Abo
  • IT-Karriere:

Windows 7 ohne Serverversion

Stattdessen Update für Windows Server 2008

Ein Microsoft-Sprecher hat bestätigt, dass Windows 7 nicht in einer eigenen Servervariante veröffentlicht wird. Vielmehr soll ein Update für Windows Server 2008 erscheinen. Laut Microsoft soll dieses 2010 verfügbar sein.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Der Windows-Server soll mit Windows 7 nicht als neue Major-Version erscheinen, bestätigte ein Microsoft-Sprecher dem Branchendienst CNet. Es soll ein Update unter dem Namen Windows Server 2008 R2 erscheinen. Welche neuen Funktionen dieses enthalten wird, wollte der Sprecher gegenüber CNet nicht erläutern. Als Veröffentlichungstermin nannte er das Jahr 2010.

Stellenmarkt
  1. über unternehmensberatung monika gräter, Töging am Inn
  2. UmweltBank AG, Nürnberg

Laut Microsofts Server-Roadmap enthalten Updates zwar neue Funktionen, müssen aber nicht intensiver getestet werden als ein normales Servicepack.

Details zu Windows 7 will Microsoft im Oktober 2008 auf seiner Professional Developers Conference in Los Angeles nennen. Bisher ist bekannt, dass Windows 7 auf demselben Kern beruht wie Windows Vista. Probleme wie beim Umstieg von Windows XP auf Windows Vista sollen so vermieden werden. Zudem wird das Betriebssystem eine Multitouch-Funktion enthalten.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 149,90€
  2. (u. a. Sandisk 512-GB-SSD für 55,00€, WD Elements Exclusive Edition 2 TB für 59,00€ und Abend...
  3. 31,99€

achjaneeecht 05. Sep 2008

kluges kind. scheißefresser

Ralf M. Schnell 25. Aug 2008

Hallo! Windows 7 wird auf dem gleichen Kernel beruhen wie Windows Server 2008 und Vista...

blub 20. Aug 2008

Dann kann ich ja gleich mal anrufen und Fragen, wann es endlich eine Active Sync Version...

Ralf M. Schnell 20. Aug 2008

Ja gerne doch. Unter http://blogs.technet.com/ralfschnell/archive/2008/08/20/meine...

HarHarHar 19. Aug 2008

Die Frickler sind die Linuxer1!!!!


Folgen Sie uns
       


FX Tec Pro 1 - Hands on

Das Pro 1 von FX Tec ist ein Smartphone mit eingebauter Hardware-Tastatur. Der Slide-Mechanismus macht im ersten Kurztest von Golem.de einen sehr guten Eindruck.

FX Tec Pro 1 - Hands on Video aufrufen
Ryzen 7 3800X im Test: Der schluckt zu viel
Ryzen 7 3800X im Test
"Der schluckt zu viel"

Minimal mehr Takt, vor allem aber ein höheres Power-Budget für gestiegene Frequenzen unter Last: Das war unsere Vorstellung vor dem Test des Ryzen 7 3800X. Doch die Achtkern-CPU überrascht negativ, weil AMD es beim günstigeren 3700X bereits ziemlich gut meinte.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Agesa 1003abba Microcode-Update taktet Ryzen 3000 um 50 MHz höher
  2. Agesa 1003abb Viele ältere Platinen erhalten aktuelles UEFI für Ryzen 3000
  3. Ryzen 5 3400G und Ryzen 3 3200G im Test Picasso passt

TVs, Konsolen und HDMI 2.1: Wann wir mit 8K rechnen können
TVs, Konsolen und HDMI 2.1
Wann wir mit 8K rechnen können

Ifa 2019 Die Ifa 2019 ist bezüglich 8K nüchtern. Wird die hohe Auflösung wie 4K fast eine Dekade lang eine Nische bleiben? Oder bringen kommende Spielekonsolen und Anschlussstandards die Auflösung schneller als gedacht?
Eine Analyse von Oliver Nickel

  1. Kameras und Fernseher Ein 120-Zoll-TV mit 8K reicht Sharp nicht
  2. Sony ZG9 Erste 8K-Fernseher werden bald verkauft
  3. 8K Sharp schließt sich dem Micro-Four-Thirds-System an

Elektrautos auf der IAA: Die Gezeigtwagen-Messe
Elektrautos auf der IAA
Die Gezeigtwagen-Messe

IAA 2019 Viele klassische Hersteller fehlen bei der IAA oder zeigen Autos, die man längst gesehen hat. Bei den Elektroautos bekommen alltagstaugliche Modelle wie VW ID.3, Opel Corsa E und Honda E viel Aufmerksamkeit.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Elektromobilität Stromwirtschaft will keine Million öffentlicher Ladesäulen
  2. Umfrage Kunden fühlen sich vor Elektroautokauf schlecht beraten
  3. Batterieprobleme Auslieferung des e.Go verzögert sich

    •  /