WebTV-Plattformen setzen Medienbranche unter Druck

Videostream-Nutzung legt schneller zu als erwartet

In Deutschland verbringt der durchschnittliche Videostream-Nutzer bereits zwei Stunden am Tag an seinem Computer und schaut sich so im Monat 90 Videos an. Kommt der Zugang zu diesen Angeboten auch über den Fernsehbildschirm, geraten die TV-Sender unter Druck, so eine neue Studie von Roland Berger.

Artikel veröffentlicht am ,

Laut einer aktuellen Studie der Unternehmensberatung Roland Berger wurden in den USA im Jahr 2007 rund 66 Prozent mehr Videos über das Internet abgerufen als im Vorjahr. Insgesamt wurden über 10 Milliarden Videos über das Internet angesehen.

Stellenmarkt
  1. SAP FICO Berater (w/m/x)
    über duerenhoff GmbH, Raum Würzburg
  2. Projektingenieur mit Schwerpunkt IT (m/w/d)
    Fresenius Kabi, Friedberg
Detailsuche

Dabei gehen die Marktforscher davon aus, dass insbesondere ein bequemer Zugang der Streaminginhalte über den Fernsehbildschirm zu mehr Wettbewerb mit etablierten Netzbetreibern und TV-Sendern führen werde. "WebTV-Anbieter werden Blockbuster-Filme als Video-on-Demand-Bibliothek und in HD anbieten oder ihre Inhalte in Premium- und Nischenangeboten zusammenfassen", meint Alexander Mogg, Breitband- und Medienexperte bei Roland Berger Strategy Consultants. Pluspunkte sieht Mogg in den WebTV-Eigenschaften für interaktive Werbung, Time- und Place-Shift, der Personalisierung, dem Social Networking und durch Kommunikationsmöglichkeiten der Nutzer untereinander.

Steigende Bandbreiten ermöglichten bessere Bildqualität für die Webvideoangebote. "Die Bereitschaft der Verbraucher, für Inhalte zu zahlen, wird deshalb abnehmen", so Felix Iblher, Telekommunikationsexperte bei Roland Berger. Der größte Teil des WebTV-Angebots dürfte deshalb auch in Zukunft kostenlos bleiben, so die Studie.

Traditionelle Medienunternehmen und Telekommunikationsanbieter müssten jetzt reagieren, um zu verhindern, dass sich die Marken von WebTV-Unternehmen beim Verbraucher zu sehr etablieren. Ihre langersehnten Erträge aus IPTV-Abonnements und Video-on-Demand würden sich sonst nicht einstellen. Empfohlen seien nun Übernahmen der Streaming-Plattformanbieter, Kooperationen oder Imitation durch die etablierten Medien- und Telekomkonzerne, so Mogg.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Toreon 20. Aug 2008

Sorry, aber Spartenkanäle sind ja soooo von vorgestern.... Finde das immer wieder...

Toreon 20. Aug 2008

Dir und mir mögen diese Entwicklungen klar sein, aber wenn ich vor ca. 1-2 Jahren...

Jajaja 19. Aug 2008

Begrenzt durch die Speicherkapazität. Super. Außerdem hat man bei den Streaming...

Consult 19. Aug 2008

dazu gibt es das passende Video: http://de.youtube.com/watch?v=ko5CCSomDMY Ab ca. 1:30...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
E-Mountainbike Graveler 29 Zoll
Aldi verkauft Mountain-E-Bike von Prophete

Aldi bietet ein sportliches E-Bike für knapp 1.000 Euro an. Das Graveler 29 Zoll ist für unwegsames Gelände und die Stadt gedacht und dabei recht leicht.

E-Mountainbike Graveler 29 Zoll: Aldi verkauft Mountain-E-Bike von Prophete
Artikel
  1. J.R.R. Tolkien: The Embracer Group kauft Der Herr der Ringe
    J.R.R. Tolkien
    The Embracer Group kauft Der Herr der Ringe

    Bis auf die Buchrechte gehört Der Herr der Ringe künftig zu The Embracer Group. Nebenbei kauft der Publisher mal wieder ein paar Spielestudios.

  2. Smartphones: Samsung senkt Absatzziel erneut
    Smartphones
    Samsung senkt Absatzziel erneut

    In der aktuellen wirtschaftlichen Lage der Welt kann Samsung offenbar auch nicht an den bereits reduzierten Zielen festhalten.

  3. Softwareupdate: Falsches 5G-Icon im LTE-Netz von O2 Telefónica
    Softwareupdate
    Falsches 5G-Icon im LTE-Netz von O2 Telefónica

    Plötzlich zeigten Basisstationen im gesamten Nordosten Deutschlands 5G an. Doch die Ursache war nur ein fehlerhaftes Software-Update von Telefónica.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • 10%-Gaming-Gutschein bei eBay • Grafikkarten zu Tiefpreisen (Palit RTX 3090 Ti 1.391,98€, Zotac RTX 3090 1.298,99€, MSI RTX 3080 Ti 1.059€) • PS5 bei Amazon • HP HyperX Gaming-Maus 29€ statt 99€ • MindStar (ASRock RX 6900XT 869€) • Bester 2.000€-Gaming-PC [Werbung]
    •  /