Abo
  • Services:

Feature Pack soll Speichertechniken in Windows nachrüsten

Erweiterung befindet sich momentan im Betatest

Microsoft arbeitet an einem Feature Pack, durch das Windows zusätzliche Speichertechniken unterstützen soll. Geplant ist es für verschiedene Windows-Versionen. Einen offiziellen Veröffentlichungstermin gibt es aber noch nicht.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Das Feature Pack soll es Windows ermöglichen, den Zugriff auf tragbare Speichermedien wie USB-Sticks per Zertifikat oder Passwort zu regeln. Dafür wird der Standard IEEE 1667 als Basis verwendet.

Stellenmarkt
  1. Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, Verl
  2. Bosch Gruppe, Grasbrunn

Außerdem wird das Image Mastering API um Blu-ray-Unterstützung erweitert, so dass direkt Blu-ray-Medien gebrannt werden können. Ferner gehört ein neuer Smartcardtreiber zu dem Feature Pack, der neue Formfaktoren wie ICCD/CCID unterstützt.

Bisher steht das Feature Pack nur Betatestern zur Verfügung. Wann die finale Version veröffentlicht werden soll, ist noch nicht bekannt. Microsoft hatte bereits im April 2008 ein Feature Pack für Windows Vista freigegeben, das Verbesserungen rund um Bluetooth enthielt. Die neue Speichertechnikerweiterung soll neben Vista aber auch Windows Server 2008, Windows XP ab Service Pack 2 und Windows Server 2003 ab Service Pack 1 unterstützen.

Der Smartcard-Treiber für Windows XP wird nur in der 32-Bit-Variante des Betriebssystems funktionieren.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 1.299,00€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. 119,90€

bobbele 19. Aug 2008

ja, schon. aber hätte ms es deaktivierbar gemacht, hätte das auch gereicht. wollten sie...


Folgen Sie uns
       


Intel NUC7 June Canyon - Test

Wir mögen Intels NUC7: Er hat volle PC-Funktionalität in kleinem Formfaktor zu einem niedrigen Preis.

Intel NUC7 June Canyon - Test Video aufrufen
Red Dead Online angespielt: Schweigsam auf der Schindmähre
Red Dead Online angespielt
Schweigsam auf der Schindmähre

Der Multiplayermodus von Red Dead Redemption 2 schickt uns als ehemaligen Strafgefangenen in den offenen Wilden Westen. Golem.de hat den handlungsgetriebenen Einstieg angespielt - und einen ersten Onlineüberfall gemeinsam mit anderen Banditen unternommen.

  1. Spielbalance Updates für Red Dead Online und Battlefield 5 angekündigt
  2. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 geht schrittweise online
  3. Games US-Spielemarkt erreicht Rekordumsätze

IT: Frauen, die programmieren und Bier trinken
IT
Frauen, die programmieren und Bier trinken

Fest angestellte Informatiker sind oft froh, nach Feierabend nicht schon wieder in ein Get-together zu müssen. Doch was ist, wenn man kein Team hat und sich selbst Programmieren beibringt? Women Who Code veranstaltet Programmierabende für Frauen, denen es so geht. Golem.de war dort.
Von Maja Hoock

  1. Job-Porträt Die Cobol Cowboys auf wichtiger Mission
  2. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
  3. Job-Porträt Cyber-Detektiv "Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"

Autonome Schiffe: Und abends geht der Kapitän nach Hause
Autonome Schiffe
Und abends geht der Kapitän nach Hause

Weite Reisen in ferne Länder, eine Braut in jedem Hafen: Klischees über die Seefahrt täuschen darüber hinweg, dass diese ein Knochenjob ist. Doch in wenigen Jahren werden Schiffe ohne Besatzung fahren, überwacht von Steuerleuten, die nach dem Dienst zur Familie zurückkehren. Daran arbeitet etwa Rolls Royce.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
  2. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
  3. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen

    •  /