GC 08: Eve Online - mit Frauen auf der Raumstation

Mittlerweile zählt Eve Online 245.000 zahlende Abonnenten und über 450.000 Spielfiguren. 25 Prozent der Abonnenten sollen seit der Startphase dabei sein. Dazu kommen noch 80.000 Trial-Accounts. Da alle im selben Spieluniversum aktiv sind, würden auch deutlich größere, komplexere und zudem stabilere soziale Strukturen möglich, als wenn die Spieler auf voneinander abgeschottete Server verteilt sind.

Stellenmarkt
  1. Business Analyst Business Intelligence & Analytics (m/w/d)
    ALDI SÜD Dienstleistungs-SE & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr
  2. Funktionsentwickler Funktionale Sicherheit (m/w/d)
    Schaeffler Automotive Buehl GmbH & Co. KG, Bühl
Detailsuche

Eine für Guðmundsson wichtige Besonderheit bei der Weiterentwicklung von Eve Online ist die Einbeziehung der Spieler in Form des Council of Stellar Managemet (CSM), einem demokratisch gewählten neunköpfigen Spielerbeirat. Die Entscheidung, den Spielern mehr Einfluss zu geben, habe dabei innerhalb CCP durchaus auch für Verunsicherung bei den Entwicklern gesorgt. Statt der ruppigen Kritik habe es aber bei dem realen Treffen mit dem im Mai 2008 gewählten Spielerbeirat eine konstruktive Diskussion mit kreativen Lösungen gegeben. Damit der CSM die Bodenhaftung nicht verliert, können es die Spieler auch mittels Abstimmung dazu bringen, bestimmte Themen zu behandeln.

Anders als es CCP erwartet habe, waren im CSM nicht die großen Allianzen vertreten. Stattdessen ergab sich Guðmundsson zufolge ein Querschnitt durch die Spielerbasis. Das jüngste Mitglied im CSM ist 17 alt, das älteste 52 Jahre. Zudem seien im aktuellen CSM alle Spielstile vertreten. Neben sieben männlichen Spielern seien zwei weibliche dabei, was der Geschlechterverteilung der Spieler entspreche.

Um noch mehr Frauen in Eve Online zu bekommen, versucht CCP sein mittlerweile 350 und bald über 400 Leute großes Team um möglichst viele Frauen zu erweitern und von diesen Anregungen für neue Spielideen zu erhalten. Guðmundsson erwähnte in dem Zusammenhang auch die Raumstationen, die ihm zufolge ab 2009 nicht nur zur Kommunikation und zur Arbeit besucht werden können. CCP will damit auch mehr Frauen für das Spiel begeistern. Es gab zwar schon ein älteres Video davon, wie Eve auf der Raumstation aussehen könnte, und CCP denkt auch über Reisen auf Planeten nach, konkrete Ankündigungen gab es bisher aber noch nicht. Ob anlässlich der Games Convention oder des nahenden Eve-Online-Fanfest in Island auch Details zur Möglichkeit zum Verlassen des Raumschiffs und den Aufgaben auf den Stationen vorgestellt werden, bleibt jedoch abzuwarten. Bereits in der Vergangenheit wurde jedoch bekräftigt, dass es um deutlich mehr als um einen hübschen 3D-Chat gehen soll.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 GC 08: Eve Online - mit Frauen auf der RaumstationGC 08: Eve Online - mit Frauen auf der Raumstation 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5.  


klemme61 17. Sep 2008

Viele behaupten diablo 2 hatte so eine große weibliche Fangemeinde wegen all den Schuhen...

klemme61 17. Sep 2008

Hm bin leider kein Kiddie aber Rechtschreibfehlersucher sind sowas von peinlich. Das...

Tömme 24. Aug 2008

..aber nur weil dus nich drauf hast :D

Misdemeanor 19. Aug 2008

"Dr. Lachmann", oder sollte ich sagen: Dr. Flachmann? Ich behaupte nicht, dass jemand...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Ryzen 7950X/7700X im Test
Brachialer Beginn einer neuen AMD-Ära

Nie waren die Ryzen-CPUs besser: extrem schnell, DDR5-Speicher, PCIe Gen5, integrierte Grafik. Der (thermische) Preis dafür ist jedoch hoch.
Ein Test von Marc Sauter und Martin Böckmann

Ryzen 7950X/7700X im Test: Brachialer Beginn einer neuen AMD-Ära
Artikel
  1. US-Whistleblower: Putin verleiht Snowden die russische Staatsbürgerschaft
    US-Whistleblower
    Putin verleiht Snowden die russische Staatsbürgerschaft

    US-Whistleblower Edward Snowden ist nun auch russischer Staatsbürger. Für den Krieg gegen die Ukraine kann er aber vorerst nicht eingezogen werden.

  2. Rechenzentren: IT des Bundes ignoriert eigene umweltpolitische Vorgaben
    Rechenzentren
    IT des Bundes ignoriert eigene umweltpolitische Vorgaben

    Bei 184 Rechenzentren und einem hohen Einkaufsvolumen für Technik hat die Bundes-IT eine große Bedeutung. Doch die Abwärme und erneuerbare Energien werden viel zu wenig genutzt.

  3. Revision CFI 1202A: Die neue PS5 hat einen 6-nm-Chip
    Revision CFI 1202A
    Die neue PS5 hat einen 6-nm-Chip

    Sony hat damit begonnen, eine neue Revision der PS5 auszuliefern. Sowohl für Kunden als auch für den Hersteller bietet das Modell Vorteile.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5-Verkauf bei MMS • CyberWeek: PC-Zubehör, Werkzeug & Co. • Günstig wie nie: Gigabyte RX 6900 XT 864,15€, MSI RTX 3090 1.159€, Fractal Design RGB Tower 129,90€ • MindStar (Palit RTX 3070 549€) • Thrustmaster T300 RS GT 299,99€ • Alternate (iPad Air (2022) 256GB 949,90€) [Werbung]
    •  /