• IT-Karriere:
  • Services:

IBM entwickelt SRAM-Speicherzelle in 22-Nanometer-Technik

Bislang kleinste SRAM-Zelle hat eine Fläche von nur 0,1 Quadratmikrometer

Zusammen mit AMD, Freescale, STMicroelectronics, Toshiba und dem College of Nanoscale Science and Engineering (CNSE) hat IBM eine funktionsfähige SRAM-Zelle für die Fertigung in 22-Nanometer-Technik vorgestellt.

Artikel veröffentlicht am ,

SRAM-Chips (Static Random access Memory) bilden die Vorstufe von komplexeren Einheiten wie Mikroprozessoren. Die SRAM-Zelle basiert dabei auf einem konventionellen 6-Transistor-Design und hat eine Fläche von 0,1 Quadratmikrometer. Damit unterschreitet die Zelle laut IBM alle bisherigen SRAM-Größengrenzen.

Stellenmarkt
  1. ARYZTA, Berlin
  2. BHS-Sonthofen GmbH, Sonthofen

Die 22-Nanometer-Technik wird voraussichtlich erst in zwei Chipgenerationen zum Einsatz kommen. IBM arbeitet zusammen mit seinen Partnern gerade an der Entwicklung der 32-nm-High-K-Metal-Gate-Technik. Erste Chips mit der 32-Nanometer-Technik sollen ab dem dritten Quartal 2008 ausgeliefert werden.

Normalerweise wird die Verkleinerung eines SRAM-Chips durch die Verkleinerung der zentralen Baueinheit erreicht, die oft auch als Zelle bezeichnet wird. Forscher der Gruppe um die IBM-Allianz haben das SRAM-Zellen-Design und das umgebende Schaltkreislayout optimiert, um die Stabilität zu verbessern. Zusätzlich haben sie verschiedene neue Herstellungsprozesse entwickelt, die den Weg für die neue SRAM-Zelle ebnen sollen. Die Forscher haben dabei High-NA-Immersionslithographie verwendet, um die Patterndimensionen und -dichten zu übertragen, und die Einzelteile dann in der 300-mm-Halbleiter-Forschungsumgebung gefertigt.

Bei der Herstellung der kleinen SRAM-Zelle kommen High-K-Metal-Gate-Stacks, Transistoren mit weniger als 25 nm Gatelänge, dünne Abstandhalter, neuartige Co-Implantate, verbesserte Aktivierungstechniken, sehr dünne Silizide und speziell bearbeitete Kupferkontakte zum Einsatz. Weitere Details zu der Technik will IBM im Rahmen des jährlichen IEEE International Electron Devices (IEDM) Meetings in San Francisco vom 15. bis zum 17. Dezember 2008 verraten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Gigabyte Radeon RX 6800 Gaming OC 16G für 878,87€)
  2. (u. a. Xbox Wireless Controller Robot White für 59,99€)

tKomihn 30. Aug 2008

was bei Autos und Computern traditionell keine entscheidende rolle spielt... Warum leckt...

LATE DR... 20. Aug 2008

endlich mehr v1*gra und power enlarge pr0 für 22-Centimeter-Technik!!!


Folgen Sie uns
       


Sega Mega Drive (1990) - Golem retro_

Mit Mega-Power sagte Sega 1990 der Konkurrenz den Kampf an. Im Golem retro_ holen wir uns die Spielhalle nach Hause.

Sega Mega Drive (1990) - Golem retro_ Video aufrufen
IT-Security outsourcen: Besser als gar keine Sicherheit
IT-Security outsourcen
Besser als gar keine Sicherheit

Security as a Service (SECaaS) verspricht ein Höchstmaß an Sicherheit. Das Auslagern eines so heiklen Bereichs birgt jedoch auch Risiken.
Von Boris Mayer

  1. Joe Biden Stellenanzeige im Quellcode von Whitehouse.gov versteckt
  2. Sturm auf Kapitol Pelosis Laptop sollte Russland angeboten werden
  3. Malware Offenbar Ermittlungen gegen Jetbrains nach Solarwinds-Hack

Google vs. Oracle: Das wichtigste Urteil der IT seit Jahrzehnten
Google vs. Oracle
Das wichtigste Urteil der IT seit Jahrzehnten

Der Prozess Google gegen Oracle wird in diesem Jahr enden. Egal welche Seite gewinnt, die Entscheidung wird die IT-Landschaft langfristig prägen.
Eine Analyse von Sebastian Grüner


    Elektromobilität 2020/21: Nur Tesla legte in der Krise zu
    Elektromobilität 2020/21
    Nur Tesla legte in der Krise zu

    Für die Autoindustrie war 2020 ein hartes Jahr. Wer im Homeoffice arbeitet und auch sonst zu Hause bleibt, braucht kein neues Auto. Doch in einem schwierigen Umfeld entwickelten sich die E-Auto-Verkäufe sehr gut.
    Eine Analyse von Dirk Kunde

    1. Elektromobilität Akkupreise fallen auf Rekord von 66 Euro/kWh
    2. Transporter Mercedes eSprinter bekommt neue Elektroplattform
    3. Aptera Günstige Elektrofahrzeuge vorbestellbar

      •  /