Abo
  • Services:

Logitech - Cordless Desktop Wave Pro mit neuer MX1100

Neue ergonomisch geformte Lasermaus von Logitech

Logitech bündelt sein Wave Keyboard mit der neuen ergonomisch geformten Maus MX1100 und nennt das Paket Cordless Desktop Wave Pro. Eine batteriebetriebene Version der Lasermaus MX1100 ist auch separat erhältlich.

Artikel veröffentlicht am ,

Logitech MX1100
Logitech MX1100
Die kabellose MX1100-Lasermaus wartet mit einer geschwungenen Form auf, auf der die Hand optimal liegen kann und die Handballen effektiv gestützt werden sollen. Das MicroGear genannte Tastenrad der Maus hat zwei Scrollmodi, darunter einen für besonders schnellen Bildlauf, der das mühelose Durchblättern langer Dokumente und Webseiten ermöglicht. Zudem hat Logitech acht programmierbare Tasten untergebracht.

Stellenmarkt
  1. ESO Education Group, Deutschland
  2. Wirecard Technologies GmbH, Aschheim bei München

Logitech MX1100
Logitech MX1100
Die Auflösung der Maus ist bis hin zu 1.600 dpi einstellbar, um beispielsweise Bilder auf Pixelebene zu bearbeiten oder den Cursor schnell innerhalb eines Dokuments zu bewegen. Der Akku der Maus wird per USB geladen, so dass die Maus auch mit einem entsprechenden Netzteil an die Steckdose gehängt werden kann.

Die separat erhältliche, batteriebetriebene MX1100 bietet eine Betriebsdauer von bis zu neun Monaten.

Gefunkt wird im Bereich von 2,4 GHz, wobei die Daten mit AES (128-Bit) verschlüsselt werden.

Logitech Wave Keyboard
Logitech Wave Keyboard
Das im Bundle Cordless Desktop Wave Pro enthaltene Wave-Keyboard verfügt über geschwungene, unterschiedlich hohe Tasten, die sich so besser an die unterschiedlichen Fingerlängen anpassen sollen. Buchstaben in der Tastaturmitte liegen daher tiefer als Buchstaben an den Rändern, die mit kürzeren Fingern bedient werden. Dadurch sollen sich Eingaben bequemer vornehmen lassen, denn Logitech verspricht eine natürlichere Haltung von Händen und Fingern. Für eine bequeme Handhaltung sorgt zudem eine gepolsterte Handballenauflage.

Darüber hinaus weist das gebogene Tastenlayout eine 5-Grad-Krümmung auf und soll so eine Fehlstellung der Handgelenke verhindern. Eine ähnliche Krümmung weisen auch sogenannte ergonomische Tastaturen mit geteiltem Buchstabenfeld auf, um eine gerade Handhaltung zu erreichen.

Die Tastatur-Maus-Kombination Logitech Cordless Desktop Wave Pro soll ab September 2008 für 119,99 Euro zu haben sein. Die einzelne Logitech MX1100 Cordless Lasermaus soll zeitgleich für 69,99 Euro in die Läden kommen.




Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

daniroll 05. Jun 2009

Nach eingehner Prüfung mein Resümee: Zur Maus: Die Maus liegt mit der gummierten...

blub 20. Aug 2008

Und was ist mit Linux?

Baluu 20. Aug 2008

Totaler Schwachsinn, rechte können genauso gut Linkshändermäuse benutzen.

wavebenutzer 19. Aug 2008

also tippen höhren kannst jeden der eine logitech wave hat auch: meine ist saumässig...

yandy 19. Aug 2008

mein Kommentar zu : Logitech - Cordless Desktop Wave Pro mit neuer MX1100 wäre: die...


Folgen Sie uns
       


Amazons Echo Plus (2018) - Test

Der neue Echo Plus von Amazon liefert einen deutlich besseren Klang als alle bisherigen Echo-Lautsprecher. Praktisch ist außerdem der eingebaute Smart-Home-Hub. Der integrierte Temperatursensor muss aber noch bessser in Alexa integriert werden. Der neue Echo Plus ist zusammen mit einer Hue-Lampe von Philips für 150 Euro zu haben.

Amazons Echo Plus (2018) - Test Video aufrufen
E-Mail-Verschlüsselung: 90 Prozent des Enigmail-Codes sind von mir
E-Mail-Verschlüsselung
"90 Prozent des Enigmail-Codes sind von mir"

Der Entwickler des beliebten OpenPGP-Addons für Thunderbird, Patrick Brunschwig, hätte nichts gegen Unterstützung durch bezahlte Vollzeitentwickler. So könnte Enigmail vielleicht endlich fester Bestandteil von Thunderbird werden.
Ein Interview von Jan Weisensee

  1. SigSpoof Signaturen fälschen mit GnuPG
  2. Librem 5 Purism-Smartphone bekommt Smartcard für Verschlüsselung

Haiku Beta 1 angesehen: BeOS in modernem Gewand
Haiku Beta 1 angesehen
BeOS in modernem Gewand

Seit nunmehr über 17 Jahren arbeitet ein kleines Entwickler-Team am quelloffenen Betriebssystem Haiku, das vollständig kompatibel sein soll mit dem um die Jahrtausendwende eingestellten BeOS. Seit einigen Wochen liegt endlich eine erste Betaversion vor, die BeOS ein wenig in die Moderne verhilft.
Von Tim Schürmann


    Amazons Echo Show (2018) im Test: Auf keinem anderen Echo-Gerät macht Alexa so viel Freude
    Amazons Echo Show (2018) im Test
    Auf keinem anderen Echo-Gerät macht Alexa so viel Freude

    Die zweite Generation des Echo Show ist da. Amazon hat viele Kritikpunkte am ersten Modell beseitigt. Der Neuling hat ein größeres Display als das Vorgängermodell und das sorgt für mehr Freude bei der Benutzung. Trotz vieler Verbesserungen ist nicht alles daran perfekt.
    Ein Test von Ingo Pakalski

    1. Update für Alexa-Display im Hands on Browser macht den Echo Show viel nützlicher
    2. Amazon Echo Show mit Browser, Skype und großem Display

      •  /