Windows 7 ohne Serverversion

Stattdessen Update für Windows Server 2008

Ein Microsoft-Sprecher hat bestätigt, dass Windows 7 nicht in einer eigenen Servervariante veröffentlicht wird. Vielmehr soll ein Update für Windows Server 2008 erscheinen. Laut Microsoft soll dieses 2010 verfügbar sein.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Der Windows-Server soll mit Windows 7 nicht als neue Major-Version erscheinen, bestätigte ein Microsoft-Sprecher dem Branchendienst CNet. Es soll ein Update unter dem Namen Windows Server 2008 R2 erscheinen. Welche neuen Funktionen dieses enthalten wird, wollte der Sprecher gegenüber CNet nicht erläutern. Als Veröffentlichungstermin nannte er das Jahr 2010.

Stellenmarkt
  1. SAP Berater (m/w/d) Rechnungswesen und Logistik
    Duisburger Versorgungs- und Verkehrsgesellschaft mbH, Duisburg
  2. System Engineer (m/w/d) Softwareverteilung SCCM / Client Management
    DATAGROUP Köln GmbH, Köln oder remote
Detailsuche

Laut Microsofts Server-Roadmap enthalten Updates zwar neue Funktionen, müssen aber nicht intensiver getestet werden als ein normales Servicepack.

Details zu Windows 7 will Microsoft im Oktober 2008 auf seiner Professional Developers Conference in Los Angeles nennen. Bisher ist bekannt, dass Windows 7 auf demselben Kern beruht wie Windows Vista. Probleme wie beim Umstieg von Windows XP auf Windows Vista sollen so vermieden werden. Zudem wird das Betriebssystem eine Multitouch-Funktion enthalten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


achjaneeecht 05. Sep 2008

kluges kind. scheißefresser

Ralf M. Schnell 25. Aug 2008

Hallo! Windows 7 wird auf dem gleichen Kernel beruhen wie Windows Server 2008 und Vista...

blub 20. Aug 2008

Dann kann ich ja gleich mal anrufen und Fragen, wann es endlich eine Active Sync Version...

Ralf M. Schnell 20. Aug 2008

Ja gerne doch. Unter http://blogs.technet.com/ralfschnell/archive/2008/08/20/meine...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Fernsehen
Mit Satelliten-TV, Kodi und Ethernet zur Videosammlung

Satelliten-Fernsehen ist die beste Möglichkeit, sich eine private Film- und Seriendatenbank aufzubauen. Wir zeigen, welche Technik gebraucht und wie sie eingerichtet wird.
Eine Anleitung von Mathias Küfner

Fernsehen: Mit Satelliten-TV, Kodi und Ethernet zur Videosammlung
Artikel
  1. Delfast Top 3.0: Ukrainische Armee setzt E-Motorräder zur Panzerjagd ein
    Delfast Top 3.0
    Ukrainische Armee setzt E-Motorräder zur Panzerjagd ein

    Ukrainische Infanteristen nutzen E-Motorräder, um leise und schnell zum Einsatz zu gelangen und die Panzerabwehrlenkwaffe NLAW zu transportieren.

  2. FTTH: Deutsche Telekom kündigt weitere Glasfaserstadt an
    FTTH
    Deutsche Telekom kündigt weitere Glasfaserstadt an

    Mit Nürnberg kündigt die Telekom eine weitere Glasfaserstadt an. Der Ausbau im Großraum der Stadt soll eine halbe Milliarde Euro kosten.

  3. Missbrauchs-Vorwürfe: SpaceX zahlte 250.000 US-Dollar Abfindung
    Missbrauchs-Vorwürfe
    SpaceX zahlte 250.000 US-Dollar Abfindung

    Elon Musk soll einer Flugbegleiterin Geld für Sex angeboten haben. SpaceX zahlte für eine Geheimhaltungsvereinbarung.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Borderlands 3 gratis • CW: Top-Rabatte auf PC-Komponenten • Inno3D RTX 3070 günstig wie nie: 614€ • Ryzen 9 5900X 398€ • Top-Laptops zu Tiefpreisen • Edifier Lautsprecher 129€ • Kingston SSD 2TB günstig wie nie: 129,90€ • Samsung Soundbar + Subwoofer günstig wie nie: 228,52€ [Werbung]
    •  /