit einer der schnellsten

  7. US-Wahl 2016

    Twitter findet weitere russische Manipulationskonten

  8. Die Woche im Video

    Das muss doch einfach schneller gehen!

  9. Breko

    Waipu TV gibt es jetzt für alle Netzbetreiber

  10. Magento

    Kreditkartendaten von bis zu 40.000 Oneplus-Käufern kopiert



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Indiegames-Rundschau: Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass
Indiegames-Rundschau
Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass
  1. Games 2017 Die besten Indiespiele des Jahres
  2. Indiegames-Rundschau Von Weltraumpiraten und dem Wunderdoktor

Matthias Maurer: Ein Astronaut taucht unter
Matthias Maurer
Ein Astronaut taucht unter
  1. Planetologie Forscher finden große Eisvorkommen auf dem Mars
  2. SpaceX Geheimer Satellit der US-Regierung ist startklar
  3. Raumfahrt 2017 Wie SpaceX die Branche in Aufruhr versetzt

Nachbarschaftsnetzwerke: Nebenan statt mittendrin
Nachbarschaftsnetzwerke
Nebenan statt mittendrin
  1. Hasskommentare Soziale Netzwerke löschen freiwillig mehr Inhalte
  2. Nextdoor Das soziale Netzwerk für den Blockwart
  3. Hasskommentare Neuer Eco-Chef Süme will nicht mit AfD reden

  1. Re: Wenn man sich anschaut, wie grade radikale...

    Der Held vom... | 13:41

  2. Mehr Ärzte und Ingenieure braucht das Land

    Gandalf2210 | 13:39

  3. Re: DOW Jones +30% in nur einem Jahr

    Baron Münchhausen. | 13:37

  4. Gut, dass wir Politiker wie Sigmar Gabriel haben

    Boa-Teng | 13:36

  5. Re: Grüner Populisten Bullshit

    M.P. | 13:32


  1. 13:15

  2. 12:31

  3. 14:35

  4. 14:00

  5. 13:30

  6. 12:57

  7. 12:26

  8. 09:02


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel