GC 08: Was Frauen wollen

Es gibt noch ein paar weitere Punkte, die wichtig sind, um mehr Frauen für Computerspiele zu begeistern. So sind sich die Diskussionsteilnehmerinnen einig, dass viele Frauen keine Lust haben, in den männlich geprägten Elektronikgroßmärkten einzukaufen und stattdessen viel lieber online zugreifen. Allerdings bevorzugt in Umgebungen, die dem weiblichen Stilempfinden entgegenkommen - ein düster gehaltener Onlineshop wie Steam gehöre da eher nicht dazu.

Stellenmarkt
  1. Projektmanager / -controller Charging & Billing Concepts (m/w/d)
    ERGO Group AG, Düsseldorf
  2. Anwendungsbetreuerin / Anwendungsbetreuer - KIS / Krankenhausinformationssystem / ORBIS
    Universitätsklinikum Frankfurt, Frankfurt am Main
Detailsuche

Margaret Wallace vom amerikanischen Entwicklerstudio Rebel Monkey war überzeugt, dass Frauen stärker als Männer Wert legen auf Titel, die modular (wie Die Sims) aufgebaut sind, und weniger auf linear angelegte Programme, etwa Ego-Shooter und Rollenspiele. Außerdem sollte Kommunikation mit anderen Spielern in Echtzeit möglich sein, und überhaupt gehöre ein gewisser sozialer Aspekt unbedingt dazu, wenn größere Markterfolge angestrebt werden.

Von dem, was männliche Spieler typischerweise vorgesetzt bekommen, hielten einige der Entwicklerinnen wenig. "Als Mutter von zwei Töchtern würde es mich beleidigen, wenn mir jemand ein Spiel mit den dort gängigen Rollenbildern anbieten würde", sagte etwa Lehrer und meint damit Figuren wie Lara Croft. Khramtsova war ebenfalls überzeugt, dass Frauen generell mehr Realismus in Spielen erwarten, und stört sich ebenfalls an klischeehaften Models - und forderte auch schlicht mehr praktische Kleidung für weibliche Heldinnen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 GC 08: Was Frauen wollenGC 08: Was Frauen wollen 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5.  


blork42 24. Aug 2008

na hä, was machen die denn in Pornos noch so ?

blork42 24. Aug 2008

Was willsu jetzt damit sagen ? 1, 2, 3 ich weiss was ? Ballerspiele werden nur von...

welle123 20. Aug 2008

Naja, ich denke dass bei Frauen auch einfach die Nachfrage nach dem "hübsch machen" grö...

VersemmelteWerte 20. Aug 2008

Barbie vermittelt nicht nur ein falsches Frauenbild, sondern es vermittelt hochgradig...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Ryzen 7950X/7700X im Test
Brachialer Beginn einer neuen AMD-Ära

Nie waren die Ryzen-CPUs besser: extrem schnell, DDR5-Speicher, PCIe Gen5, integrierte Grafik. Der (thermische) Preis dafür ist jedoch hoch.
Ein Test von Marc Sauter und Martin Böckmann

Ryzen 7950X/7700X im Test: Brachialer Beginn einer neuen AMD-Ära
Artikel
  1. US-Whistleblower: Putin verleiht Snowden die russische Staatsbürgerschaft
    US-Whistleblower
    Putin verleiht Snowden die russische Staatsbürgerschaft

    US-Whistleblower Edward Snowden ist nun auch russischer Staatsbürger. Für den Krieg gegen die Ukraine kann er aber vorerst nicht eingezogen werden.

  2. Rechenzentren: IT des Bundes ignoriert eigene umweltpolitische Vorgaben
    Rechenzentren
    IT des Bundes ignoriert eigene umweltpolitische Vorgaben

    Bei 184 Rechenzentren und einem hohen Einkaufsvolumen für Technik hat die Bundes-IT eine große Bedeutung. Doch die Abwärme und erneuerbare Energien werden viel zu wenig genutzt.

  3. Revision CFI 1202A: Die neue PS5 hat einen 6-nm-Chip
    Revision CFI 1202A
    Die neue PS5 hat einen 6-nm-Chip

    Sony hat damit begonnen, eine neue Revision der PS5 auszuliefern. Sowohl für Kunden als auch für den Hersteller bietet das Modell Vorteile.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5-Verkauf bei MMS • CyberWeek: PC-Zubehör, Werkzeug & Co. • Günstig wie nie: Gigabyte RX 6900 XT 864,15€, MSI RTX 3090 1.159€, Fractal Design RGB Tower 129,90€ • MindStar (Palit RTX 3070 549€) • Thrustmaster T300 RS GT 299,99€ • Alternate (iPad Air (2022) 256GB 949,90€) [Werbung]
    •  /