Abo
  • Services:

Feature Pack soll Speichertechniken in Windows nachrüsten

Erweiterung befindet sich momentan im Betatest

Microsoft arbeitet an einem Feature Pack, durch das Windows zusätzliche Speichertechniken unterstützen soll. Geplant ist es für verschiedene Windows-Versionen. Einen offiziellen Veröffentlichungstermin gibt es aber noch nicht.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Das Feature Pack soll es Windows ermöglichen, den Zugriff auf tragbare Speichermedien wie USB-Sticks per Zertifikat oder Passwort zu regeln. Dafür wird der Standard IEEE 1667 als Basis verwendet.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Reutlingen
  2. WSW Wuppertaler Stadtwerke GmbH, Wuppertal

Außerdem wird das Image Mastering API um Blu-ray-Unterstützung erweitert, so dass direkt Blu-ray-Medien gebrannt werden können. Ferner gehört ein neuer Smartcardtreiber zu dem Feature Pack, der neue Formfaktoren wie ICCD/CCID unterstützt.

Bisher steht das Feature Pack nur Betatestern zur Verfügung. Wann die finale Version veröffentlicht werden soll, ist noch nicht bekannt. Microsoft hatte bereits im April 2008 ein Feature Pack für Windows Vista freigegeben, das Verbesserungen rund um Bluetooth enthielt. Die neue Speichertechnikerweiterung soll neben Vista aber auch Windows Server 2008, Windows XP ab Service Pack 2 und Windows Server 2003 ab Service Pack 1 unterstützen.

Der Smartcard-Treiber für Windows XP wird nur in der 32-Bit-Variante des Betriebssystems funktionieren.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 24,99€
  2. 44,99€
  3. 99,99€
  4. 109,99€

bobbele 19. Aug 2008

ja, schon. aber hätte ms es deaktivierbar gemacht, hätte das auch gereicht. wollten sie...


Folgen Sie uns
       


Leistungsschutzrecht und Uploadfilter - Golem.de Live

Nach der EU-Kommission und den Mitgliedstaaten sprach sich am Mittwoch in Brüssel auch der Rechtsausschuss des Europaparlaments für ein Recht aus, das die digitale Nutzung von Pressepublikation durch Informationsdienste zustimmungspflichtig macht. Ein Uploadfilter, der das Hochladen urheberrechtlich geschützter Inhalte verhindern soll, wurde ebenfalls auf den Weg gebracht. Doch was bedeutet diese Entscheidung am Ende für den Nutzer? Und wer verfolgt eigentlich welche Interessen in der Debatte?

Leistungsschutzrecht und Uploadfilter - Golem.de Live Video aufrufen
Leistungsschutzrecht/Uploadfilter: Worüber das Europaparlament wirklich abstimmt
Leistungsschutzrecht/Uploadfilter
Worüber das Europaparlament wirklich abstimmt

Das Europaparlament entscheidet am Donnerstag über das Leistungsschutzrecht und Uploadfilter. Doch Gegner und Befürworter streiten bis zuletzt, worüber eigentlich abgestimmt wird. Golem.de analysiert die Vorschläge.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Urheberrecht Europaparlament bremst Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
  2. Urheberrecht Freies Netz für freie Bürger
  3. Leistungsschutzrecht Verleger attackieren Bär und Jarzombek scharf

Blackberry Key2 im Test: Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen
Blackberry Key2 im Test
Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen

Zwei Hauptkameras, 32 Tasten und viele Probleme: Beim Blackberry Key2 ist vieles besser als beim Keyone, unfertige Software macht dem neuen Tastatur-Smartphone aber zu schaffen. Im Testbericht verraten wir, was uns gut und was uns gar nicht gefallen hat.
Ein Test von Tobias Czullay

  1. Blackberry Key2 im Hands On Smartphone bringt verbesserte Tastatur und eine Dual-Kamera
  2. Blackberry Motion im Test Langläufer ohne Glanz

Samsung Flip im Test: Brainstorming mit Essstäbchen und nebenbei Powerpoint
Samsung Flip im Test
Brainstorming mit Essstäbchen und nebenbei Powerpoint

Ob mit dem Finger, dem Holzstift oder Essstäbchen: Vor dem Smartboard Samsung Flip sammeln sich in unserem Test schnell viele Mitarbeiter und schreiben darauf. Nebenbei läuft Microsoft Office auf einem drahtlos verbundenen Notebook. Manche Vorteile gehen jedoch auf Kosten der Bedienbarkeit.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Indien Samsung eröffnet weltgrößte Smartphone-Fabrik
  2. Foundry Samsung aktualisiert Node-Roadmap bis 3 nm
  3. Bug Samsungs Messenger-App verschickt ungewollt Fotos

    •  /